Das November-Masters-Series-1000-Finale – Vukicevic vs. Moser – LIVE

November Masters Series 1000 2019, Final Set 1Set 2
rsVUKICEVIC Vladimir 44 0
atMOSER Nicolas 66 0
1h 32' 34'57'
VUKICEVIC Vladimir November Masters Series 1000 2019, Final MOSER Nicolas
61Total points won70
65% Points won on 1st serve72%
38% Points won on 2nd serve45%
3 / 3Breaks / Break Chanches5 / 12
52% / 76% 1st / 2nd Serves59% / 91%
1Aces5
9Double Faults2
26Winners28
28Unforced errors32
6 / 10Net points / attacks3 / 3
23:07

Liebe HTT-Fans! Das war unsere Live-Übetragung aus dem UTC La Ville! Wir sehen uns wenn Ihr wollt morgen wieder zum Finale des November-Challenger-Turniers zwischen Michael Eder und Amelie Gindl! Nochmals Danke für Eure Aufmerksamkeit und eine gute Nacht – wünscht C.L

23:06

Für Moser ist es der zweite Masters-Series-1000-Titel des Jahres und auch die fixe Qualifikation für die HTT Finals von 23. bis 29. November 2019 im UTC La Ville!

23:05

Vukicevic mit einem letzten Rückhandball ins Netz, und damit gewinnt Nicolas Moser nach 1:32 Stunden Spielzeit das Finale des November-Masters-Series-1000-Turniers mit 6:4 und 6:4. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich

23:04

Moser mit seinem zweiten Doppelfehler – leistbar bei 40:0 – zwei Matchbälle bleiben ja noch bei 40:15, und jetzt nach einem Rückhand-Fehler nur mehr einer bei 40:30

23:02

der 17jährige mit einem Service-Winner zum 30:0, und nach einem neuerlichen Rückhand-Fehler des Serben hat Moser bei 40:0 drei Matchbälle

23:01

Vukicevic jagt eine Rückhand hinten ins Out – 15:0

22:59

Vukicevic verliert einen der vielen langen Grundlinien-Rallyes, und damit hat Moser erneut Breakball zum 5:4, und den verwandelt er mit einer sensationell gespielten Vorhand zum 5:4. Damit kann der 17jährige in Kürze auf den Gewinn des November-Masters-Series-1000-Titels aufschlagen

22:58

Vukicevic mit einem unglaublichen Rückhand-Winner die Linie entlang und auf diese platziert – Einstand – der Breakball zum 4:5 ist abgewehrt

22:56

Moser macht sich den Platz auf und mit einem abschließenden Vorhand-Winner schießt er sich einen Breakball heraus – 30:40

22:55

Vukicevic mit Doppelfehler Nr. 9 bei 30:15 – damit steht es wieder 30:30

22:54

Vukicevic mit einem gelungenen Netzangriff und dem abschließenden Volley zum 15:0, und Moser verzieht eine Vorhand – 30:0

22:53

Vukicevic wagt den Weg ans Netz, Moser mit einem hektisch geschlagenen Rückhand-Passierball und der Serbe nützt den Breakball zum 4:4

22:51

… doch Moser kontert mit einem Service-Winner zum 30:30

22:50

Vukicevic zeigt mit einem ansatzlos geschlagenen Rückhand-Winner sein Können – 15:30

22:49

Vukicevic mit einem Fehler beim Volley und damit geht Moser mit einem Break 4:3 in Führung! Und das nach 0:3 – Moser also mit seinem vierten Game in Serie! Und wir haben eine kuriose Statistik vorliegen: beide Spieler bis zu diesem Zeitpunkt mit je 23 Winnern und Moser bei 27:23 sogar mit vier unerzwungenen Fehlern mehr, und dennoch führt Moser 6:4, 4:3! Der Grund: Vukicevic mit 8 Doppelfehlern!

