Die Krönung einer Traumsaison – Prüger auch Nummer 1 der HTT am Jahresende

Der frischgebackene HTT-Tour-Finals-Champion Lukas Prüger hat am vergangenen Samstag nicht nur das prestigeträchtige Saisonfinale der acht besten Hobby-Tennis-Tour-Spieler des Jahres 2017 in beeindruckendem Stil gewonnen, sondern auch das Fernduell um die begehrte Nummer 1 Position am Jahresende in der HTT-Computer-Rangliste gegen Serbiens HTT-Superstar Vladimir Vukicevic für sich entschieden. HTT-French-Open-Champion, Gewinner der mit 1000 Euro dotierten OTC Open, Sieger der HTT-Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle, mit 31 Siegen en suite neuer Rekordhalter an in Serie gewonnenen Matches, mit 6 Turniersiegen in Folge einen Uralt-Bestwert aus dem vorigen Jahrtausend eingestellt, und zu guter Letzt auch noch Triumphator bei den 28. HTT-Tour-Finals, es war ganz ohne Zweifel die Saison des Lukas Prüger, der mit ingesamt 7 HTT-Titeln und 43 gewonnenen Matches eine Fabel-Saison spielte, und als Lohn und Auszeichnung für seine Ausnahmeleistung auch die Nummer 1 der Hobby-Tennis-Tour am Jahresende sein wird. Ein Bericht von C.L

img_3453

Lukas Prüger wird auch die Setzliste des ersten HTT-Grand-Slam-Turniers 2018 anführen

Mit seinem ohne Satzverlust errungenen Premieren-Erfolg bei seinem HTT-Tour-Finals-Debüt und den damit  verbundenen 1500 Siegpunkten, hat Lukas Prüger in der neuesten Ausgabe der HTT-Computer-Rangliste seine am 22. November erstmals übernommene Spitzen-Position abermals bestätigt und klargestellt, dass er das Tennisjahr 2017 auch an der Spitze von Österreichs größter Breitensport-Tennisserie abschließen wird. Ein ungeschriebenes Gesetz besagt: Wer am Jahresende ganz vorne steht, der ist wahre Nummer 1. Damian Roman, Vladimir Vukicevic und Lukas Prüger, diese drei HTT-Kapazunder lachten während der am kommenden Wochenende mit den HTT-Challenger-Tour-Finals zu Ende gehenden Saison 2017 von der Ranglisten-Spitze. Das Lukas Prüger am 31. Dezember 2017 am Thron der HTT sitzen wird, ist angesichts der oben angeführten Erfolge nur allzu verdient. Obendrein steht bereits fest, dass der 19jährige auch die Setzliste beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres den HTT-Australian Open anführen wird.

img_3451

Lukas Prüger – nach Sieg im Fernduell mit Vladimir Vukicevic der 17. Nummer 1 Spieler der Geschichte und die viertjüngste Nummer 1 der Open Ära am Jahresende

Zuvor kann sich der Jungstar vom Schwechater TC aber einmal an seinem Nummer 1 Erfolg zum Jahresende erfreuen, der auch statistisch wieder einige Auswirkungen mit sich bringt. Prüger ist in der 28 Saisonen umfassenden HTT-Historie erst der 17. Spieler der Geschichte, der es zur bedeutungsvollen Nummer 1 am Jahresende gebracht hat. Der 19jährige wahrte mit seinem Sieg im Fernduell mit Vladimir Vukicevic eine weitere Serie, wonach seit der Saison 2010 als Andreas Harbarth letztmals die Nummer 1 Position inne hatte, es kein Spieler mehr ein zweites Mal nach ganz oben an die Spitze schaffte. Mit seinen 19,11 Jahren ist Prüger in der Open Ära “auch nur” die viertjüngste Nummer 1 am Jahresende. Vor ihm rangieren noch Patrick Schwing (2004 mit 15,1 Jahren), Christoph Wagner (2006 mit 16,5 Jahren) und Martin Kova (2002 mit 19,8 Jahren).

Serie an verschiedenen Nummer 1 Spielern am Jahresende seit 2010

Spieler als Nummer 1 am Jahresende Jahr
Andreas HARBARTH 2010
Markus KURZEMANN 2011
Franz MAYRHUBER 2012
Peter KLAGER 2013
Philipp SCHNEIDER 2014
Vladimir VUKICEVIC 2015
Damian ROMAN 2016
Lukas PRÜGER 2017

Alle Nummer 1 Spieler der HTT-Geschichte am Jahresende seit 1990

Claus LIPPERT Nummer 1 am Jahresende 6 Mal 1990, 1991, 1998, 1999, 2000, 2001
Andreas HARBARTH Nummer 1 am Jahresende 4 Mal 2007, 2008, 2009, 2010
Klaus HOFER Nummer 1 am Jahresende 3 Mal 1994, 1995, 1996
Martin KOVA Nummer 1 am Jahresende 2 Mal 2002, 2003
Lukas PRÜGER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2017
Damian ROMAN Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2016
Vladimir VUKICEVIC Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2015
Philipp SCHNEIDER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2014
Peter KLAGER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2013
Franz MAYRHUBER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2012
Markus KURZEMANN Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2011
Christoph WAGNER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2006
Bernhard NAGL Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2005
Patrick SCHWING Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 2004
Roman AINBERGER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 1997
Christian KAINZ Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 1993
Gerald MÜLLNER Nummer 1 am Jahresende 1 Mal 1992