Das Februar-HTT-500-Finale LIVE – Wild vs. Zehetner

Februar-HTT-Turnier 500 2019, Final Set 1Set 2
atWILD Maximillian 66 0
atZEHETNER Martin 42 0
1h 9' 41'27'
WILD Maximillian Februar-HTT-Turnier 500 2019, Final ZEHETNER Martin
67Total points won49
83% Points won on 1st serve60%
64% Points won on 2nd serve50%
3 / 12Breaks / Break Chanches0 / 0
77% / 100% 1st / 2nd Serves68% / 100%
10Aces5
0Double Faults0
41Winners17
27Unforced errors16
4 / 7Net points / attacks2 / 10
21:29

Liebe HTT-Fans! Das war unsere heutige Live-Schiene! Danke für Eure Aufmerksamkeit, und hier noch der obligate Hinweis auf kommenden Donnerstag 20 Uhr, da ist nämlich Nennschluss für das Februar-HTT-250-Turnier, den Februar-Future und das Februar-HTT-500-Doppel. Danke und gute Nacht -wünscht C.L

21:27

Nathalie Gratzl hat übrigens vor wenigen Augenblicken den Titel beim Februar-Challenger-Turnier gewonnen. 6:3, 6:2 im Finale gegen Matthias Sitta. Ebenfalls Gratulation!

21:24

mit Ass Nr. 10 macht Wild alles klar! Spiel Satz und Sieg für den amtierenden HTT-Australian-Open-Champion auch hier bei der 28. Auflage des Februar-HTT-500-Turniers im UTC La Ville. 69 Minuten hat er für seinen 6:4, 6:2 Finalerfolg über Martin Zehetner benötigt. Damit feiert er Saisontitel Nr. 2 und Karriere-Erfolg Nr. 6. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

21:23

Wild mit einem Stoppball und mit Ass Nr. 9, das gibt zwei weitere Matchbälle für den 18jährigen!

21:22

Zehetner zögert beim Flugball und Wild zittert einen Passierball an seinem Gegner vorbei ins Feld und auf die Linie – 15:0, ehe Zehetner mit einem spektakulären Return-Winner zum 15:15 punktet

21:21

Zehetner mit einem gelungenen ersten Service – das gibt Spielball für den 37jährigen zum 2:5, den er nach einem großartigen Rückhand-Passierball cross vorbei an Wild geschlagen verwandelt. Jetzt aber serviert Wild auf den Gewinn seines zweiten Saisontitels und 6. Karriere-Erfolgs. Zehetner braucht dringend seinen ersten Breakball und ein Break. Mal sehen was noch geht!

21:18

Zehetner profitiert von einem misslungen Tweener-Versuch Wild und er punktet mit seinem fünften Ass – 30:40, und er wehrt auch den dritten Matchball seines Gegners ab – Einstand nach einem Rückhand-Fehler Wilds

21:17

Wild mit einem gelungenen Lob und bei 0:40 mit drei Matchbällen

21:16

Zehetner serviert gegen den Matchverlust, und muss nach einem Smash-Winner Wilds schon wieder einem 0:15 und nach einem Vorhand-Fehler sogar einem 0:30 nachlaufen

21:15

Wild bei eigenem Aufschlag unmenschlich! Vorhand-Winner, Service-Winner, Ass Nr. 8, drei Spielbälle, und gleich der ersten verwandelt er mit einem Service-Winner auf einen zweiten Aufschlag zu Null zum 5:1

21:14

Wild mit einem Return-Kracher zum nächsten Breakball, und mit einem glücklich verwandelten Smash zum Break und der 4:1 Führung

21:13

ein Service-Winner bringt Zehnetner eine 40:30 Führung, die er mit einem verkorksten Netzangriff auslässt – Einstand

21:10

Zehetner mit einem starken Aufschlag weit nach Außen – 30:15, doch gleich darauf patzt der Routinier vom TC Deutsch Wagram wieder mit seiner Vorhand – 30:30

21:09

Wild zwingt Zehetner zum nächsten Fehler, diesmal mit der Rückhand – 15:15

21:08

Nein, weil Wild schon wieder mächtig Dampf macht und Zehetner zu einem Fehler von der Vorhand zwingt, und gleich darauf mit einem Service-Winner auf 3:1 erhöht

21:07

Zehetner lässt sein Können mit einer eingesprungenen Rückhand zum Punktgewinn aufblitzen – 30:15, und mit einem genial gesetzten Stoppball – 30:30 – gibt es jetzt die erste Break-Chance für den 37jährigen?