22:47

Moser drückt mit seiner Vorhand aufs Tempo und hat erneut eine Break-Chance am Schläger

22:45

Moser mit einer Vorhand an die Linie und damit hat der 17jährige Breakball zum 4:3, und den lässt Moser mit einer ins Out geschlagenen Vorhand aus – Einstand

22:44

wieder bringt sich der Serbe mit einem Service-Winner in Stellung – Spielball zum 4:3, und den lässt er mit Doppelfehler Nr. 8 aus – Einstand

22:43

Vukicevic mit einem Service-Winner und dem Spielball zum 4:3, doch den lässt der 38jährige mit einem Rückhandfehler aus – Einstand

22:42

Moser kontert mit einem Volley-Punkt zum Einstand

22:40

Vukicevic legt eine Rückhand im Netz ab, und damit ist er mit Breakball Nr. 4 gegen sich konfrontiert

22:39

Einstand, Vukicevic macht nach einem Moser-Vorhand-Fehler ein 0:40 wett

22:38

. und auch bei der zweiten Break-Chance Mosers ist Vukicevic mit einem Vorhand-Winner zur Stelle – 30:40

22:37

Vukicevic mit einem misslungenen Stoppball und Moser hat bei 0:40 drei Mal die Chance zum Break auf 4:3 – die erste Break-Chance Mosers wehrt Vukicevic mit einem Rückhand-Longline-Winner ab – 15:40

22:36

Moser mit dem Punktgewinn zum 0:30

22:34

ein Rückhand-Fehler von Vukicevic bringt Moser das Game zum 3:3 Ausgleich

22:33

Moser mit einem Service-Winner und der Chance zum 3:3 – eine Stunde ist mittlerweile gespielt

22:32

Moser schiebt eine Vorhand hinten ins Out – Einstand

22:31

Moser drängt sein Gegenüber mit seiner Vorhand aus dem Platz – 40:15

22:30

Moser bügelt mit seinem fünften Ass das 0:15 aus

22:27

Vukicevic macht das halbe Dutzend an Doppelfehlern voll – Einstand statt 4:1 Führung aus Sicht des Routiniers aus Sombor, und wir sehen auch gleich noch Doppelfehler Nr. 7 des Ranglisten-Dritten und damit eine Break-Chance Mosers zum 2:3, die der 17jährige mit einem gelungenen Smash zum 2:3 verwandelt

22:25

Moser diesmal nicht mit dem Glück eines Netzrollers, der Ball bleibt auf seiner Seite, und Vukicevic hat erneut einen Spielball zum 4:1 vor der Brust

22:24

Moser setzt eine Rückhand neben die seitliche Linie – 40:30, doch den Spielball des Serben wehrt sein Gegner mit einem Vorhand-Passierball ab – Einstand

22:23

Vukicevic mit Doppelfehler Nr. 5 und gleich darauf mit einem Service-Winner – 30:30

22:21

Vukicevic mit einem gelungenen Flugball zum 15:0, und Moser mit einem Netzroller zum 15:15

22:20

der 17jährige legt nach mit einem Rückhand-Winner zum 40:15 – das erste Game im zweiten Satz winkt, und er realisiert es soeben mit einem Service-Winner zum 1:3

22:19

Moser brilliert mit einem großartigen Service-Winner zum 30:15

22:17

mit einem Service-Winner erhöht er aber gerade auf 3:0

22:16

zwei leichte Fehler des Serben von der Grundlinie bringen Moser wieder auf 30:30 heran

22:15

Vukicevic mit einem Service-Winner zum 30:0 und Moser hat erst einen Punkt im zweiten Satz gemacht

22:14

Moser mit seinem ersten Doppelfehler zum 0:40, und nachdem der 17jährige auch noch eine Vorhand ins Out befördert, geht Vukicevic mit einem zu Null gewonnenen Break 2:0 in Führung

22:12

Vukicevic spielt mit seinem Gegenüber Stop und Lob und punktet am Ende mit einem Smash zum 0:30

22:10

der 38jährige geht nach einem Vorhand-Fehler seines Gegners mit 1:0 in Führung

22:09

Vukicevic mit einem gelungenen Volley und dem 40:15 im Eröffnungs-Game des zweiten Satzes

22:07

Vukicevic startet mit seinem vierten Doppelfehler und seinem ersten Ass in den zweiten Durchgang – 15:15

22:01

zu Null holt sich Moser soeben das zehnte Game und damit den ersten Satz nach 34 Minuten mi 6:4

22:00

die serbische Nummer drischt eine Rückhand ins Netz – es wird eng – 30:0 für Nicolas Moser, und nach einem neuerlichen Rückhand-Fehler des Serben hat Moser drei Satzbälle bei 40:0

