Das Finale beim März-Masters-Series-1000-Turnier – Kopf vs. Sikanov – LIVE

März-Masters-Series 1000 2017, Final Set 1Set 2
ruSIKANOV Alexander 66 0
atKOPF Florian 42 0
1h 9' 39'30'
SIKANOV Alexander März-Masters-Series 1000 2017, Final KOPF Florian
62Total points won51
66% Points won on 1st serve51%
35% Points won on 2nd serve35%
6 / 9Breaks / Break Chanches3 / 5
66% / 90% 1st / 2nd Serves64% / 90%
0Aces0
2Double Faults2
22Winners19
30Unforced errors37
9 / 11Net points / attacks3 / 5
13:29

Liebe HTT-Fans! Das war unser Live-Ticker vom Endspiel des März-Masters-Series-1000-Turniers in der Südstadt! Ich hoffe Ihr hattet ein wenig Spaß! Wie immer darf ich mich für Eure Aufmerksamkeit bedanken und mich mit dem Hinweis auf das kommende Wochenende verabschieden, wo am Donnerstag 20 Uhr Nennschluss für das April-HTT-150-Turnier hier in der Südstadt ist. Und an alle Mädchen und Damen noch der Hinweis: Am kommenden Wochenende (Nennschluss Freitag 20 Uhr) gibt es wieder die Girls Power Tour und drei Events der Top Perfumes Ladies Tour im UTC La Ville! Dabei sein und Punkte für das Race und die tollen Preise sammeln! Also bis dann und noch eine schöne Woche – wünscht Euch C.L

13:24

Kopf jagt einen letzten Rückhandball ins Out, und damit gewinnt Alexander Sikanov nach nur 69 Minuten das Endspiel des 22. März-Masters-Series-1000-Turniers gegen Titelverteidiger Florian Kopf mit 6:4 und 6:2. – hobbytennistour.at gratuliert wie immer recht herzlich!

13:22

Kopf mit einem Vorhand-Fehler und Sikanov mit dem ersten Matchball – 40:30

13:21

ein Rückhand-Winner bringt Kopf das 0:15

13:20

Kopf kann noch ein zweites Game in diesem Satz verbuchen und verkürzt soeben auf 2:5 – in Kürze kann Alexander Sikanov aber mit eigenem Aufschlag seinen dritten HTT-Karriere-Titel fixieren!

13:18

Kopf wehrt sich noch einmal mit einem Vorhand-Passierball – 15:15

13:17

ein hart umkämpftes Game sichert sich Sikanov schließlich mit einem Smash zum 5:1 – Kopf serviert gegen den Matchverlust

13:14

Kopf mit einem spektakulären Rückhand-Longline-Passierball und der Break-Chance, die Siaknov gerade mit einem Rückhand-Winner abwehrt – Einstand

13:13

Einstand – Sikanov ein wenig nachlässig und mit zwei Fehlern am Stück

13:12

Sikanov zuerst mit Doppelfehler Nr. 2 zum 15:15 und gleich danach mit einem sicher verwandelten Smash zum 30:15

13:11

Kopf hebt einen Vorhand-Return in hohem Bogen ins Aus – 15:0

13:10

Kopf profitiert von einem Rückhandfehler Sikanovs und sichert sich sein erstes Game im zweiten Satz zum 1:4

13:09

Kopf mit Doppelfehler Nr. 2 – 40:15

13:08

Sikanov mit einem Rückhand-Return-Fehler – 30:0

13:07

Kopf jagt eine Vorhand ins Out, und liegt 0:4 zurück

13:05

zwei Mal stark serviert, und aus 0:15 macht Sikanov ein 30:15

13:04

bezeichnender Weise wieder mit einem Rückhandfehler besiegelt Kopf selbst das nächste Break gegen sich zum 0:3 – das war es wohl mit der erfolgreichen Titelverteidigung für den 24jährigen vom Schwechater TC

13:03

und immer wieder diese Rückhandfehler beim Titelverteidiger – Breakball Sikanov zum 3:0

13:02

jetzt leistet sich Sikanov eine kleine Auszeit mit zwei Fehlern von der Grundlinie – Einstand

13:00

ganz easy schaut das aus bei Sikanov – 15:30, während Kopf ein Racket zerlegt – nach einem Rückhand-Slice-Fehler und dem 15:40

12:59

die nächste verzogene Rückhand von Kopf – 0:15

12:58

ein Service-Winner und dazu ein Vorhand-Geschoss des Russen, und Sikanov stellt auf 2:0

12:57

Kopf von der Rolle und mit 0:6 Punkten zu Beginn des zweiten Satzes – 30:0

12:56

mit dem Gewinn des ersten Satzes im Rücken spielt Sikanov gerade seine ganz große Extraklasse aus – 0:40, und nach einem ersten Doppelfehler von Florian Kopf hat der Russe nun Satz & Break vor – 6:4, 1:0

