Prüger vs. Vukicevic – das November-Masters Series 1000-Finale – LIVE

November-Masters-Series-1000 2018, Final Set 1Set 2Set 3
atPRüGER Lukas 626 0
rsVUKICEVIC Vladimir 164 0
2h 13' 33'35'63'
PRüGER Lukas November-Masters-Series-1000 2018, Final VUKICEVIC Vladimir
90Total points won80
70% Points won on 1st serve63%
34% Points won on 2nd serve26%
6 / 12Breaks / Break Chanches5 / 10
53% / 85% 1st / 2nd Serves59% / 88%
1Aces0
6Double Faults4
32Winners26
48Unforced errors53
4 / 13Net points / attacks8 / 16
23:42

Liebe HTT-Fans! Das war unsere Live-Übertragung vom November-Masters-Series-1000-Finale! Ich darf mich für Eure Aufmerksamkeit bedanken, und auf morgen Mittwoch verweisen, wo wir Euch ab 21 Uhr das Endspiel der HTT-Future-Finals zwischen Samuel Boruta und Valentin Kaftan live übertragen werden! Danke nochmals und eine gute Nacht – wünscht C.L

23:38

Prüger gewinnt damit seinen 16. HTT-Karriere-Titel, zu dem hobbytennistour.at recht herzlich gratuliert!

23:38

Prüger mit einem abschließenden Volley und dem Sieg beim 23. November-Masters-Series-1000-Turnier 2018! Es gibt ein Shakehands am Netz und eine noch immer andauernde Diskussion der beiden HTT-Superstars über die eine oder andere enge Situation!

23:35

Prüger holt sich mit einem Volley seinen ersten Matchball – 40:30

23:35

zwei leichte und unnötige Prüger-Fehler lassen wieder Hoffnung bei Vukicevic und seinen Fans in der Halle aufkommen – 15:30

23:34

Vukicevic hebt eine Rückhand hinten ins Aus – 15:0

23:33

Prüger versucht sich mit einem Half-Volley vorne am Netz, der Fehler dort bringt Vukicevic aber auf 4:5 heran! In Kürze kann Lukas Prüger aber mit eigenem Aufschlag die Sache klar machen, und seinen siebenten Saison- und achten HTT Masters Series 1000 Karriere-Titel gewinnen!

23:31

Vukicevic sichert sich mit einem Vorhand-Winner einen Spielball zum 4:5

23:29

Prüger mit einem mangelhaften Lob – 30:15

23:29

Vukicevic will bei 15:0 einen Stopp setzen, ein Vorhaben das misslingt – 15:15

23:28

Vukicevic mit einem mächtigen Return-Winner zum 40:30, doch Prüger antwortet mit einem grandiosen Vorhand-Winner genau ins Eck zum 5:3, und damit muss sein Gegner nun bereits gegen den Matchverlust aufschlagen

23:26

soeben wird Vukicevic mit seinem 50. Fehler in diesem Finale auffällig! Ein Vorhand-Return des Serben landet weit im Out und Prüger führt 40:0

23:25

Vukicevic mit einem Vorhand die im Netz landet und einem 30:0 Rückstand

23:23

gleich sind zwei Stunden gespielt – Prüger gelang soeben mit seinem 80. Punkt in diesem Finale das Break zum 4:3, und das möchte der Ranglisten-Erste nun bei eigenem Aufschlag bestätigen!

23:22

Vukicevic verschlägt eine Rückhand und gibt damit eine 40:0 Führung aus der Hand! Prüger mit seinem vierten Game in Serie und der 4:3 Führung im entscheidenden dritten Satz

23:21

Vukicevic nach 4 Punkten in Serie für seinen Gegner und bei Abwehr eines Breakballes mit einem genialen Volley zum Einstand, ehe er schon wieder mit seiner Rückhand patzt – Prüger mit der nächsten Break-Möglichkeit zum 4:3

