Das zweite HTT-Wimbledon-Semifinale 2019 – Gräflinger vs. Zehetner – LIVE

Aldiana-Juni-Grand Slam 2019, Semifinal Set 1Set 2
atZEHETNER Martin 31 0
atGRäFLINGER Rene 66 0
1h 11' 34'36'
ZEHETNER Martin Aldiana-Juni-Grand Slam 2019, Semifinal GRäFLINGER Rene
49Total points won67
47% Points won on 1st serve74%
50% Points won on 2nd serve46%
1 / 8Breaks / Break Chanches5 / 9
58% / 95% 1st / 2nd Serves59% / 69%
1Aces0
1Double Faults8
12Winners36
30Unforced errors28
3 / 10Net points / attacks3 / 4
19:44

Liebe HTT-Fans! Das war unsere heutige Live-Übertragung vom HTT-Wimbledon-Turnier! Alexander Schager und Rene Gräflinger sind die großen Sieger des Tages und bestreiten morgen das Endspiel. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dann morgen wieder sehen, und verabschiede mich mit dem Wunsch nach einem schönen Abend! Bis bald – Euer C.L

19:38

Gräflinger mit einem starken ersten Aufschlag, Zehetner mit dem Fehler beim Return, und damit gewinnt Rene Gärflinger nach exakt 1:11 Stunden Spielzeit das zweite HTT-Wimbledon-Halbfinale gegen Martin Zehetner klar mit 6:3 und 6:1. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich

19:37

und hier sind auch schon die Matchbälle 1-2 und 3, und den ersten wehrt Zehetner mit einem Vorhand-Winner ab – 40:15

19:36

das war wohl die Entscheidung! Gräflinger drückt mit seiner Rückhand ab, und sichert sich per Break die 5:1 Führung. Der Kärntner serviert damit auf den Gewinn des Matches und den Finaleinzug bei HTT-Wimbledon 2019

19:34

zum allem Ärger serviert Zehetner jetzt bei Spielball zum 2:4 auch noch seinen ersten Doppel-Fehler – Einstand

19:33

Zehetner vergibt zum vierten Mal in diesem Satz eine 40:15 Führung, diesmal mit einem katastrophalen Stopp-Versuch – Einstand

19:30

Gräflinger hingegen grund solide und soeben mit einem Rückhand-Cross-Passierball zum 0:15

19:29

Gräflinger gewinnt am Ende ein umkämpftes Aufschlagspiel nach einem abschließenden Vorhand-Winner und geht mit 4:1 in Führung

19:28

… den lässt Zehetner mit einem schlecht gespielten Rückhand-Sice aus – EINSTAND

19:26

eine Stunde ist gespielt, und Gräflinger serviert Doppelfehler Nr. 7 – EINSTAND, und Doppelfehler Nr. 8 zum erneuten Breakball Zehetners

19:25

Gräflinger macht das halbe Dutzend an Doppelfehlern voll und Zehetner hat damit nochmals eine Break-Chance vor der Brust, die der Kärntner exzellent mit einem Stoppball abwehrt – Einstand

19:24

Gräflinger lässt einen weiteren Spielball mit Doppelfehler Nr. 5 liegen – Einstand, und nach einem seitlich ins Out gespielten Stopp muss der Kärntner einen Breakball abwehren

19:23

Zehetner verhindert das Schlimmste mit einem gelungenen Stopp – Einstand statt 1:4

19:22

Zehetner weiterhin viel zu weit hinter der Grundlinie – 30:30, und nachdem Gräflinger nach einem erlaufenen Stoppball noch einen Vorhand-Winner setzt, führt der 33jährige 40:30

19:20

hier ist das nächste Break! Zehetner mit einer ins Out beförderten Rückhand und Gräflinger führt 3:1

19:19

Zehetner am Netz erfolgreich und mit dem Punktgewinn zum Einstand, ehe er wieder eine Rückhand ins Netz drückt und erneut Breakball abzuwehren hat

19:17

Gräflinger mit einem Top-Passierball und dem Punkt zum Einstand, und nach einem Rückhand-Winner besorgt er sich sogar einen Breakball zum 3:1

19:13

Gräflinger aggressiver und mit einem Vorhand-Winner und nach zwei abgewehrten Breakbällen zur 2:1 Führung

19:12

Zehetner zu weit hinter Grundlinie agierend und mit dem Vorhand-Fehler – 30:40, und auch den zweiten Breakball lässt der 2fache Kitz-Sieger leichtfertig mit einem Return-Patzer aus – Einstand