21:06

Service-Winner, Vorhand-Winner, Wild wie aus einem Guss und mit einer 30:0 Führung

21:04

Zehetner bringt sich mit einem Service-Winner zum 40:15 in Stellung und vollendet mit Ass Nr. 4 zum 1:2

21:03

Zehetner wehrt sich aber – mit seinem dritten Ass zum 15:15, und nach einem Volley-Fehler seines Gegners vorne am Netz mit dem 30:15

21:02

die nächste hammerharte und präzise Vorhand die in Zehetners Feld einschlägt – 40:0, dazu gibt es Ass Nr. 7 von Wild, der zu Null die 2:0 Führung klar macht, und gerade nach einem mächtigen Vorhand-Return Zehetner zu überrollen scheint – 0:15

21:00

Zehetner verzieht eine Vorhand – 15:0, während Wild das halbe Dutzend an Assen voll macht – 30:0

20:59

Wild sichert sich mit einem Vorhand-Winner exakt an die Linie gesetzt zwei Breakbälle gleich im ersten Spiel des zweiten Satzes, den ersten wehrt Zehetner noch mit seinem zweiten Ass zum 30:40 ab, den zweiten Breakball verwandelt Wild mit einem gelungenen und erfolgreich abgeschlossenen Netzangriff per Volley zum 1:0

20:58

Zehetner mit einem Stopp, dem Angriff am Netz und dem kassierten Passierball zum 15:30

20:56

Wild eröffnet den zweiten Satz soeben mit einem Vorhand-Passierball zum 0:15, Zehetner antwortet mit einem Service-Winner zum 15:15

20:55

Hammer-Service – Vorhand-Winner – 40:15 – zwei Satzbälle, und gleich der ersten Satzball verwandelt Wild mit einem Service-Winner zum 6:4 – gespielt sind 41 Minuten

20:54

Zehetner in diesem Match noch ohne Break-Chance – jetzt zählt es, und Wild eröffnet mit einem misslungenen Lob – 0:15, ehe der Jungstar der HTT mit einem Vorhand-Winner kontert – 15:15, und mit einem Service-Winner nachlegt – 30:15

20:53

den dritten Spielball nützt der 37jährige und verkürzt nach einem Rückhand-Slice-Fehler Wilds auf 4:5. Der topgesetzte 18jährige kann damit in Kürze auf den Gewinn des ersten Satzes aufschlagen!

20:52

Wild wieder mit einem affenartigen Vorhand-Winner – 40:15, und nochmals kracht eine Vorhand ins Feld Zehetners – 40:30

20:50

Zehetner am Netz ganz sicher und mit einem Volley zur 30:0 Führung, die er gerade mit einem starken ersten Aufschlag zum 40:0 und drei Spielbällen ausbaut

20:49

Zehetner mit einem missglückten Stopp-Versuch, und Wild erhöht auf 5:3. Damit serviert Zehetner nun gegen den Verlust des ersten Satzes, und er startet nach einem Vorhand-Fehler Wilds mit einer 15:0 Führung

20:48

Wild verliert ein Slice-Duell gegen seinen Gegner, obwohl der mit gerissener Saite spielte. 40:30

20:47

Wild verliert gerade ein Vorhand-Cross-Duell gegen Zehetner, führt aber noch 30:15, ehe er Ass Nr. 5 zum 40:15 folgen lässt

20:46

eine halbe Stunde ist gespielt, Wild beim Aufschlag und nach einem grandiosen Vorhand-Passierball mit dem 15:0, dazu gibt es einen Rückhand-Fehler von Zehetner zum 30:0

20:44

Zehetner spielt erfolgreich “Stopp & Lob” mit dem amtierenden HTT-Australian-Open-Sieger, und verkürzt soeben zu Null auf 3:4

20:43

zwei Wild-Fehler von der Grundlinie und ein zu Boden befördertes Racket gibt es zu sehen – 30:0 Zehetner, der nach einem weiteren kapitalen Vorhand-Fehler seines Gegners bei 40:0 drei Chancen zum 3:4 hat

20:42

Ass Nr. 4 bringt Wild eine 40:0 Führung ein, die er mit Glück und einem Netzroller nach einem Rückhand-Schlag zum 4:2 verwandelt

20:40

Wild punktet mit einem Vorhand-Winner und einem Service-Kracher zum 30:0

20:39

Das Niveau gerade im Sinkflug – Wild mit einer katastrophal geschlagenen Rückhand – Spielball Zehetner zum 2:3, und diesmal gelingt der so wichtige Game-Gewinn zum 2:3, auch weil Maxi Wild mit einem neuerlichen Rückhand-Fehler tatkräftig mithilft

20:38

Zehetner mit einem gut angetragenen Lob mit viel Drall und dem Spielball zum 2:3, den der Routinier wieder mit einem Vorhand-Fehler auslässt – EINSTAND

20:36

Wild verballert sich mit der Vorhand – Einstand, doch Zehetner verhilft seinem Gegenüber zu einem weiteren Breakball, den Wild abermals auslässt – EINSTAND