23:20

die HTT Nr. 4 aus Serbien mit einem Volley-Patzer zum Einstand, und plötzlich hat Prüger nach einem Vorhand-Winner sogar eine Break-Möglichkeit um mit 4:3 in Führung zu gehen

23:18

Prüger kontert mit einem Vorhand-Winner – 40:30

23:17

bei 40:0 unterläuft Vukicevic sein vierter Doppelfehler in diesem Finale – bei 40:15 bleiben dem Serben aber noch zwei Chancen um in der Entscheidung mit 4:3 in Führung zu gehen

23:16

Vukicevic mit einem Service-Winner und einem erfolgreichen Netzangriff mit dem 30:0, das er soeben mit einem weiteren Service-Winner zum 40:0 ausbaut

23:15

es ist Spielball Prüger, und den verwandelt er am Ende mit einem Service-Winner zum 3:3, und das nach 0:3 Rückstand!

23:14

110 Minuten sind gespielt! Spielball Prüger oder Breakball Vukicevic?

23:13

Prüger mit einem schlecht ausgeführten Stoppball – 15:30

23:11

Vukicevic drückt eine Rückhand ins Netz – 15:0

23:08

Prüger mit der nächsten Break-Gelegenheit, und nachdem Vukicevic eine Rückhand im Netz versenkt, ist dieser dritte Satz wieder on serve. Prüger mit dem Break zum 2:3

23:05

jetzt schiebt wieder Prüger eine Rückhand hinten ins Out – Einstand

23:04

Prüger bekommt nach einem weiteren Rückhand-Slice-Fehler seines Gegners einen Breakball angeboten

23:03

Vukicevic verzieht eine Vorhand – es heisst Einstand, und die Gemüter erhitzen sich langsam in dieser entscheidenden Phase dieses letzten Masters-Series-1000-Matches des Jahres 2018

23:00

Prüger jagt eine Vorhand ins Netz – Einstand statt Break und 2:3 Verkürzung

23:00

Vukicevic verfällt gerade wieder in seine Rückhand-Slice-Schwäche aus Satz Nr. 1 – Prüger mit der Break-Gelegenheit zum 2:3

22:58

Prüger verjubelt gerade eine 0:30 Führung mit einem vermeidbaren Vorhand-Patzer – 30:30

22:58

es war übrigens Prügers erstes durchgebrachtes Service-Game seit dem 6:1 im ersten Satz!

22:56

also es geht ja doch noch! Prüger nach drei Fehlern seines Gegners und einem Vorhand-Winner zu Null zum 1:3 – sein erstes durchgebrachtes Aufschlagspiel nach langer Zeit

22:55

Vukicevic mit zwei leichten Fehlern von der Grundlinie – 30:0

22:54

Prüger hat seit sechs Games nicht mehr angeschrieben, und auch keines seiner letzten 5 Aufschlagspiele gewinnen können! Ein schlechtes Omen für die nächsten Minuten, in denen die HTT Nr. 1 vor einem Pflicht-Game steht

22:52

Prüger lässt diese große Chance aber mir einem leichten Rückhandfehler aus, und nachdem auch noch ein Vorhandball des 20jährigen am Netzband hängen bleibt, hat Vukicevic einen Spielball zum 3:0 vor der Brust, und mit einem Service-Winner erhöht der Serbe nun auch auf 3:0

22:50

eine Slice-Rückhand aus Sicht von Vukicevic bleibt diesmal am Netzband hängen, und damit hat Lukas Prüger die Möglichkeit zum prompten Re-Break – 30:40

22:49

Vukicevic leistet sich Doppelfehler Nr. 3 – 30:30 nach 30:0

22:48

Prüger verschafft seinem Ärger über sein eigenes Spiel mit einem Vorhand-Winner Luft – 30:15

22:47

bei Prüger geht jetzt gar nichts mehr zusammen – 30:0 für Vukicevic nach einem Rückhandfehler seines 20jährigen Gegners

22:46

was ist mit der HTT Nr. 1 los? Er leistet sich gerade seinen bereits sechsten Doppelfehler, und damit liegt er mit 0:2 im entscheidenden dritten Heat zurück

22:44

Vukicevic mit einem Smash bombensicher zum 15:40 und zwei Break-Chancen

22:43

vier Games in Serie sind damit zuletzt an Vukicevic gegangen! Und vier Mal hat Prüger zuletzt auch sein Service abgegeben, und jetzt muss der 20jährige bei eigenem Aufschlag anschreiben, doch er begeht schon wieder zwei vermeidbare Fehler zum 15:30

22:41

Vukicevic hat wieder Glück mit einem Netzroller und Spielball zum 1:0, den Prüger für ihn mit einem kapitalen Vorhand-Fehler verwandelt

22:40

Prüger drückt mit einem Vorhand-Winner aufs Tempo und kommt zum wichtigen Einstandspunkt aus seiner Sicht

22:39

Prüger erhält Applaus vom Publikum für einen die Linie entlang gezogenen Rückhand-Winner zum 40:30

22:38

Prüger mit einem Anfänger-Smash der meterweit im Out landet – die Nummer 1 fuchsgteufelswild und mit einem an die Plane gedonnerten Racket – 40:15

22:36

Vukicevic mit einem großartigen Rückhand-Passierball die Linie entlang zum 30:0

22:36

70 Minuten sind gespielt – Vukicevic eröffnet den dritten Satz mit eigenem Aufschlag und dem Punktgewinn zum 15:0 nachdem Prüger einen Vorhand-Return auf ein zweites Service seines Gegners im Netz versenkt

22:34

Vukicevic scheitert beim Versuch einen Passierball zu setzen – 30:40, doch mit Doppelfehler Nr. 5 besiegelt Prüger einen zweiten Satz, der aus seiner Sicht total zum vergessen war! Kein einziges Aufschlagspiel konnte die HTT Nr. 1 in diesem zweiten Satz durchbringen! Vukiceviv gleicht damit nach weiteren 35 Minuten mit 6:2 zum 1:1 in Sätzen aus

22:32

mit seinem ersten Volley-Punkt vorne am Netz wehrt Prüger den ersten von drei Satzbällen seines Gegners ab – 15:40

22:31

Prüger jetzt total von der Rolle – 0:30 nach einem an die Plane geschlagenen Vorhandball, und nach einem weiteren Rückhand-Fehler des Ranglisten-Ersten heisst es 0:40 – Vukicevic mit drei Satzbällen

22:30

Prüger serviert bereits gegen den Satzverlust, und er startet mit einem Rückhand-Fehler zum 0:15

22:28

Vukicevic hält seinen Aufschlag und er baut seine Führung im zweiten Satz auf 5:2 aus

22:27

ein starkes erstes Service hinterher, und Vukicevic hat bei 40:15 zwei Chancen um auf 5:2 zu erhöhen

22:27

Vukicevic brilliert mit erfolgreich vorgetragenem Serve & Volley zum 15:15, und er profitiert auch noch von einem Vorhand-Fehler Prügers zum 30:15

22:25

Prüger mit einem total missglückten Stoppversuch, und zu Null muss die Nummer 1 schon zum dritten Mal in Serie in diesem zweiten Satz sein Service zum 2:4 abgeben!

22:24

Prüger am Netz auch keine Koryphäe – 0:30 und damit nach 60 gespielten Minuten 0:6 Punkte am Netz

22:23

4 Breaks haben wir in diesem zweiten Satz bisher gesehen, Prüger versucht nun in Kürze sein erstes Aufschlag im zweiten Durchgang durchzubringen! Der 20jährige beim Aufschlag, doch er läuft in einen exzellent gespielten Rückhand-Passierball seines Gegenübers zum 0:15

22:20

0:40 – Vukicevic leistet sich den nächsten unerzwungenen Fehler von der Vorhand, und gleich darauf läut der Serbe in einen sensationellen Vorhand-Passierball Prügers, der zu Null mit dem nächsten Break auf 2:3 verkürzt

