Die finale Entscheidung beim März-HTT-250-Turnier – Moser vs. Brandl – LIVE

März-HTT-Turnier-250 2017, Final Set 1Set 2
atMOSER Nicolas 76 0
atBRANDL Patrik 62 0
1h 11' 45'25'
MOSER Nicolas März-HTT-Turnier-250 2017, Final BRANDL Patrik
71Total points won58
66% Points won on 1st serve57%
52% Points won on 2nd serve41%
5 / 12Breaks / Break Chanches3 / 6
68% / 71% 1st / 2nd Serves66% / 50%
1Aces1
6Double Faults11
10Winners29
22Unforced errors48
0 / 1Net points / attacks2 / 3
21:28

Hier im UTC La Ville läuft noch das Semifinale beim März-HTT-500-Doppel-Turnier, und vorne im Foyer die Siegerehrung! Ich darf mich vorerst für Eure Aufmerksamkeit bedanken, und mich mit dem obligaten Hinweis auf das kommenden Turnierwochenende von Euch verabschieden! Am Programm stehen dann neben dem März-HTT-500-Turnier und dem März-Future der KAT 1 noch das Doppel beim März-HTT-250.Turnier! Nennschluss ist wie immer Donnerstag 20 Uhr! Nochmals DANKE und eine gute Nacht – wünscht Euch C.L

21:26

vier Fehler am Stück von Patrik Brandl beschliessen das Endspiel des März-HTT-250-Turniers hier im UTC La Ville! Nicolas Moser feiert mit 7:6, 6:2 nach exakt 1:11 Stunden Spielzeit seinen ersten HTT-Karriere-Titel! hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

21:24

3 Fehler von Brandl – 40:0 – Moser mit drei Matchbällen

21:24

15:0 – Brandl mit einem Vorhand-Fehler

21:23

mit Doppelfehler Nr. 11 besiegelt Patrick Brandl sein finales Schicksal wohl selbst – Moser geht 5:2 in Führung und serivert in wenigen Augenblicken auf den Gewinn seines ersten HTT-Karriere-Titels

21:21

Moser verzieht eine Vorhand und vergibt einen “kleinen” ersten Matchball – Einstand

21:20

Brandl mit seinem ersten Ass zum 30:0, doch dann kontert Moser mit zwei Super-Winnern von der Grundlinie zum 30:30, und nach einem weiteren Vorhand-Fehler Brandls hat Moser sogar Breakball zum 5:2

21:19

jetzt könnte es schnell gehen – Brandl mit einem Vorhand-Fehler und dem 2:4 Rückstand

21:17

Brandl drischt eine Rückhand ins Out – 40:15

21:14

Brandl mit Doppelfehler Nr. 10 und einem missglückten Stoppball, und damit geht Moser mit dem ersten Break im zweiten Satz mit 3:2 in Führung

21:12

wir sehen Doppelfehler Nr. 0 von Brandl – 0:15

21:12

Moser gleicht nach einem Vorhand-Return-Fehler seines Gegners zum 2:2 aus

21:11

Brandl streut derzeit extrem – zwischen sensationellen Winnern und katastropahlen Fehlern, gibt es alles zu sehen beim 18jährigen – 40:30

21:09

zumal sich Moser zu einem Rückhand-Fehler hinreißen lässt, wodurch sich Brandl über die 2:1 Führung freuen darf

21:08

beoi 40:0 kann sich Brandl einen Vorhand-Fehler leisten – 40:15

21:07

Brandl mit einer mächtigen Vorhand-Peitsche und einem Service-Winner – 30:0

21:06

Brandl schliesst eine Grundlinien-Rallye mit einem Vorhand-Fehler ab, und damit steht es 1:1 zu Beginn des zweiten Satzes

21:04

eine Moser-Vorhand fliegt weit ins Aus – 30:15

21:03

Moser eröffnet sein erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz mit einem Service-Winner

21:03

Brandl drückt mächtig aufs Tempo – 40:15 nach einem Vorhand- und einem Service-Winner, und soeben geht er auch mit 1:0 in Führung

21:01

… kontert aber mit einem Vorhand-Winner zum 15:15

21:01

Brandl eröffnet auch den zweiten Satz mit einem Doppelfehler – 0:15

21:00

exakt 45 Minuten sind gespielt – Brandl mit einem Return-Fehler und Moser holt sich den ersten Satz mit 7:6

20:59

Brandl mit einem Volley-Punkt – 2:5

20:58

Brandl leistet sich derzeit zu viele Fehler – nach einem Vorhand-Patzer liegt der 18jährige 1:% im Tie-Break zurück – gerade werden die Seiten gewechselt

20:57

der nächste komplett unnötige Vorhand-Fehler von Brandl, der Moser das 4:1 im Tie-Break beschert

20:56

ein leichter Return-Fehler von Brandl – Moser mit der 3:1 Führung

20:55

Brandl jagt einen Vorhandball ins Out und seinen Schläger zu Boden – 2:0 Moser

20:54

1:0 Moser – der 15jährige mit einem Vorhand-Winner

20:54

mit einem Service-Winner und zu Null rettet sich Brandl in den Tie-Break – 6:6

20:53

dazu versenkt der 15jährige eine Vorhand im Netz – 30:0

20:53

eine Moser-Rückhand fliegt via Netzband ins Out – 15:0

20:51

Brandl mit einer abgerissenen Rückhand, und damit geht Moser im ersten Satz mit 6:5 in Führung! Brandl serviert also in Kürze zum zweiten Mal in Folge gegen den Verlust des ersten Satzes

20:50

gerade hat auch Moser sein halbes Dutzend an Doppelfehlern voll gemacht – 30:15

20:49

zwei Satzbälle hat Moser ausgelassen, ehe Brandl mit einem Service-Winner zum 5:5 zuschlägt