12:54

Sikanov eröffnet den zweiten Satz mit einem Lob – 0:15

12:53

Sikanov serviert ein zweites Mal in Serie stark und wird mit dem Gewinn des ersten Satzes nach 39 Minuten belohnt

12:52

Kopf muss nach kassiertem vierten Break bei 4:5 auf den Platz – Sikanov serviert auf den Gewinn des ersten Satzes und hat einen Satzball – nach einem Service-Winner – 40:30

12:45

Kopf bekommt nach einem Vorhandfehler seines Gegenübers einen zweiten Breakball

12:44

und wieder ist es die Rückhand bei Kopf – Einstand

12:44

da ist der Breakball für Kopf – 30:40 – Sikanov verschlägt eine Vorhand

12:43

wir sehen viele Rückhandfehler bei Florian Kopf – schon wieder zwei in diesem Game – 30:30

12:41

Kopf mit einem Vorhand-Hammer – 0:15

12:39

Kopf hämmert eine Vorhand hinten ins Out, und damit kassiert der 24jährige nach 40:15 Führung und insgesamt vier Spielbällen sein drittes Break in diesem Finale zum 3:4

12:39

und auch der vierte Spielball bringt Kopf nicht die 4:3 Führung – jetzt heisst es sogar Breakball abwehren!

12:37

Kopf lässt gerade mit einem Vorhand-Fehler den dritten Spielball in diesem Game ungenützt – erneut heisst es Einstand

12:36

jetzt patzt Kopf mit zwei unnötigen Fehlern von der Grundlinie – Einstand nach 40:15

12:35

Sikanov mit zwei leichten Return-Fehlern – 40:15

12:33

ein platzierter Return-Winner von der Vorhand, und Kopf schafft zu Null das Re-Break zum 3:3

12:32

der erste Doppelfehler passiert Sikanov, und nach einem Netzroller hat Kopf ein 0:40

12:31

Sikanov setzt eine Vorhand ins Netz – 0:15

12:30

Kopf jagt einen Vorhandball weit ins Aus, und damit geht Sikanov mit seinem zweiten Break mit 3:2 in Führung

12:29

Sikanov mit glänzender Netzarbeit und dem Punktgewinn zum 15:30, und jetzt hat der Russe sogar zwei Break-Chancen vor der Brust – 15:40

12:28

auch Sikanov bringt erstmals seinen Aufschlag durch und gleicht zum 2:2 aus

12:27

Sikanov mit einem Volley zum 40:15

12:25

Kopf glänzt erneut mit einem Rückhand-Winner – 0:15

12:23

Kopf mit einer ersten Demonstration seines Könnens, und mit einem Vorhand-Winner holt sich der 24jährige zu Null das Aufschlagspiel zum 2:1

12:22

Kopf mit einem Rückhand-Schuss die Linie entlang – 15:0

12:21

Kopf glückt nach einem Sikanov-Vorhand-Fehler postwendend das Re-Break zum 1:1

12:20

Kopf mit einem missglückten Half-Volley – 30:30

12:19

Sikanov punktet erneut am Netz – 15:15

12:17

drei Rückhandfehler in diesem Eröffnungs-Game, damit läuft Florian Kopf direkt hinein in das erste Break zum 0:1 aus seiner Sicht

12:16

mit einem Volley holt sich Sikanov seinen ersten Breakball – 30:40

12:15

Kopf setzt den ersten Winner in diesem Finale – mit der Vorhand zum 30:30

12:14

Kopf verzieht ein zweites Mal mit seiner Rückhand – 0:30

12:13

ein erster langer Ballwechsel geht an Sikanov – 0:15 – nach einem Rückhand-Fehler Kopfs

12:07

Sikanov hat übrigens die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden! Kopf wird also in wenigen Minuten der Finalhit hier am Centercourt in der Südstadt eröffnen!

12:06

Das Wetter ist auch am Finaltag noch einmal “Masters Series 1000 würdig”, und damit Mahlzeit und einen angenehmen Dienstag Mittag aus der Südstadt, wo sich Florian Kopf und Alexander Sikanov gerade für das Finale bei der 22. Auflage des März-Masters-Series-Turniers einschlagen.

11:30

Der seit 14 Spielen ungeschlagene Titelverteidger fordert den bislang überhaupt noch unbesiegten russischen Riesen, für Spannung und Dramatik ist also gesorgt, und damit einen wunderschönen Vormittag und Mahlzeit liebe HTT-Fans aus der Südstadt in Maria Enzersdorf, wo wir Euch quasi zur Mittagspause den HTT-Leckerbissen in Form des März-Masters-Series-1000-Finales zwischen Vorjahressieger Florian Kopf und dem 2fachen russischen Saison-Champion Alexander Sikanov servieren werden. Ab 12 Uhr geht es mit unserer Live-Übetragung los! Bis später!