Nightsession des 4. Spieltages – Wolf vs . Szabados – LIVE

HTT Tour Finals - Masters 2018, Round Robin Set 1Set 2Set 3
atWOLF Matthias 622 0
atSZABADOS Andreas 466 0
1h 43' 42'30'31'
WOLF Matthias HTT Tour Finals - Masters 2018, Round Robin SZABADOS Andreas
75Total points won96
50% Points won on 1st serve67%
56% Points won on 2nd serve58%
2 / 6Breaks / Break Chanches5 / 13
83% / 100% 1st / 2nd Serves75% / 95%
1Aces2
0Double Faults1
25Winners45
49Unforced errors48
3 / 4Net points / attacks14 / 22
00:48

Liebe HTT-Fans! Das war der vierte Tag LIVE auf unserer Web-Seite! Ich darf mich wie immer von Euch verabschieden, und wünsche noch eine gute Nacht! Bis Morgen – Euer C.L

00:38

Wolf mit einem letzten Fehler, und damit gewinnt Andreas Szabados nach 1:43 Stunden das letzte Match des Tages gegen Matthias Wolf mit 4:6, 6:2 und 6:2. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich

00:36

Szabados nach einem Wolf-Fehler mit dem 40:0 und drei Matchbällen

00:35

15:0 – Szabados mit einem Volley-Punkt, und 30:0 nach einem Vorhand-Winner

00:33

Wolf am Netz, das geht in diesem Moment schief, und Szabados holt sich das Break zum 5:2

00:32

Szabados hat Breakball zum 5:2, und das wäre dann wohl die Vorentscheidung in diesem Match

00:31

Szabados versenkt eine Rückhand im Netz – Vorteil Wolf zum 3:4

00:30

Wolf erneut mit zwei Fehlern – Einstand

00:28

Wolf bleibt aber dran – er fightet mit einem Volley und einem Vorhand-Winner

00:27

Szabados mit einem Service-Winner zum 4:2 und Wolf befördert sein Racket zu Boden

00:26

Szabados jetzt mit richtig starkem Tennis und mit einem Vorhand-Winner zum 40:0

00:25

Szabados wieder am Netz erfolgreich – 15:0

00:24

Szabados taucht wieder am Netz auf, diesmal verschlägt er aber den Volley, und Wolf verkürzt auf 2:3

00:21

Wolf mit einem leichten Return-Fehler aus ein zweites Szabados-Service, und der 29jährige Niederösterreicher stellt auf 3:1

00:20

eine Wolf-Vorhand bleibt am Netzband hängen – Szabados mit dem 40:30 und der Chance zum 3:1

00:18

Wolf muss jetzt kontern, und er tut das mit einem Rückhand-Winner zum 0:15

00:16

Wolf mit einem misslungenen Stopp, und zu Null holt sich Szabados das Break zum 2:1

00:15

Szabados immer wieder am Netz erfolgreich – 0:30

00:13

Wolf verzieht eine Rückhand, und Szabados gleicht zu Null zum 1:1 aus

00:12

Szabados jetzt immer öfters am Netz zu sehen – obendrein auch noch erfolgreich – wie eben zum 15:0, und auch das 30:0 holt sich der Niederösterreicher am Netz per Volley

00:11

Wolf hat Glück mit einem Netzroller und erneut einen Spielball zum 1:0, und diesmal klappt es nach einem Service-Winner mit der 1:0 Führung im Entscheidungssatz

00:10

Wolf bekommt nach einem Rückhand-Fehler seines Gegenübers einen Spielball angeboten – 40:30

00:08

Szabados kontert mit einem herrlichen Volley-Punkt – 30:30

00:07

Wolf eröffnet den dritten Satz mit einem gelungenen Stoppball zum 15:0

00:02

Wolf lässt einen Breakball zum 3:5 ungenützt, während Szabados mit zwei Assen den Satzausgleich nach 30 gespielten Minuten klar macht

23:59

Wolf setzt einen Vorhand-Winner – zum 30:15

23:58

Szabados serviert auf den Satzausgleich, und er startet mit einem sicher verwandelten Volley zum 15:0

23:56

Wolf mit seinem ersten Ass, und damit verkürzt der Ranglisten-Sechste gerade auf 2:5

23:55

Satzball Szabados, und der Niederösterreicher verzieht ganz knapp mit seiner Rückhand – Einstand

23:54

Szabados mit dem 0:15, danach holt Wolf nach langem wieder zwei Punkte – 30:15

23:52

Szabados marschiert jetzt – wieder zu Null bringt er seinen Aufschlag zum 5:1 durch

23:51

Szabados legt nach – 15:0 nach einem Vorhand-Winner

23:49

Szabados scheint in die Partie gefunden zu haben – 0:40 nach einem Vorhand-Winner, und gerade gibt Wolf seinen Aufschlag zu Null zum 1:4 ab

23:48

Wolf mittlerweile auch ungewohnt fehlerhaft 0:30 bei eigenem Service

23:47

Wolf hebt eine Rückhand ins Netz und serviert gerade bei einem 1:3 Rückstand

23:46

Szabados erhält Applaus vom Publikum für einen gefühlvoll gesetzten Volley zum 40:15