20:35

ganz viel Slice in diesem letzten Ballwechsel von beiden Seiten, ehe Wild mit einem Vorhand-Winner zum Einstand abschließt, ehe sich der Ranglisten-Zweite mit einem weiteren Vorhand-Winner Breakball zum 4:1 sichert

20:34

Zehetner mit einem ganz schlechten Stopp-Versuch – Wild erläuft den Ball – 40:30

20:33

Zehetner setzt seine Rückhand zum Punktgewinn ein – 30:15, eine Führung die er gerade nach einem Wild-Vorhand-Fehler auf 40:15 ausbaut

20:31

ein abschließender Service-Winner beschert Wild die 3:1 Führung!

20:30

Wild muss nach einem Vorhand-Fehler und einem tollen Return seines Gegners nach 40:15 Führung erstmals bei eigenem Aufschlag über Einstand, ehe er sich mit einem Smash einen weiteren Spielball sichert

20:29

Wild mit den Assen Nr. 2 und 3 zum 40:15 und zwei Spielbällen zum 3:1

20:28

Wild legt mit einem Service-Winner nach – 15:0, ehe er eine Vorhand seitlich ins Out drischt – 15:15

20:27

Wild mit einem Rückhand-Longline-Schuss und im vierten Versuch gelingt dem 18jährigen damit das erste Break dieses Matches zur 2:1 Führung

20:26

Zehetner muss nach einem Rückhand-Fehler Breakball Nr. 3 abwehren, und er tut dies spektakulär mit seinem ersten Ass – erneut heißt es Einstand, bevor wir einen kapitalen Smash-Fehler von Zehetner zum vierten Breakball Wilds zu sehen bekommen

20:25

Wild verzieht einen Vorhand-Cross-Passierball, und damit ist aus Sicht Zehetners auch der zweite Breakball abgewehrt – Einstand

20:24

Zehetner mit dem ersten Netzangriff, und er wird von Wild mit der Rückhand “passiert” – 15:40 wir sehen die ersten beiden Break-Chancen dieses Finales, und die erste wehrt Zehetner mit einem grandiosen Rückhand-Winner zum 30:40 ab

20:23

0:30 – der 2fache HTT-Kitz-Sieger mit einem Vorhand-Patzer

20:22

Wild ohne Probleme mit dem 1:1, und Zehetner startet in Game Nr. 3 mit einem weiteren Rückhandfehler zum 0:15

20:20

Wild bringt einen gelungenen Stoppball an – 30:15, und nachdem Zehetner eine Rückhand seitlich ins Out befördert, hat Wild bei 40:15 zwei Chancen zum 1:1

20:19

Wild schiebt einen Rückhand-Slice ins Netz und Zehetner holt sich das erste Game, während Wild sein erstes Aufschlagspiel mit einem Ass eröffnet – 15:0

20:17

Wild mit einer verunglückten Vorhand – Zehetner mit Spielball Nr. 3 in diesem Eröffnungs-Game

20:16

mit einem Service-Winner besorgt sich Zehetner zwei Spielbälle zum 1:0, den rsten wehrt Wild mit einem Return-Winner von der Vorhand ab – 40:30, und beim zweiten Spielball patzt Zehetner mit der Rückhand – Einstand nach 40:15

20:15

Zehetner mit einem starken ersten Service auf 30:0, ehe Wild einen Return anbringt und auf 30:15 verkürzt

20:14

Wild eröffnet dieses Finale mit einem ins Netz geschlagenen Vorhandball – 15:0

20:12

Die letzten Vorbereitungen laufen, gleich geht es hier am Centercourt des UTC La Viulle mit Aufschlag Martin Zehetner los, und ich wünsche Euch für den anstehenden Abend wieder gute und spannende Unterhaltung!

20:09

Zehetner hat die Wahl zu seinem 17. HTT-Karriere-Finale gewonnen und sich für Aufschlag entschieden!

20:03

Die beiden Protagonisten des heutigen Abends haben soeben den Platz bestreten und mit dem “warm up” begonnen!

19:59

HTT-Australian-Open-Champion Maximilian Wild auf der Jagd nach dem nächsten Saisontitel, und Martin Zehetner möchte zweistellig werden in Sachen HTT-Titel, und damit herzlich Willkommen und einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville zum Endspiel der 28. Auflage des Februar-HTT-500-Turniers zwischen dem an Nummer 1 gesetzten Ranglisten-Zweiten Maximilian Wild und der Nr. 3 des Turniers und der “9” des HTT-Computer-Rankings Martin Zehetner. Noch sind die beiden Finalisten nicht da, aber sie sollten in Kürze hier am Centercourt eintreffen!