Das Finale beim HTT-April-Challenger zwischen Castillo und Fedorczuk – LIVE

April-Challenger-KAT 1 2018, Final Set 1Set 2Set 3
doCASTILLO Noah 653 0
atFEDORCZUK Philipp 376 0
2h 8' 32'56'39'
CASTILLO Noah April-Challenger-KAT 1 2018, Final FEDORCZUK Philipp
101Total points won102
51% Points won on 1st serve47%
37% Points won on 2nd serve50%
8 / 14Breaks / Break Chanches9 / 15
74% / 67% 1st / 2nd Serves70% / 70%
0Aces0
9Double Faults9
42Winners43
50Unforced errors50
17 / 37Net points / attacks16 / 31
19:59

Liebe HTT-Fans! Das war das HTT-Sandplatz-Opening im UTC La Ville! Es endete mit den Siegen von Matthias Haubner im April-HTT-500-Turnier und von Philipp Fedorczuk beim April-Challenger. Ich darf mich wie immer für Eure Aufmerksamkeit bedanken und noch einen angenehmen Abend wünschen, nicht allerdings ohne den obligaten Hinweis auf das kommende Turnier-Wochenende, das insgesamt 7 Events zu bieten hat. Im UTC La Ville gehen das April-HTT-250-Turnier und das April-Future über die Bühne, in Baden stehen ein 500er, und ein Challenger auf dem Programm und in Linz steigen ein 500er, ein 250er und ein Challenger. Nennschluss ist morgen Donnerstag um 20 Uhr. Nochmals danke und bis bald – Euer C.L

19:30

Nach 2:08 Stunden Spielzeit gewinnt Philipp Fedorczuk das Finale des April-Challengers gegen Noah Castillo mit 3:6, 7:5, 6:3 und feiert seinen ersten HTT-Karriere-Titel. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

19:29

Fedorczuk verwandelt seinen zweiten Matchball mit einem Smash und Castillo zerlegt sein Racket!

19:28

Fedorczuk mit einem Passierball von der Vorhand und bei 0:40 mit drei Matchbällen – den ersten Matchball setzt der 13jährige mit einem Volley ins Aus – 15:40

19:26

ein Smash bringt Fedorczuk das 0:30

19:26

Castillo erneut am Netz erfolgreich und mit geschafftem Break zum 3:5

19:25

Fedorczuk mit einem halbherzig gespielten Volley und Castillo mit dem Passierball zur Break-Chance auf 3:5 – 30:40

19:24

Castillo mit einem Spitzenball aus dem Handgelenk – 30:30

19:22

Fedorczuk mit einem weiteren Passierball zum 15:15

19:21

Fedorczuk taucht am Netz auf, und holt sich mit einem Smash das vielleicht schon entscheidende Break zum 5:2 – zwei Stunden sind übrigens gespielt

19:20

Fedorczuk holt sich mit einem Vorhand-Winner einen Breakball zum 5:2

19:20

Castillo verliert ein erneutes Netzduell der beiden Jungstars am Netz, führt aber noch 40:30, ehe er einen scheinbar sicheren Smash zum 3:4 versemmelt und bei Einstand neuerlich aufschlagen muss

19:18

Fedorczuk knallt einen Vorhand-Return ins Netz – 40:15

19:17

Castillo jetzt fast schon im Stile Bernhard Scheidls und mit permanenten Netz-Atracken zum 30:0

19:16

eine Rückhand Castillos segelt ins Aus, und damit führt Fedorczuk nun mit 4:2

19:15

Fedorczuk leistet sich seinen neunten Doppelfehler zum 40:15

19:14

40:0 – Fedorczuk mit einem großartigen Vorhand-Passierball zu drei Spielbällen auf 4:2

19:13

Castillo versenkt einen Flugball im Netz, und Fedorczuk serviert nun bei einer 3:2 Führung im dritten Satz und legt gleich einmal mit einem Vorhand-Winner zum 15:0 los

19:11

Einstand – Castillo mit Doppelfehler Nr. 9 und nach einem Vorhand-Return-Winner sichert sich Fedorczuk erneut einen Breakball zum 3:2

19:10

Fedorczuk kommt wieder auf Einstand, doch Castillo rückt jetzt immer öfters ans Netz vor und punktet soeben wieder mit einem Smash zum erneuten Spielball auf 3:2

19:09

Fedorczuk wehrt mit einem Vorhand-Winner einen Spielball seines Gegners ab, ehe Castillo nach einem sehenswerten Ballwechsel am Netz sich wieder einen Spielball erarbeitet

19:07

Fedorczuk stellt mit einem Volleypunkt auf 30:30

19:07

Castillo mit einem Smash und einem Vorhand-Fehler zum 15:15, ehe der 14jährige einen Volley zum 30:15 nachlegt

19:06

Fedorczuk jagt eine Vorhand ins Netz und Castillo gleicht mit seinem ersten Break im dritten Satz zum 1:1 aus

19:05

Castillo egalisiert den Spielball seines Gegners mit einem genialen Vorhand-Return-Winner zum Einstand, und holt sich mit einem weiteren Vorhand-Return-Kracher jetzt sogar einen Breakball zum 2:2

19:03

Fedorczuk hat nach einem Vorhand-Passierball einen Spielball zum 3:1 – 40:30

19:02

Castillo kontert ebenfalls mit einem Vorhand-Winner – 15:15

19:01

ein Vorhand-Winner bringt Fedorczuk das 15:0 – 100 Minuten sind exakt gespielt

18:59

Castillo setzt einen Vorhandball auf die Linie und verkürzt mit eigenem Aufschlag auf 1:2

18:58

Castillo mit einem wichtigen und gelungenen Vorhand-Passierball zum 40:30

18:58

es geht jetzt hin und her – Fedorczuk punktet soeben mit einem herrlichen Vorhand-Passierball zum 15:15, ehe Castillo einen Frust-Vorhand-Winner aus dem Ärmel zaubert und 30:15 in Führung geht

18:56

Fedorczuk scheint dieses Finale tatsächlich zu drehen, der 13jährige geht soeben mit 2:0 in Führung

18:54

wieder lässt Castillo ein 0:30 aus – 40:30 Fedorczuk, doch Castillo kontert mit einem Vorhand-Passierball zum Einstand

18:53

Castillo mit einem Smash zum 0:15 und Fedorczuk mit einem Doppelfehler zum 0:30

18:51

Castillo gleicht an Doppelfehlern zum 7:7 aus und muss Breakball abwehren. Dies tut er ohne Erfolg und nach einem an die Plane gezimmerten Vorhandball führt Fedorczuk per Break mit 1:0

18:50

Castillo nagelt eine Rückhand seitlich ins Out – 30:30 nach 30:0

18:49

Castillo eröffnet den entscheidenden dritten Satz mit Aufschlag und dem Punktgewinn zum 15:0

18:46

Castillo jagt eine letzte Vorhand ins Out, und damit holt sich Philipp Fedorczuk nach weiteren 56 Minuten den zweiten Satz mit 7:5

18:45

Fedorczuk holt sich mit einem Rückhand-Passierball einen Satzball – 40:30

18:44

ganz starker Ballwechsel – Fedorczuk mit einem tollen Volley – Castillo mit einem noch besseren Vorhand-Passierball zum 15:15

18:43

Castillo hebt eine Rückhand ins Out – 15:0

18:41

ein Vorhand-Winner bringt Castillo den Punkt zum 30:40, ein Vorhand-Fehler des 14jährigen besiegelt aber das nächste Break zur 5:4 Führung Fedorczuks im zweiten Satz

18:40

Fedorczuk mit zwei weiteren Break-Möglichkeiten – 15:40 nach einem Rückhand-Winner des 13jährigen

18:39

Castillo macht soeben das halbe Dutzend an Doppelfehlern voll – 15:30

18:38

Fedorczuk mit Doppelfehler Nr. 7 und zu Null muss der 13jährige seinen Aufschlag zum 5:5 abgeben – auf der Gegenseite “glänzt” Castillo mit Doppelfehler Nr. 5 – 0:15

18:37

Castillo glänzt mit einem allerdings nicht allzu schwer zu verwandelten Volley zum 0:15 und Fedorczuk legt mit einem Vorhand-Fehler nach – 0:30

18:35

Fedorczuk bekommt aus dem Nichts einen Breakball zum 5:4 geschenkt – nach einem Fehler seines Gegners am Netz, und er selbst verwandelt bombensicher mit einem Smash auf die Linie zur 5:4 Führung im zweiten Satz

18:33

Fedorczuk verhindert mit eineme gelungenen Lob soeben das 5:4 seines Gegners, der nach einem Fedorczuk-Fehler beim Return aber wieder Spielball zum 5:4 hat

18:32

Castillo drückt aufs Tempo und punktet mit seiner Vorhand zum Einstand

18:31

15:30 – Castillo setzt einen Longline geschlagenen Vorhand-Winner, muss gleich darauf aber nach einem völlig verkorksten Stoppball Breakball abwehren

18:29

Castillo drückt eine Slice-Rückhand ins Netz – 0:30

18:28

Fedorczuk mit einem misslungenen Stopp und Doppelfehler Nr. 6 – neuer Spielstand 4:4

18:24

Castillo patzt mit seiner Rückhand, und Fedorczuk stellt per Break im zweiten Satz auf 4:3

18:23

Fedoreczuk holt sich mit einem Vorhand-Winner an die Linie einen Breakball zum 4:3

18:22

Castillo drischt einen Smash ins Out – 15:30

18:20

Castillo hat erneut eine Break-Chance zum 3:3, die er diesmal nacxh einem Fehler seines Gegners zum 3:3 verwandelt

18:19

Castillo lässt gerade einen Breakbakll zum 3:3 aus – Einstand

18:18

eine Stunde ist gespielt, und Castillo verzieht einen Rüchand-Passierball  – Einstand

18:17

Castillo gewinnt ein Volley-Duell am Netz – 15:30, und punktet auch noch mit einem Vorhand-Passierball zum 15:40

18:15

Castillo returniert einen Aufschlag, seine Saite am Racket reißt, und Fedorczuk macht trotzdem den Fehler zum 0:15

18:14

gleich darauf seviert Castillo aber seinen vierten Doppelfehler in diesem Finale, und damit gelingt Fedorczuk das erste Break im zweiten Satz zur 3:2 Führung

18:13

Castillo mit einem ganz starken Rückhand-Volley – 30:40

18:12

Castillo kontert mit einem Rückhand-Winner zum 15:30, muss nun aber zwei Break-Chancen seines Gegners bei 15:40 abwehren

18:11

Castillo mit einem leichten Hänger – 0:30 nach zwei Fehlern des 14jährigen von der Grundlinie

18:09

Fedorczuk bleibt dran und gleicht soeben zum 2:2 aus

18:08

die nächste Vorhand-Attracke bringt Fedorczuk den Punkt zum 30:0

18:07

Castillo mit einem verschossenen Vorhand-Passierball-Versuch – 15:0

18:06

die Break-Chance für Fedorczuk war da, jetzt jagt der 13jährige aber eine Vorhand seitlich ins Out, und damit geht Noah Castillo im zweiten Satz mit 2:1 in Führung

18:05

Castillo hat Spielball zum 2:1 und begeht Doppelfehler Nr. 3 – Einstand

18:04

Castillo lässt eine Riesen-Chance am Netz mit einem Volley aus – statt Spielball zum 2:1 heisst es nun Breakball zum 1:2 abwehren, und jetzt profitiert Castillo von einem vergebenen Smash seines Gegners – wieder heisst es Einstand

18:02

Fedorczuk antwortet mit einem Vorhand-Winner und dem nächsten großartig gesetzten Volley – Einstand

18:01

Fedorczuk hebt einen Volley im zweiten Versuch seitlich ins Out – 40:15

18:00

Das Match nimmt an Fahrt auf – Fedorczuk mit seinem nächsten Vorhand-Winner zum 15:15

17:58

Fedorczuk mit einer brachial geschlagenen Rückhand und dem Spielball zum 1:1, den er soeben mit einem weiteren Vorhand-Winner ganz sicher verwandelt

17:57

Castillo kontert mit einem Vorhand-Winner zum Einstand

17:57

Fedorczuk mit viel Übersicht bei einem Volley zum 40:30

17:55

Fedorczuk punktet mit einem präszise geschlagenen Vorhand-Passierball zum 30:0

17:54

Fedorczuk jgat wieder eine Rückhand ins Netz – 40:15, und nachdem sich Castillo mit einem gelungenen Volley in Szene setzt, geht der 14jährige im zweiten Satz mit 1:0 in Führung

17:52

Castillo unterläuft Doppelfehler Nr. 2  – 15:30

17:51

CXastiloo eröffnet den zweiten Satz mit einem Service-Winner zum 15:0

17:50

Fedorczuk mit seinem 17. unerzwungenen Fehler von der Grundlinie, und der missglückte Stopp-Versuch des 13jährigen bringt seinem Gegner nach 32 Minuten den ersten Satz mit 6:3

17:49

Doppelfehler Nr. 5 von Fedorczuk und Castillo hat bei 0:40 gleich drei Satzbälle am Stück

17:48

richtig starkes Tennis hier am Centercourt – Castillo mit einem tollen Rückhand-Passierball und dem Punkt zum 0:30

17:47

Castillo mit seinem ersten Doppelfehler, Fedorczuk mit seinem ersten Break – bei 3:5 muss der 13jährige jetzt gegen den Satzverlust servieren, und er staertet gleich einmal mit einem Vorhand-Winner zum 0:15

17:45

Fedorczuk mit einem genialen Lob und seinen ersten drei Break-Chancen in diesem Match – 0:40

17:44

Castillo serviert auf den Gewinn des ersten Satzes, und tut dies mit einem Vorhand-Fehler 0:15

17:43

so leicht könnte es gehen – Fedorczuk setzt zwei Mal mit Erfolg seine Vorhand als Punktschlag ein und verkürzt auf 2:5

17:42

Fedorczuk hat nach einem starken Passierball gegen den am Netz stehenden Castillo Spielball zum 5:2, den sein Gegner gerade mit einem spektakulären Vorhand-Passierball abwehrt – Einstand

17:41

Fedorczuk zeigt einmal mit einem Vorhand-Winner sein Können, patzt gleich darauf aber wieder mit einem misslungenen Stopp – 30:30

17:39

Fedorczuk macht Castillo das Leben derzeit nicht sonderlich schwer – zwei weitere leichte Vorhand-Fehler des 13jährigen und Castillo holt sich zu Null das Game zum 5:1

17:38

Fedorczuk mit dem nächsten Fehler von der Vorhand und einem Return-Patzer dazu – 30:0

17:36

Fedorczuks Fehlstart im perfekt – der 13jährige serviert gleich auch noch Doppelfehler Nr. 4 hinterher, und schenkt Castillo so das nächste Break zum 4:1

17:35

Fedorczuk mit Doppelfehler Nr. 3 und Castillo hat erneut Breakball in diesem fünften Games des ersten Satzes

17:34

Castillo mit einem Return-Patzer – Einstand

17:34

Fedorczuk glänzt mit einem Vorhand-Winner zum 30:30, die nächste Breakchance eröffnet sich aber wieder für Castillo – 30:40

17:32

Castillo ist erneut mit einem gelungenen Stopp erfolgreich – 15:15

17:31

Castillo erhöht mit einem Service-Winner soeben auf 3:1

17:30

Fedorczuk hebt einen Volley ins Out, und Castillo setzt einen ganz gefühlvollen Stopp zum 30:15

17:29

Castillo eröffnet das vierte Game mit Aufschlag und einem Rückhand-Fehler zum 0:15

17:27

im Gegenzug verwandelt Fedorczuk mit einem sicher verwandelten Volley gegen die Laufrichtung seinen ersten Spielball zum 1:2

17:26

…. diesen Breakball versemmelt Castillo mit einem leichten Return-Fehler von der Vorhand – Einstand

17:25

Fedorczuk mit Doppelfehler Nr. 2 und damit hat Castillo Breakball zum 3:0

17:24

Fedorczuk drückt eine Vorhand hinten ins Aus – 15:15, und hat nach einem Rückhand-Fehler scheinbar noch Timing-Probleme zu Beginn dieses Finales – 15:30

17:23

Fedorczuk versenkt eine Rückhand im Netz, und Castillo liegt damit mit 2:0 voran

17:22

tolle erste Ballwechsel hier am Centercourt des UTC La Ville und Castillo darf sich bei eigenem Aufschlag über zwei Spielbälle zum 2:0 freuen – 40:15

17:21

Fedorczuk taucht am Netz und punktet mit einem Smash zum 0:15

17:20

Fedorczuk misslingt ein Stopp, und damit geht das erste Break dieses Finales an Noah Castillo – der 14jährige führt 1:0

17:19

Castillo bekommt nach einem misslungenen Fedorczuk-Lob eine erste Break-Chance – 30:40

17:18

Castillo verzieht zwei Mal eine Vorhand und Fedorczuk führt 30:15, ehe der seinen ersten Doppelfehler zum 30:30 macht

17:17

auch am sechsten und letzten Spieltag herrscht hier im UTC La Ville strahlender Sonnenschein, und jetzt startet das Finale beim 12. April-Challenger mit Aufschlag Fedorczuk und einem Return-Winner seines Gegners zum 0:15

17:14

Castillo hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

17:10

Die beiden Herren betreten in diesem Augenblick den Centercourt und starten ihr “warm up”

16:55

Letzter Akt des Sandplatz-Openings 2018 im UTC La Ville mit dem Endspiel beim 12. April-Challenger-Turnier, und damit einen wunderschönen Nachmittag liebe HTT-Fans LIVE vom Altmannsdorfer Ast, wo wir uns ab 17 Uhr auf das Teenager-Endspiel zwischen Noah Castillo und Philipp Fedorczuk freuen!