23:45

Szabados mit einem Service-Winner – 15:0, und mit einem Vorhand-Kracher auf 30:0

23:43

Szabados kommt trotzdem noch zum Break – 2:1 die Führung für den Niederösterreicher im zweiten Satz

23:42

Szabados patzt mit seiner Rückhand, damit sind wieder zwei Break-Chancen dahin

23:41

Wolf verzieht die nächste Rückhand und Szabados kommt dadurch zu zwei Break-Chancen – 15:40

23:39

Szabados dreht ein 0:30 und es steht 1:1

23:36

mit Mühe aber doch bringt Wolf sein Aufschlagspiel zum 1:0 durch

23:34

Einstand nach 40:15 – Wolf müht sich wieder einmal bei eigenem Aufschlag

23:33

Wolf glänzt mit einem herrlichen Vorhand-Passierball zum 30:15

23:31

Szabados eröffnet den zweiten Satz mit einem gelungenen Stoppball – 0:15

23:28

der erste Satz ist durch – Wolf mit einem Rückhand-Winner und der Vorjahresfinalist gewinnt den ersten Durchgang mit 6:4

23:26

Wolf nach einem Rückhand-Winner an die Linie bei 0:30 nur mehr zwei Punkte vom Satzgewinn entfernt, und nach einem Passierball soagr mit drei Satzbällen ausgestattet

23:23

Szabados mit einem neuerlichen Rückhand-Fehler, und Wolf geht mit 5:4 in Führung

23:16

Szabados mit einem Spielball zum 4:4, den er mit einem Service-Winner auch verwandelt

23:12

Szabados mit einem missglückten Lob – 15:30, und Wolf mit einem Vorhand-Winner – 30:40 – das Break geht trotzdem an Szabados, der von einem Vorhand-Fehler seines Gegners profitiert und auf 3:4 verkürzt

23:10

Szabados setzt zwei Mal seine Rückhand als Punktschlag ein – 0:30

23:09

Szabados mit einem Volley-Punkt und dem Game-Gewinn zum 2:4

23:08

eine zweiten Breakball Wolfs wehrt Szabados mit einem Rückhand-Winner ab – Einstand

23:07

Szabados mit seinem bereits 18. Fehler von der Grundlinie, und mit dem ermöglicht er Wolf eine Break-Chance zum 5:1

23:04

zwei Service-Winner von Wolf, der gerade mit 4:1 in Führung geht

23:03

Wolf mit einem Service-Winner, damit verhindert das Break für Szabados zum 2:3

23:02

Wolf lässt mit zwei unerzwungenen Fehlern von der Grundlinie gerade zwei Spielbälle zum 4:1 aus – Einstand

23:01

Fehler über Fehler über Fehler über Fehler – 40:15 Wolf

23:00

Szaabdos hat erstmals angeschrieben – 1:3 aus seiner Sicht und er legt als Rückschläger gleich noch mit einem Passierball nach . 0:15

22:57

Szabados punktet mit einem Volley – 15:0

22:53

zwei Break-Chancen hat Szabados ausgelassen, und jetzt liegt er 0:3 zurück

22:52

Szabados jammert gerade über eine vergebene Break-Chance nach einem Vorhand-Patzer – Einstand

22:52

Szabados hat zwei Mal die Möglichkeit zum Re-Break, nachdem Wolf eine Vorhand ins Netz setzt

22:50

Wolf mit dem ersten Break und der 2:0 Führung

22:49

Szabados setzt eine Vorhand ins Out, und Wolf kommt zu seinen ersten beiden Break-Chancen – 15:40

22:48

der erste Doppelfehler dieses Matches unterläuft Szabados – 0:15

22:47

wir erleben in diesem Startgame schon einmal einen Vorgeschmack was auf uns zukommen könnte in dieser Nacht! Viele lange Ballwechsel!!!!! Wolf mit dem zweiten Spielball und der 1:0 Führung soeben, nachdem Szabados einen Volley ins Netz setzt

22:44

nach vier Fehlern zum Start sorgt Wolf mit dem ersten Winner per Rückhand für den Spielball aus seiner Sicht – 40:30

22:42

Wolf mit dem Eröffnungs-Fehler sozusagen – 0:15

22:41

Gleich geht es los, Wolf hat die Wahl gewonnen, und sich für Aufschlag entschieden!

22:18

Soeben haben Juri Maelson und Alexander Sikanov den Doppelschlager gegen Krauskopf-Krawcewicz mit 7:6, 6:2 gewonnen, und wir warten auf das letzte Single des Abends zwischen Matthias Wolf und Andreas Szababos

21:54

Danach geht es dann im letzten Match des Abends zwischen Matthias Wolf und Andreas Szabados um eine wichtige Vorentscheidung in Gruppe A. Bis später!

21:52

Einmal wird es heute Abend noch spannend im Einzel, und damit nochmals herzlich Willkommen liebe HTT-Fans vom Centercourt des UTC La Ville, wo gerade das Top-Doppel des vierten Spieltages zwischen Krauskopf-Krawcewicz und Sikanov-Maelson läuft. Das Nummer 1 Doppel aus Österreich führte im ersten Satz 5:2, am Ende aber holten Alexander Sikanov aus Russland und Juri Maelson aus Estland den ersten Satz im Tie-Break mit 7:6 und auch im zweiten Durchgang für die Ranglisten-Vierten mit 2:1