19:11

Zehetner in der Nähe eines Breaks? 15:30 nach einem misslungenen Stopp seines Gegneübers, der nun nach einem Rückhand-Winner Zehetners tatsächlich zwei Breakbälle abzuwehren hat – 15:40

19:08

Gräflinger mit einem Return-Fehler und zu Null gleicht Zehetner zum 1:1 aus

19:06

Gräflinger holt sich auch das erste Game des zweiten Satzes und führt 1:0

19:05

Gräflinger jagt eine Vorhand ins Netz und lässt seinen Spielball im ersten Game des zweiten Satz damit ungenützt – Einstand

19:03

Gräflinger leistet sich Doppelfehler Nr. 3 – 15:30, er profitiert aber gleich darauf von einem Vorhand-Passierball-Fehler seines Gegners zum 30:30

19:02

Gräflinger drückt mit seiner Vorhand mächtig auf die Tube und gleicht zum 15:15 aus

19:01

Zehetner wieder unvorbereitet am Netz, und der folgende Passierball seines Gegners bringt Gräflinger nach 34 gespielten Minuten mit 6:3 die 1:0 Satzführung

19:00

30:40 – Gräflinger jagt einen Vorhand-Return auf ein zweites Service seines Gegners ins seitliche Aus

18:59

Gräflinger mit einem Return-Winner an die Linie und drei Satzbällen, wobei Zehetner den ersten Satzball mit einem geliungenen Volley abwehrt – 15:40

18:58

Zehetner hebt eine Vorhand ins Out und Gräflinger stellt zu Null auf 5:3, und nach einem sicher verwandelten Smash auch gleich auf 0:15

18:56

Gräflinger mit einem phantastischen Rückhand-Passierball zur 40:0 Führung

18:54

sein erstes Ass bringt Zehetner den Spielball zum 3:4 – 40:30, und ein Vorhandfehlerv seines Gegners besiegelt dann Zehetners Game-Gewinn zum 3:4

18:52

Zehetner gewinnt ein Rückhand-Duell und holt sich mit seinem ersten zweiten Winner in diesem Finale den Punkt zum 15:15

18:50

.. doch Zehetner patzt mit einem leichten Rückhand-Return-Fehler – 40:15, und mit einem missglückten Stopp, und damit bestätigt Gräflinger sein Break zum 4:2

18:49

Gräflinger serviert seinen zweiten Doppelfehler – 30:15

18:46

beim zweiten Breakball langt Gräflinger mit einem Rückhand-Longline-Winner zu und holt sich sein zweites Break zue 3:2 Führung im ersten Satz

18:45

Gräflinger am Netz – Zehetner mit dem gelungenen Vorhand-Passierball und dem ersten angewehrten Breakball – 30:40

18:44

Zehetner setzt eine Rückhand ins Netz und sein Gegner hat schon wieder zwei Break-Chancen – 15:40

18:42

Gräflinger verzieht zwei Mal von der Rückhand und Zehetner gelingt das Re-Break zum 2:2

18:41

wir sehen den ersten Doppelfehler dieses Matches – von Gräflinger zum Einstand

18:40

mit einem Vorhand-Winner besorgt sich Gräflinger zwei Spielbälle

18:38

Zehetner hämmert einen Smash ins Netz – 15:0

18:36

Zehtener mit zwei Fehlern von der Grundlinie, und sein Gegner mit zwei Break-Chancen! Gleich die erste davon nützt der Kärntner mit einem Vorhand-Winner zum ersten Break und der frühen 2:1 Führung

18:34

Zehetner mit einem schlechten Netzangriff, Gräflinger mit dem Vorhandpassierball, und nach zwei abgeweherten Break-Chancen gleicht Gräflinger zum 1:1 aus

18:32

mit einem misslungenen Stopp lässt Zehtener die erste von zwei Break-Chancen aus – 30:40

18:28

Zehetner holt sich das erste Spiel in diesem zweiten Semifinale und geht 1:0 in Führung

18:24

Wie sind zurück am Centercourt von WAT Landstraße. Zehetner hat die Wahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden

18:16

Herzlich Willkommen liebe HTT-Fans zum zweiten Semifinale von HTT-Wimbledon 2019. Wir suchen den Finalgegner von Alexander Schager, und freuen uns auf das Duell zwischen Rene Gräflinger und Martin Zehetner. Die beiden Spieler haben bereits den Cnetercourt betreten und schlagen sich ein!