Der Titelverteidiger startet ins Turnier – das 2. Single – Vukicevic vs. Köck – LIVE

HTT-Tour-Finals - Masters 2017, Round Robin Set 1Set 2
rsVUKICEVIC Vladimir 76 0
atKöCK Kevin 52 0
1h 16' 45'30'
VUKICEVIC Vladimir HTT-Tour-Finals - Masters 2017, Round Robin KöCK Kevin
63Total points won47
84% Points won on 1st serve65%
65% Points won on 2nd serve50%
3 / 5Breaks / Break Chanches0 / 3
69% / 100% 1st / 2nd Serves82% / 90%
0Aces0
0Double Faults1
22Winners30
17Unforced errors40
5 / 11Net points / attacks2 / 5
21:20

Zum Abschluss haben wir noch das Programm des morgigen zweiten Spieltages bei den HTT-Tour-Finals 2017: Eröffnet wird der Super-Sonntag im UTC La Ville um 12 Uhr mit der Doppel-Begegnung zwischen den Vorjahres-Semifinalisten Ernesto Peithner & Bernhard Strasser gegen die November-Masters-Series-1000-Champions Christoph Beutler & Andreas Trinko, ehe nicht vor 13:30 Uhr die Nummer 1 der HTT Lukas Prüger sein Masters-Debüt gegen den steirischen Vorjahresfinalisten Alexander Schager feiert. Um 16 Uhr steigt dann die große Players-Party, ehe ab 17:00 Uhr die Titelmitfavoriten Roy Krawcewicz& Patrick Krauskopf gegen die Underdogs Marcus Schischlik & Daniel Pfeifer erstmals ins Geschehen eingreifen werden. Abgeschlossen wird der zweite Spieltag dann von Christoph Beutler und Matthias Wolf. Wir freuen uns auf viele gute Matches und einen spannenden Sonntag! In diesem Sinne nochmals Danke für Eure heutige Aufmerksamkeit und noch einen schönen Samstag-Abend wünscht C.L

 

18:47

Köck mit einem letzten Fehler von der Grundlinie, und nach 76 gespielten Minuten hat sich Titelverteidiger Vladimir Vukicevic zum Auftakt der HTT-Tour-Finals 2017 mit 7:5, 6:2 gegen seinen Clubkollegen Kevin Köck durchgesetzt. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

18:45

30:40 – Köck mit einem Service-Winner

18:44

0:40 – Vukicevic mit drei Matchbällen

18:43

dazu noch ein Vorhand-Fehler – 0:30 – jetzt kann es gleich vorbei sein!!!!!

18:43

Köck wuchtet eine Vorhand ins Aus – 0:15

18:41

Vukicevic punktet mit einem Vorhand-Passierball und stellt zu Null auf 5:2 – amit serviert Köck in Kürze gegen den Matchverlust

18:39

Köck scheitert mit einem Stoppball-Versuch – 15:0

18:38

Köck schließt ein blitzsauberes Aufschlag-Game mit einem Vorhand-Winner zum 2:4 ab

18:35

Köck punktet mit einem Service-Winner -15:0

18:33

Köck mit einem ins Netz beförderten Rückhand-Return, und damit geht Vladimir Vukicevic im zweiten Satz mit 4:1 in Führung

18:32

zwei Mal in Serie jagt Köck eine Rückhand ins Netz – damit hat sein Gegner zwei Gelegenheiten um auf 4:1 davon zu ziehen

18:31

Köck verzieht eine Vorhand – 30:15

18:29

eine Stunde ist vorüber, Köck scheibt nach einem Vorhand-Winner erstmals an im zweiten Satz und verkürzt auf 1:3

18:28

aber Köck findet seit den vergebenen Break-Chancen bei 6:5 im ersten Satz nicht mehr in die Spur – 30:30