21:59

hier ist das 4:5, und Moser serviert auf den Gewinn des ersten Satzes – 15:0 nach einem Vorhand-Winner

21:56

Moser versenkt eine Rückhand im Netz – 30:30, und nachdem der 17jährige auch noch eine Vorhand ins Netz jagt, hat Vukicevic mit einem Schlag bei 40:30 einen Spielball zum 4:5

21:54

Moser verliert ein Vorhand-Duell an der Grundlinie – 15:30

21:53

Vukicevic mit einem Rückhand-Winner und dem ersten Break zum 3:5. Der Serbe serviert gegen den Satzverlust und startet mit zwei Fehlern von der Grundlinie – 0:30

21:52

Moser mit einer ins Netz beförderten Rückhand, und das ergibt den ersten Breakball für seinen serbischen Gegner – 30:40

21:51

Moser mit einem Vorhand-Winner und dem Punktgewinn zum 30:30

21:49

Moser kommt bei einer Vorhand zu spät – 0:15, gleich darauf macht er aber mit einem Vorhand-Winner wieder Druck – 15:15

21:48

Moser mit einem missglücktten Versuch einen Gegenstopp zu setzen – Vorteil und Spielball Vukicevic, und mit einem starken ersten Aufschlag verkürzt der Serbe auf 2:5

21:46

oje verschrien! Vukicevic mit seinem dritten Doppelfehler – 40:30 und mit Pech bei einem Netzroller – Einstand statt 2:5

21:45

Moser am Return sehr giftig und mit guter Länge – 15:15, Vukicevic aber steigert sich in diesem Game beim Service und führt 40:15

21:44

Moser bringt sich mit einem Service-Winner bei 40:15 soeben mit 5:1 in Führung

21:40

Moser nach drei unerzwungenen Fehlern von der Grundlinie und Vukicevic mit einem Service-Winner – zu Null holt sich der Serbe sein erstes Game zum 1:4

21:39

… und mit einem Service-Winner erhöht der 17jährige auf 4:0

21:38

Moser mit seinem vierten Ass zum 40:30

21:34

Vukicevic leistet sich seinen ersten Doppelfehler, und Moser hat bei 30:40 Breakball

21:33

Moser mit einem imposanten Start! Mit seinem dritten Ass holt er sich zu Null das Game zum 2:0, und mit zwei sensationellen Return-Winnern auch die nötiogen Punkte zum 15;:30, ehe sein Gegner mit einem gelungenen Stopp zum 30:30 punktet

21:32

Moser mit seinem zweiten Ass zum 40:0 und damit hat der Jungstar vom WAC gleich drei Spielbälle auf dem Schläger

21:31

der 17jährige startet sein erstes Aufschlagspiel mit einem Ass – 15:0, während Vukicevic einen Volley ins Out “tropfen” lässt – 30:0

21:29

Moser mit dem frühen Break nach einem guten Return und einer ins Netz beförderten Vukicevic-Vorhand zum 1:0

21:28

… ehe ihm sein erster Doppelfehler unterläuft – 15:40 – Moser mit zwei Break-Gelegenheiten zum Auftakt. Die erste Break-Chance lässt Moser mit einem Vorhand-Fehler ungenützt – 30:40

21:27

Vukicevic punktet erstmals in diesem Match mit einem Rückhand-Winner zum 15:30

21:26

Zwei Live-Ticker gleichzeitig, hier am Centercourt eröffnet Vukicevic in diesem Augenblick das Finale des 24. November-Masters-Series-1000-Turniers mit Service und einem Rückhand-Fehler zum 0:15

21:24

Gleich geht es hier los, Moser hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

21:19

Noch eine Info für alle HTT-Fans die sich für das Endspiel der HTT-Future-Finals interessieren! Dieses Match läuft weiter im Live-Ticker allerdings nur mehr als Live-Score!

21:15

Ein ganz ganz wichtiges Match steht in Kürze hier am Centercourt des UTC La Ville an! Das Endspiel beim 24. November-Masters-Series-1000-Turnier zwischen Vladimir Vukicevic und Nicolas Moser entscheidet nicht nur über den letzten Masters-Series-1000-Titel der heurigen Saison, sondern auch über das fünfte Fix-Ticket für die HTT Finals von 23. bis 30. November 2019, und damit einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville