Das Endspiel beim Mai-HTT-500-Turnier – Wolf vs. Wild – LIVE

Mai-HTT-Turnier 500 2018, Final Set 1Set 2Set 3
atWOLF Matthias 756 0
atWILD Maximillian 571 0
2h 34' 50'72'31'
WOLF Matthias Mai-HTT-Turnier 500 2018, Final WILD Maximillian
108Total points won95
61% Points won on 1st serve52%
46% Points won on 2nd serve48%
7 / 13Breaks / Break Chanches5 / 10
77% / 92% 1st / 2nd Serves77% / 96%
1Aces5
2Double Faults1
19Winners41
47Unforced errors86
2 / 5Net points / attacks8 / 15
21:58

Liebe HTT-Fans! Das war ein superspannender Finaltag aus dem UTC La Ville! Ich darf mich wie immer für Eure Aufmerksamkeit bedanken und auf den kommenden Donnerstag 20 Uhr verweisen, wo dann Nennschluss für das anstehenden HTT-Weekend mit dem Mai-HTT-250-Turnier und dem Mai-Future ist. Danke nochmals und eine gute Nacht – wünscht C.L

21:49

Harca mit einem abschließenden Vorhand-Winner und die beiden Jungstar schlagen sensationeller Weise das Duo Mucic-Rieger mit 6:4, 0:6 und 16:14

21:47

Simon Rieger mit einem Rückhandfehler – 15:14 Harca-Alex Rieger

21:47

14:14 was für ein Krimi!!!!!

21:46

Rieger mit einem Lob ins Aus – 13:13 und Simon Rieger mit einer Vorhand ins Netz – 14:13 Matchball Harca-Alex Rieger

21:45

13:!2 Harca-Rieger

21:44

Mucic mit einem Vorhand-Winner – 12:12 – die Seiten werden ein viertes Mal gewechselt

21:43

12:11 und Matchball Harca-Rieger

21:43

Mucic mit einem Vorhandfehler – 11:11

21:42

11:10 Mucic-Rieger

21:41

Rieger mit einem Doppelfehler – 10:9 und Matchball für Rieger-Harca

21:40

Mucic-Rieger lassen gerade bei 9:7 zwei Matchbälle aus – 9:9 ein drittes Mal werden die Seiten gewechselt

21:36

bei 6:6 werden wieder die Seiten gewechselt- Spannung pur am kleinen Centercourt des UTC La Ville zum Abschluss des langen Finaltages

21:33

Rieger-Harca liegen im Match-Tiebreak mit 5:3 voran

21:30

bei 3:3 werden soeben zum ersten Mal die Seiten gewechselt

21:29

Mucic-Rieger haben im Endpiel des Mai-HTT-500-Doppelbewerbs im zweiten Satz gnadenlos zurückgeschlagen und mit 6:0 die Oberhand behalten. Ein Match-Tiebreak muss die Titelentscheidung bringen

21:17

wir bleiben heute Abend noch ein bißchen online, denn es läuft ja zum Abschluss des Tages auch noch das Endspiel im Doppelbewerb des Mai-HTT-500-Turniers, und da haben überraschender Weise Florian Harca und Alexander Rieger den ersten Satz gegen das favorisierte Duo Nico Mucic & Simon Rieger mit 6:4 gewonnen

21:01

Wild setzt eine letzte Vorhand seitlich ins Out, und damit gewinnt Matthias Wolf nach 2:34 Stunden Spielzeit das Endspiel des 13. Mai-HTT-500-Turniers gegen Wild mit 7:5, 5:7 und 6:1. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

20:59

Wild in aussichtsreicher Position mit einem Smash an den Zaun – Wolf mit dem ersten Matchball bei 40:30

20:59

Wolf mit einem Vorhand-Winner zum 30:30 – zwei Punkte fehlen dem 30jährigen noch zum Titelgewinn

20:55

jetzt kann es schnell gehen – Wild mit zwei Vorhand-Fehlern am Stück und dem kassierten Break zum 1:5 – Wolf serviert damit auf den Titelgewinn beim Mai-HTT-500-Turnier 2018 im UTC La Ville

20:54

Wolf mit einem seltenen Vorhand-Winner und Wild mit einem oft gesehenen Vorhand-Fehler – 0:30

20:53

es war der 80. Fehler von Wild zum 100. Punkt von Wolf in diesem Finale!!!!!!!

20:51

eine Slice-Rückhand von Wild bleibt am Netzband hängen – Vorteil Wolf zum 4:1 und mit Punkt von der Vorhand holt sich der topgesetzte Wolf das hart umkämpfte Game zum 4:1

20:50

eine Break-Chance zum 2:3 hat Wild gerade mit einem Fehler von der Vorhand ausgelassen – Einstand

20:49

Einstand – Wild mit einem mutigen Angriff ans Netz und dem erfolgreich gesetzten Smash

20:48

Wolf hat nach einem weiteren Vorhand-Fehler seines Gegners einen Spielball zum 4:1 – 40:30

20:46

Wolf hat den ganzen Platz offen und setzt einen Stoppball ins Netz – 30:30

20:45

Wolf legt mit einem Vorhand-Winner nach – 30:0

20:43

ein komplett verhautes Aufschlagspiel schließt Wild mit einem Vorhand-Fehler ab und damit holt sich Wolf das Break zum 3:1

20:42

Wild setzt eine Vorhand ins Out und Wolf hat beio 15:40 zwei Break-Chancen zum 3:1

20:41

bei 0:30 kommt Wild mit einem Smash zum Punkt-Gewinn – 15:30

20:40

Wild mit seinem ersten Doppelfehler – 0:15

20:38

zu Null geht Matthias Wolf mit eigenem Aufschlag im Entscheidungssatz mit 2:1 in Führung

20:37

Wild prügelt eine Vorhand meterweit ins Out – 40:0

20:37

nach einem starken Aufschlagspiel sehen wir wieder zwei leichte Fehler von Wild als Rückschläger – 30:0

20:35

mit einem bombensicher verwandelten Smash gleicht Wild zum 1:1 aus

20:34

Wild erhöht das Tempo – mit einem Service-Winner und einem Vorhand-Kracher stellt er auf 40:15

20:34

Wild mit Ass Nr. 5 und einem kapitalen Vorhand-Fehler – 15:15

20:32

mit einem Vorhand-Winner sichert sich Wolf das erste Game im allesentscheidenden dritten Satz zur 1:0 Führung

20:32

Wild hebt eine Rückhand seitlich ins Aus – 40:30

20:30

Wolf mit frischem T-Shirt und Wild mit zwei unforced errors zum 30:0 zu Beginn des dritten Satzes

20:25

Wolf mit dem Vorhand-Fehler und nach einem 72 Minuten dauernden zweiten Satz gleicht Wild mit 7:5 zum 1:1 in Sätzen aus

20:23

zwei Stunden sind gespielt – und Wild sichert sich mit einem Vorhand-Winner einen Satzball – 40:30

20:21

wieder sehen wir einen kaum zu glaubenden Rückhand-Fehler bei Wild – 15:30

20:20

Wild mit einem Fehler am Netz – 0:15, Wolf mit einem Rückhand-Fehler beim Return – 15:15

20:19

Wolf donnert einen Smash ins Netz und damit geht Wild mit dem nächsten Break 6:5 in Führung

20:18

Wild bekommt die nächste Break-Chance ohne eigenes Zutun angeboten

20:17

Wolf mit einem ganz leichten Vorhand-Fehler – wir sehen leider ein echt bescheidenes Finale – zumindest was das Spielerische angeht – spannend ist es allemal

20:15

Wolf mit einem eigentlich gelungenen Stoppball und Wild  mit einem Gegenstopp der per Netzband ins Feld des Gegners fällt – 40:30

20:14

Wild mit einem komplett unnötigen Fehler beim Volley – 40:15 statt 30:30

20:13

eine Stunde ist gespielt in diesem zweiten Satz und Wild liegt nach einem Vorhand-Fehler 30:15 zurück

20:11

Wild mit einem herrlichen Half-Volley zum 0:15

20:11

Wolf macht aus dem Nichts und mit seiner ersten Breakchance das Game zum 5:5 – Wild mit zwei ausgelassenen Satzbällen

20:09

Wild lässt auch den zweiten Satzball mit einem Vorhand-Fehler aus – wieder heisst es Einstand

20:08

Wolf mit einem gelungenen Stoppball zum Einstand, und dann gelingt Wild ein unfassbares Ass mit dem zweiten Aufschlag zum zweiten Satzball

20:06

Wild hat nach einem Return-Fehler von Wolf Satzball – 40:30

20:05

Wild mit einem Rückhandfehler nachdem er diesen letzten Ballwechsel diktiert hat – 30:15 statt 40:0

20:04

Wild serviert auf den Satzgewinn – 30:0 nach einem Service-Winner

20:04

und wieder hat Wild eine Breakchance zum 5:4, und jetzt reicht es für den 17jährigen nach einem weiteren Wolf-Fehler von der Grundlinie zum Break und zur 5:4 Führung

19:59

Wild mit dem Fehler zum Einstand, Wolf mit dem Fehler zum Breakball für seinen Gegner – so geht das hier am Centercourt hin und her – das Niveau dabei mehr als fragwürdig

19:57

Fehler über Fehler – diesmal einer von Wolf und Wild hat wieder eine Break-Möglichkeit zum 5:4

19:56

Wolf jagt eine Vorhand ins Netz – das nächste Geschenk zum Breakball für seinen Gegner

19:55

Wild auf der Rückhand extrem schwach heute – 30:30

19:54

50ster unerzwungener Fehler von Wild – diesmal mit der Rückhand – 15:15

19:51

4:4 – das nächste Break nach einem Vorhand-Fehler Wilds

19:50

Wolf bekommt nach einem Vorhand-Fehler seines Gegners einen Breakball zum 4:4 angeboten

19:47

Wolf hämmert einen Smash ins Aus – 15:0

19:45

mit einem Passierball holt sich Wolf das Game zum 3:4

19:42

Wild dreht dieses Game noch und geht mit 4:2 in Führung

19:41

Wolf mit einem Vorhand-Winner zum Einstand

19:40

Wolf mit seinem 25ten unerzwungenen Fehler – Einstand, und Wild mit Ass Nr. 3 zum Vorteil auf 4:2

19:39

Wild mit einem fatalen Volley-Fehler – Breakball Wolf zum 3:3

19:38

Wild mit einem Service-Winner – Einstand

19:37

Wolf mit dem nächsten Vorhand-Fehler und mit zwei Breakbällen konfrontiert – 15:40

19:33

vier Punkte in Folge gehen an Wild der mit einem weiteren Break 3:2 in Führung geht

19:32

das Niveau im Sinkflug – Wolf mit einem Vorhandfehler – 30:40

19:30

Wolf mit seinem zweiten Doppelfehler – 30:15

19:29

Wild hat den Vorteil des frühen Breaks schon wieder aus der Hand gegeben – Wolf mit dem Re-Break zum 2:2

19:28

55 unerzwungene Fehler haben die beiden schon auf den Centercourt “gezaubert” – soeben hat Wolf mit einem missglückten Stopp seine zweite Break-Chance vergeben – Einstand

19:24

Wild setzt zwei Mal eine Rückhand ins Netz – 0:30

19:22

Wolf verkürzt mit einem gelungenen Stopp auf 1:2

19:21

Wild erntet für einen sensationellen Vorhand-Return-Winner zum 40:30 Szenen-Applaus

19:19

Wild erhöht mit einem Volley auf 2:0

19:18

Wild mit dem nächsten Service-Winner und der 40:15 Führung

19:16

Wild mit einem Service-Winner zum 30:0

19:15

Wolf gibt zu Null das este Aufschlagspiel im zweiten Satz ab

19:14

Wild gleich mit drei Break-Chancen im Eröffnungsgame des zweiten Satzes – 0:40

19:13

Wolf eröffnet den zweiten Satz mit Aufschlag, den ersten Punkt macht aber Wild mit einem Vorhand-Winner

19:08

da ist es passiert! Wild setzt eine Slice-Rückhand hinten ins Out und damit geht der erste Satz des Mai-HTT-500-Finales hier am Centercourt des UTC La Ville nach exakt 50 Minuten mit 7:5 an Matthias Wolf

19:07

Wild mit einem Service-Winner – 30:30, nach einem Vorhand-Winner hat Wolf aber erneut Satzball – 30:40

19:05

eine Wahnsinns-Rallye endet mit einem Rückhand-Fehler Wilds – 15:30

19:04

Wild serviert gegen den Satzverlust und er tut dies gleich einmal mit einem Service-Winner – 15:0

19:02

Wolf mit einem guten ersten Aufschlag weit nach Außen und der topgesetzte HTT-Star vom SKVS Flötzersteig geht im ersten Satz mit 6:5 in Führung

19:01

Wolf hat nach einem leichten Return-Fehlers Wild mit der Vorhand zwei Spielbälle zum 6:5 – 40:15, wobei der 17jährige den ersten mit einem Vorhand-Winner abwehrt – 40:30

18:59

Wolf mit seinem ersten Ass – 30:0

18:59

Wild mit Ass Nr. 2 und erneutem Spielball zum 5:5, den er gerade mit einem Service-Winner sicher verwandelt

18:57

Wild mit einem ganz starken ersten Aufschlag zum Einstand und nach einem Vorhand-Fehler von Wolf hat der 17jährige nun seinerseits einen Spielball zum 5:5

18:56

Wild mit einem Volley-Fehler am Netz und Wolf hat aus dem Nichts einen ersten Satzball – 30:40

18:55

dann wieder zwei leichte Fehler von Wild – 30:30

18:54

Wild mit einem präzise gesetzten Smash  – 15:0

18:52

Wolf hat nach einem weiteren Wild-Fehler von der Grundlinie einen Spielball zum 5:4, und mit einem Service-Winner geht der Ranglisten-Dritte mit 5:4 in Führung

18:50

4:4 – 30:30 – Wild mit einem Vorhand-Passierball erfolgreich

18:48
18:47

Wild mit dem ersten Ass dieses Finales und dem 4:4 Ausgleich

18:42

Wolf bringt soeben seinen Aufschlag zum 4:3 durch

18:42

Wild setzt bei 40:0 einen Vorhand-Winner kurz cross gesetzt – 40:15

18:40

Wolf mit einem Service-Winner zum 30:0

18:39

Wild setzt eine Slice-Rückhand ins Out, und damit gelingt Wolf das Re-Break zum 3:3

18:38

Wild schiebt einen Vorhand-Passierball ins Out – 15:40 – Wolf mit zwei Break-Chancen

18:36

Wild startet mit einem Service-Winner in sein nächstes Aufschlagspiel – 15:0

18:34

Wild “glänzt” mit einem Vorhand-Fehler und damit verkürzt Wolf im ersten Satz auf 2:3

18:32

einen tollen Ballwechsel schließt Wolf mit einem Vorhand-Winner zum 30:15 ab

18:31

eine Wolf-Rückhand segelt ins Aus und Wild stellt auf 3:1

18:30

Wild immer wieder mit seiner bombastischen Vorhand und der 40:15 Führung

18:27

mit einem Vorhand-Winner holt sich Wild im zweiten Versuch das erste Break dieses Endspieles zum 2:1

18:26

Wild hat nach einer langen Grundlinien-Rallye seine zweite Break-Möglichkeit zum 2:1

18:25

Wild setzt einen Vorhand-Return ins Aus – 30:30, Wolf ebenfalls eine Vorhand und damit hat sein Gegner den ersten Breakball dieses Finales – 30:40

18:23

Wild in der Anfangsphase immer wieder mit seiner Vorhand erfolgreich – 15:30

18:22

mit einem Vorhand-Winner gleicht Wild zum 1:1 aus

18:20

Wild mit einem Service-Winner mit ganz viel Spin zum 30:0

18:19

Wild mit einem weiteren Vorhand-Fehler und Wolf führt 1:0

18:18

30:15 – Wolf mit dem ersten Doppelfehler dieses Finales

18:17

Wild mit einem Rückhand-Slice-Fehler und einem Return-Patzer zum Start – 30:0

18:03

die beiden Spieler haben soeben den Centercourt betreten und schlagen sich bereits ein! Wolf hat die Wahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden

18:01

Wir sind zurück am Centercourt und warten jetzt mit großer Vorfreude auf das zweite Finale des Tages mit Duell zwischen Matthias Wolf und Maximilian Wild!