18:27

Köck mit einem Pflichtgame – 15:0 nach einem Service-Winner

18:25

zwei Punkte hat Köck im zweiten Satz erst gemacht – Vukicevic deren 12

18:25

Vukicevic passt am Netz auf, und stellt mit einem gelungenen Volley zu Null auf 3:0

18:23

Köck mit einer Break-Chance gegen sich konfrontiert, und mit einem Vorhand-Fehler macht der 19jährige die Situaton in seinem Debüt-Match auf Tour-Finals-Ebene nicht gerade leichter – Satz und Break zurück – das wird ein hartes Stück Arbeit für den November-Masters-Series-1000-Sieger

18:20

Köck kommt mit einem Vorhand-Winner zum ersten Punktgewinn im zweiten Satz – 15:15

18:19

Köck setzt eine Vorhand an die Netzkante – 0:15

18:18

großes Kino jetzt auch von Vukicevic, der mit dem Selbstvertrauen des gewonnenen ersten Satzes ein tolles Eröffnungs-Game hier auf den Centercourt zaubert, und soeben zu Null mit 1:0 in Führung geht

18:17

die HTT Nr. 2 eröffnet mit einem Service-Winner den zweiten Satz -15:0

18:16

so schnell kann es gehen – Köck hat drei Break-Chancen auf 6:5, macht keine davon, und kassiert postwendend mit den ersten Break-Möglichkeiten gegen sich das für den ersten Satz entscheidende Break zum 5:7. Gespielt sind exakt 45 Minuten

18:14

aus dem Nichts hat Vukicevic zwei Satzbälle – 15:40

18:13

Vukicevic mit einem gelungenen Lob und Köck mit dem Fehler von der Rückhand – 15:30

18:13

Köck serviert gegen den Satzverlust bei 5:6

18:10

drei Break-Chancen abgewehrt, fünf Punkte in Folge gemacht – vladimir Vukicevic geht im ersten Satz mit 6:5 in Führung

18:09

Vukicevic wehrt alle drei Break-Chancen seines Gegners ab – Einstand

18:08

Köck erspielt sich mit einem Return-Winner drei Break-Chancen – 0:40

18:07

Köck zeigt gerade großes Tennis hier am Centercourt – mit einem Volley stellt er auf 0:30 – gibts die ersten Break-Chancen in diesem Match?

18:06

zu Null gleicht Köck gerade zum 5:5 aus

18:05

Köck lässt im Moment nichts anbrennen – ein Smash und ein Rückhand-Winner – 30:0

18:02

eine Köck-Rückhand landet im Netz, und damit legt Vukicevic im ersten Satz wieder vor – der 3fache HTT-Wimbledonsieger führt 5:4

18:01

Vukicevic antwortet mit einem Service-Winner zum Spielball auf 5:4

18:00

Köck “passiert” seinen Gegner im dritten Versuch zum Einstand

17:58

Vukicevic setzt den nächsten Service-Winner über das Netz – 30:15

17:57

Köck bleibt dran – zu Null gleicht der 19jährige zum 4:4 aus

17:56

40:0 – Köck punktet mit einem herrlichen Vorhand-Winner

17:55

Köck zeigt sein großes Können mit einem herrlichen Vorhand-Passierball zum 30:0

17:53

Vukicevic bleibt nach einem gelungenen Stoppball weiter in Führung – 4:3 liegt der Serbe voran

17:51

beide Spieler zeigen feinstes Tennis von der Grundlnie und brillieren jeweils mit einem Vorhand-Winner – 30:15

17:50

Köck gleicht gerade zum 3:3 aus

17:49

Köck serviert einen Aufschlag-Winner und seinen ersten Doppelfehler – 40:30

17:48

drei Fehler in Serie – 2 von Vukicevic, einer von Köck, der 30:15 führt

17:47

Vukicevic mit einem leichten Vorhand-Return-Fehler – 15:0

17:45

eine Slice-Rückhand von Köck findet nicht den Weg über das Netz, und damit geht Vladimir Vukicevic mit 3:2 in Führung

17:43

Köck zwingt Vukicevic mit starken Passierbällen zu Fehlern am Netz beim Volley – 30:30

17:41

zwei Service-Winner hinterher, und Köck gleicht zu Null zum 2:2 aus

17:40

ein Vukicevic-Volley bleibt am Netzband hängen – 30:0

17:38

Vukicevic schließt mit einem Service-Winner bei 40:15 zum Gamegwinn auf 2:1 ab

17:36

Köck mit zwei Vorhand-Winnern am Stück und dem 1:1

17:35

erneut lässt Köck einen Spielball zum 1:1 ungenützt – Einstand, ehe er wieder seine gnadenlose Vorhand zum Winner einsetzt – Vorteil für den 19jährigen

17:34

eine Köck-Rückhand bleibt am Netzband hängen, und damit sind beide Spielbälle dahin – Einstand

17:33

Vukicevic verzieht eine Vorhand, und Köck hat bei 40:15 zwei Chancen um zum 1:1 auszugleichen

17:32

Köck mit nervösem Beginn und einem Rückhand-Fehler – 15:15

17:31

ein souveränes erstes Aufschlagspiel des Ranglisten-Zweiten, der mit einem weiteren Service-Winner 1:0 in Führung geht

17:29

der Titelverteidiger eröffnet mit einem Service-Winner und einer Vorhand-Attacke zum 30:0

17:22

Im Head to Head führt Vukicevic übrigens deutlich mit 3:0, das bislang letzte Duell der beiden gewann der Serbe im Endspiel des September-Masters-Series-1000-Turniers mit 6:2 und 6:1

17:21

Köck hat übrigens die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden

17:20

Die beiden WAT-Landstrasse-Stars sind soeben von Moderator Mathias Wagner angekündigt worden und haben “im Nebel” den Centercourt des UTC La Ville betreten.

17:04

Vor wenigen Augenblicken haben Vladimir Vukicevic (SRB) und Alek Duric (CRO) ihr Auftakt-Doppel bei den HTT-Tour-Finals gegen Thomas Laber und Patrick Schmöllerl mit 6:1, 6:4 gewonnen, und jetzt wird der Centecourt gerade hergerichtet für das abschließende Single des Tages zwischen Kevin Köck und Vladimir Vukicevic. Ein paar Minuten dauert es noch, und dann melden wir uns LIVE aus dem UTC La Ville

16:47

Am Centercourt führen Vukicevic-Duric aktuell gegen Laber-Schmöllerl mit Satz & Break vor. Vukicevic serviert gerade bei 6:1, 4:3

16:46

Und dieses zweite Single der Gruppe B zwischen Vukicevic und Köck birgt einige Brisanz in sich. Denn während Vukicevic seinen 19jährigen Vereinskollegen im HTT-Ranking als Nummer 2 noch in Schach halten kann, hat sich Kevin Köck zuletzt mit seinen konstant erspielten Topresultaten im ITN-Rating bereits vor den serbischen Ausnahmekönner gesetzt und vereinsintern sogar die Nummer 1 Position übernommen. Vukicevic wird also bei seinem ersten Auftritt als Titelverteidiger voll motiviert den Centercourt betreten.

16:42

Nach dem Auftaktsieg von Patrick Wiesmühler im vereinsinternen Derby des TC Donaufeld gegen Filip Markovic, stehen sich aktuell gerade das serbisch-kroatische Duo Vukicevic-Duric und die 2fachen Saisonsieger Laber-Schmöllerl am Centercourt gegenüber, bevor dann nicht vor 17 Uhr das abschließende Single des Eröffnungsspieltages zwischen dem 3fachen HTT-Wimbledonsieger Vladimir Vukicevic und dem amtierenden November-Masters-Series-1000-Champion Kevin Köck auf uns wartet. Wir sehen dann bereits das zweite Club-Derby an diesem Samstag, diesmal mit den beiden Topstars des WAT Landstrasse.