22:19

Vukicevic mit seinem zweiten Doppelfehler, und Prüger legt mit einem tollen Passierball gegen den am Netz lauernden Serben nach – 0:30

22:18

Prüger jagt einen Vorhandball ins Netz und sein Racket wütend zu Boden – soeben hat der Ranglisten-Erste das zweite Break in diesem zweiten Satz kassiert und einem 1:3 Rückstand nachzulaufen

22:16

Vukicevic im Glück – mit einem Rückhand-Netzroller zum Einstand, ehe er wieder eine Vorhand verzieht – Vorteil Prüger zum 2:2, doch der 20jährige produziert Doppelfehler Nr. 4 und es heisst wieder Einstand

22:15

das erste Ass dieses Finales gelingt Lukas Prüger – 40:30

22:13

Prüger verzieht eine Vorhand – 0:15

22:11

Prüger hebt einen Lob über Vukicevic hinweg ins Out, und damit geht der Ranglisten-Vierte im zweiten Satz mit 2:1 in Führung

22:08

Prüger versenkt eine Vorhand im Netz, und damit gelingt Vukicevic sein erstes Break in diesem Finale! Dieses prompte Re-Rebreak beschert dem 37jährigen Routinier das 1:1 zu Beginn des zweiten Satzes

22:07

Prüger mit seinem bereits dritten Doppelfehler zum 15:30 und nach einem Rückhand-Slice-Fehler des Ranglisten-Ersten hat Vukicevic bei 15:40 zwei Break-Chancen

22:05

ein Volley des Serben bleibt am Netzband hängen – 15:0, und auch Prüger baut einen Volley im Netz ein – 15:15

22:04

Prüger mit einem Linien-Ball und dem frühen Break zum 1:0

22:03

Prüger besorgt sich mit einem herrlichen Passierball gleich im ersten Game des zweiten Satzes als Rückschläger eine Break-Möglichkeit

22:00

Vukicevic eröffnet den zweiten Satz mit einem Service-Winner – 15:0

21:57

ein Prüger-Volley landet im Netz – 40:15, den zweiten Satzball nützt der 20jährige aber mit einem Vorhand-Winner zum 6:1 nach 33 Minuten

21:56

Prüger mit einem Service-Winner und bei 40:0 mit drei Ssatzbällen

21:55

0:40 – Vukicevic mit einemn knapp ins Out geschlagenen Volley, und nach einem mächtigen Return-Winner holt sich Prüger zu Null sein zweites Break in diesem Finale und die 5:1 Führung

21:54

immer wieder wird Vukicevic heute sein Rückhand-Slice zum Verhängnis – 0:30

21:53

4:1 Prüger – klingt viel, ist aber nur ein Break! Vukicevic beim Service, und nach einem Vorhand-Winner seines Gegners 0:15 hinten

21:50

das Game geht schließlich aber doch an Lukas Prüger, der sich nach einem Rückhand-Slice-Patzer seines Gegners bei 4:1 zum Seitenwechsel auf die Bank setzt

21:49

Vukicevic punktet bei 40:0 für seinen Gegner mit einem Vorhand-Winner, und nach einem missglückten Rückhand-Stopp-Versuch Prügers, kommt die Nr. 2 des Turniers soagr auf 40:30 heran

21:47

Prüger punktet mit einem Service-Winner und er profitiert von einem Return-Fehler seines Gegners zum 30:0

21:47

Vukicevic aufmerksam, und mit einem Vorhand-Winner, und einem Smash zum Vorteil auf 1:3, den er nach einem Volley-Fehler seines Gegners auch klar macht! Der Serbe hat angeschrieben und auf 1:3 verkürzt

21:45

Vukicevic verzieht eine Vorhand, und Prüger hat die Chance zum nächsten Break und einer frühen 4:0 Führung

21:44

Vukicevic kontert aber mit zwei Vorhand-Winnern und einer 30:15 Führung

21:43

Vukicevic unterläuft sein erster Doppelfehler – 0:15

21:42

immerhin waren die ersten beiden Break-Chancen für Vukicevic da, der jetzt mit eigenem Service versuchen muss, endlich in diesem Auftakt-Satz des November-Masters-Series-1000-Finales 2018 anzuschreiben!

21:41

10 Minuten hat dieses dritte Game gedauert, ehe sich Prüger mit einem Service-Winner 3:0 in Führung bringt

21:39

das muntere Vorteil-Einstand-Spielchen geht weiter – Prüger mit dem Vorhand-Fehler

21:38

es geht hin und her in diesem umkämpften dritten Spiel des ersten Satzes – Vukicevic patzt immer wieder mit seiner Slice-Rückhand, Prüger eher mit seiner Vorhand, und darum heisst es schon wieder Einstand, ehe sich Prüger mit einem Vorhand-Winner einen weiteren Spielball zum 3:0 sichert

21:36

die Rückhand noch nicht ganz sattelfest beim 3fachen HTT-Wimbledonsieger – wieder Einstand

21:36

Prüger lässt soeben einen Spielball zum 3:0 mit einem neben die Linie gesetzten Vorhandball aus – Einstand, und nach einem neuerlichen Vorhand-Fehler der HTT-Nr. 1 gibt es Breakball Nr. 2 für Vukicevic

21:34

Vukicevic aber patzt mit einem Rückhand-Fehler – erneut heisst es Einstand

21:33

Prüger muss nach seinem zweiten Doppelfehler über Einstand, und nach einem Vorhand-Winner seines Gegners den ersten Breakball in diesem Finale gegen sich abwehren

21:32

bei 30:30 schiebt Vukicevic wieder einen Volley hinten ins Aus – 40:30

21:31

Vukicevic glänzt mit einem herrlichen Stopp zum 0:15 und nach dem ersten Doppelfehler Prügers heisst es 0:30

21:30

den ersten Breakball wehrt Vukicevic noch mit einem Service-Winner zum 15:40 ab, den zweiten aber verwandelt sein Gegenüber mit einem Rückhand-Return an die Loinie zum ersten Break und zur 2:0 Führung

21:28

Prüger mit einem Return-Winner und drei Break-Chancen in diesem ersten Game als Rückschläger – 0:40

21:27

Vukicevic macht sich den Platz ganz großartig auf, der anschließende Volley segelt aber ins Aus – 0:15

21:26

Prüger muss in seinem ersten Aufschlagspiel über 30:30, geht aber nach zwei Service-Winnern doch mit 1:0 in Führung

21:25

die erste längere Grundlinien-Rallye geht nach einem Rückhand-Winner an Serbiens Topstar – 15:30

21:24

Vukicevic kontert mit einem herrlichen Vorhand-Winner zum 15:15

21:23

Prüger steht bereit, der 20jährige eröffnet soeben das 23. November-Masters-Series-1000-Finale mit Aufschlag und einem Service-Winner zum 15:0

21:20

Noch einmal die Bälle durchserviert, und dann kann es mit Aufschlag des an Nummer 1 gesetzten Lukas Prüger auch schon losgehen! Ich wünsche Euch wie immer gute und spannende Unterhaltung!

21:15

Vukicevic hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

21:11

Soeben hat das warm up hier am Centercourt des UTC La Ville begonnen! Ein paar Minuten dauert es also noch!

21:07

Wer holt den letzten HTT-Masters-Series-1000-Titel des Jahres, wer gewinnt die Generalprobe für die am Samstag in einer Woche beginnenden HTT-Tour-Finals, und wer geht nach bisher zwei direkten Duellen mit je einem Sieg 2:1 in Führung? Das sind die großen Fragen vor dem mit Spannung erwarteten Endspiel bei der 23. Auflage des November-Masters-Series-1000-Turniers zwischen dem Ranglisten-Ersten Lukas Prüger und dem 3fachen HTT-Wimbledonsieger Vladimir Vukicevic, und damit herzlich Willkommen und einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville!