Die finale Entscheidung beim März-HTT-500-Turnier – Mayer vs. Scheidl – LIVE

März-HTT-Turnier 500 2018, Final Set 1Set 2
atMAYER Martin 66 0
atSCHEIDL Bernhard 22 0
59' 28'30'
MAYER Martin März-HTT-Turnier 500 2018, Final SCHEIDL Bernhard
55Total points won35
88% Points won on 1st serve57%
53% Points won on 2nd serve38%
5 / 6Breaks / Break Chanches1 / 1
59% / 82% 1st / 2nd Serves57% / 95%
4Aces2
3Double Faults1
34Winners16
14Unforced errors16
4 / 4Net points / attacks14 / 36
22:30

Werte HTT-Freunde! Das war unsere Live-Übertragung vom März-HTT-500-Finale 2018. Danke für Eure Aufmerksamkeit, und ich darf mich mit dem Hinweis von Euch verabschieden, dass am kommenden Wochenende das März-HTT-150-Turnier und das März-Masters-Series-1000-Turnier im Doppel auf dem Programm steht! Nennschluss ist bereits morgen Donnerstag um 20 Uhr! Nochmals danke und eine gute Nacht – wünscht C.L

22:23

Mayer holt sich mit einem perfekten Lob seinen ersten Matchball und den verwandelt er bombensicher mit einem herrlichen Rückhand-Passierball die Linie entlang zum 6:2, 6:2 Erfolg über Bernhard Scheidl im Finale des März-HTT-500-Turniers 2018 – hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich

22:20

Mayer mit einem mächtigen Return – 30:30

22:19

Scheidl mit dem nächsten Fehler beim Versuch einen Half-Volley zu spielen – 0:15

22:18

ein Aufschlag ganz weit nach Außen und Mayer holt sich mit diesem Winner zu Null das Game zum 5:2

22:17

Mayer mit seinem vierten Ass und einem Vorhand-Winner hinterher – 30:0

22:16

Mayer mit einem misslungenen Lob und Scheidl kommt auf 2:4 heran

22:15

Mayer glänzt bei 0:30 mit einem neuerlichen Return-Hammer – 30:15 aus Sicht des aufschlagenden Scheidl, der gerade den nächsten Passierbal an sich vorbeipfeifen sieht – 30:30

22:13

Scheidl mit einer eingesprungenen Rückhand – 15:0

22:11

Mayer mit einem genialen Rückhand-Stopp und der 4:1 Führung

22:10

Mayer passt am Netz auf und mit dem zweiten Versuch drückt er einen Volley zum 30:30 weg

22:10

Scheidl liegt erneut am Boden, doch Mayer macht den Punkt nicht – 15:30

22:08

Scheidl mit einem Smash und einem Service-Winner und zu Null verkürzt der Burgenländer zum 1:3

22:07

ein Mayer-Lob segelt über Scheidl hinweg ins Out – 15:0

22:05

Mayer hat nach einem neuerlichen Passierball die Chance um auf 3:0 zu erhöhen, und er tut dies mit seinem dritten Ass

22:02

Mayer jetzt schon im Scheidl-Stil  mit einem Volley zum 15:0, ehe er bei einer Vorhand zum 15:15 überpowert

22:01

Mayer hingegen nützt seinen ersten Breakball mit einem gefühlvollen Lob und führt nun 2:0

22:01

Scheidl vergeigt bei einer 40:0 Führung zwei “leichte” Volleys  – 40:30, und ungewohnter Weise lässt er jetzt auch noch den Volley zum Spielgewinn aus – wieder recht einfach – für seine Verhältnisse vorallem –  Einstand

21:57

Scheidl mit einem Smash – 15:0

21:54

Mayer verwandelt einen Volley zum 1:0

21:54

Mayer mit zwei Service-Winnern und der 40:15 Führung zu Beginn des zweiten Satzes

21:52

der erste Satz ist nach 28 Minuten durch – Scheidl wehrt den ersten Satzball Mayers noch mit einem Half-Volley ab, doch Mayer holt sich gleich darauf seinen zweiten Satzball mittels glänzendem Return und beim ein zweites Mal kann Scheidl dann Mayers Satzführung nicht mehr verhindern – mit einem ins Out gesetzten Volley schließt der Burgenländer den ersten Durchgang zum 2:6 ab

21:49

Mayer heute großartig am Return und mit dem nächsten Vorhand-Return-Winner sichert er sich Satzball – 30:40

21:48

Mayer mit dem nächsten herrlichen Passierball und Scheidl mit Doppelfehler Nr. 1 – 0:30

21:45

Scheidl mit einem Rückhandfehler, Mayer mit einem Service-Winner, und der Niederösterreicher holt sich zu Null das Game zum 5:2

21:43

Mayer mit zwei phantastischen Rückhand-Passierbällen am Stück – mit dem ersten holt er sich Breakball mit dem zweiten fixiert er sein zweites Break und führt nun 4:2

21:42

Mayer knallt Scheidl einen Return vor die Beine – 15:30, und Scheidl kontert mit seinem zweiten Ass zum 30:30

21:40

Scheidl serviert und holt sich mit einem Aufschlag-Winner den Punkt zum 15:0

21:38

Mayer mit seinem zweiten Ass zum 40:30 und mit einem weiteren Service-Winner zum 3:2

21:37

Mayer gleich mit dem nächsten Doppelfehler – 0:30

21:36

Scheidl gleicht gerade zum 2:2 aus, während sich Mayer seinen zweiten Doppelfehler zum 0:15 leistet

21:35

Mayer kommt mit einem Vorhand-Return-Winner zum Punktgewinn und zum 30:15

21:34

Scheidl ist mit dem raschen Re-Break zurück in diesem ersten Satz und holt sich nach einem Return-Fehler seines Gegenübers das 15:0

21:31

Mayer produziert seinen ersten Doppelfehler und Scheidl hat seine  erste Break-Chance in diesem Spiel – 30:40

21:30

Mayer gleicht an Assen zum 1:1 aus und Scheidl versenkt einen Smash im Feld des Gegners – 30:30

21:29

Scheidl mit seinem ersten Punktgewinn am Netz – per Volley zum 0:15

21:28

Mayer mit einem platzierten Vorhand-Return-Winner und der ersten Break-Chance dieses Finales – 30:40, die Scheidl für seinen Gegner mit einem missglückten “Half Volley” praktisch selbst verwandelt – Mayer also mit dem Break und der 2:0 Führung

21:27

Scheidl mit einem Service-Winner und seinem ersten Ass – 30:30 nach 0:30

21:26

Scheidl beim Aufschlag, wie gewohnt auch gleich am Netz, aber mit dem ersten Fehler beim Smash – 0:15, dazu ein herrlicher Rückhand-Passierball Mayers und es steht 0:30 oder 0:6 nach Punkten

21:24

Scheidl rutscht aus – Mayer mit einem Rückhand-Winner und drei Spielbällen zum 1:0, und nach einem Scheidl-Rückhand-Return-Fehler führt der HTT-Star vom TK Big Point Muckendorf mit 1:0

21:22

Mayer legt gleich einmal mit einem Vorhand-Winner nach – 30:0

21:21

Es geht los, Mayer eröffnet mit Aufschlag und einem Service-Winner zum 15:0

21:12

Scheidl hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

21:09

Wir sind zurück am Centercourt des UTC La Ville, und mit uns auch die beiden Protagonisten des Abends Martin Mayer und Bernhard Scheidl, die gerade mit dem “warm up” begonnen haben!

20:40

Nach drei internationalen Erfolgen in den letztendrei Jahren durch Nemanja Dejanovic aus Serbien 2015, Damian Roman aus Rumänien 2016 und Russland Alexander Sikanov 2017, gibt es erstmals seit 2014 (damals durch Christoph Beutler) wieder einen rot-weiss-roten Titel beim März-HTT-500-Turnier zu bejubeln, und damit einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Villle, wo ab ca. 21:15 Uhr das große Endspiel zwischen Martin Mayer und Bernhard Scheidl auf dem Programm steht!