20:48

nochmals setzt Brandl seine Vorhand ein, und damit holt er sich einen Spielball zum 5:5

20:47

Brandl wehrt beide Satzbälle souverän ab – mit einem Service-Winner auf einen zweiten Aufschlag und mit einem Vorhand-Winner – Einstand

20:46

Brandl patzt mit seiner Vorhand, und Moser hat bei 15:40 zwei Satzbälle

20:46

das siebente Break und der Satzvelrust für Brandl drohen – 15:30

20:44

eine halbe Stunde ist gespielt, und wir haben nach einem Moser-Fehler von der Rückhand nun bereits das sechste Break in bisher neun ausgespielten Games in diesem ersten Satz des März-HTT-250-Finales 2017 gesehen

20:42

15:40 – Moser erhöht die Doppelfehler-Quote der beiden Akteure und seine eigene Bilanz auf 5 dieser ärgerlichen Fehler

20:42

Moser legt zwei Vorhandbälle seitlich im Aus ab – 15:30

20:41

Doppelfehler Nr. 8 – Brandl verschenkt sein Aufschlagspiel und liegt nun 3:5 zurück – Moser serviert auf den Gewinn des ersten Satzes

20:40

Moser mit der dritten Break-Chance in diesem Game!

20:39

Brandl mit dem Rückhand-Slice-Fehler, Moser mit der nächsten Break-Gelegenheit, und wieder ist der 18jährige mit einem Vorhand-Winner zum Einstand zur Stelle

20:38

Brandl mit Doppelfehler Nr. 7 und einem 30:40 Rückstand, den er mit einem Vorhand-Winner zum Einstand egalisiert

20:37

Brandl mit einem Service-Winner – 30:30

20:36

Brandl mit seinem zehnten unerzwungenen Fehler – 0:15

20:34

einen dritten Breakball kann Moser nicht abwehren – nach einem Vorhandfehler kassiert er das Break, führt aber immer noch mit 4:3 – dennoch, der erste Satz ist wieder “on serve”

20:33

zweimal ist der 15jährige mit seiner Vorhand zur Stelle – Einstand

20:32

Moser schiebt einen Rückhand-Slice ins Out, und muss zwei Breakbälle abwehren – 15:40

20:31

jetzt streut Moser an der Grundlinie agierend – 0:30

20:31

das halbe Dutzend an Doppelfehlern ist bei Brandl voll – sein 2:4 Rückstand im ersten Satz perfekt

20:30

bei 0:40 schüttelt Brandl einen krachenden Service-Winner aus dem Handgelenk – 15:40

20:29

0:30 – Brandl mit Doppelfehler Nr. 5

20:28

Brandl drückt eine Vorhand ins Netz – 0:15

20:28

Brandl mit einem Rückhand-Return-Patzer, und Moser geht mit 3:2 in Führung

20:27

Moser hat nach einem Vorhand-Fehler seines Gegners einen Spielball zum 3:2 – 40:30

20:26

Brandl setzt einen Vorhand-Winner zum 30:30

20:26

zwei leichte Fehler von Brandl – Moser mit einer 30:0 Führung bei eigenem Aufschlag, ehe ihm Doppelfehler Nr. 4 unterläuft – 30:15

20:24

zu Null gleicht Brandl soeben zum 2:2 aus

20:24

Brandl mit zwei krachenden ersten Aufschlägen – 30:0

20:23

Moser hält als erster Spieler in diesem Finale sein Service und geht 2:1 in Führung

20:22

bei 40:15 unterläuft Moser sein dritter Doppelfehler, damit haben wir insgesamt in drei Games sieben Doppelfehler gesehen – ein neuer Rekord

20:21

Moser punktet mit einem Vorhand-Winner während Brandl eine Vorhand ins Netz jagt – 30:0

20:20

4 Doppelfehler bei einem Vorhand-Winner – Brandl kassiert postwendend das Re-Break zum 1:1

20:19

… mittlerweile sind es drei Doppelfehler in Serie von Brandl – 0:40

20:18

auch Brandl eröffnet sein erstes Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler  – 0:15

20:16

Moser leistet sich noch einen zweiten Doppelfehler, und damit geht Brandl mit einem Break 1:0 in Führung

20:16

Brandl nach zwei Vorhandfehlern seines Gegners mit dem ersten Breakball in diesem Spiel

20:15

… gefolgt von einem Doppelfehler – 15:15

20:14

Moser eröffnet das Finale mit einem Ass – 15:0

20:10

Wir sind zurück am Centercourt des UTC La Ville, und mit uns die beiden Finalisten des 11. März-HTT-250-Turniers, nämlich die Herren Nicolas Moser und Patrik Brandl, und damit nochmals einen angenehmen Abend liebe HTT-Fans! Die Vorbereitungen für dieses Endspiel sind fast abgeschlossen, Moser hat die Wahl gewonnen, und sich für Aufschlag entschieden, und in wenigen Augenblicken wird es auch schon losgehen! Ich wünsche Euch wie immer spannende Unterhaltung!

19:16

Schon vor Beginn des heutigen Finalabends steht der Gewinner des März-Future-Turniers 2017 fest. Genau genommen handelt es sich um eine Siegerin, denn die erst 14jährige Aleksandra Obucina profitierte vor dem geplanten Endspiel gegen Leo Degenfeld von der krankheitsbedingten Absage ihres Gegners. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

19:00

Der heutige Dienstag im UTC La Ville steht ganz im Zeichen zweier Premierensieger auf der HTT, die sich nach den beiden Single-Endspielen des heutigen Finalabends in die umfangreiche Siegerliste der HTT-Geschichte eintragen werden, und damit einen wunderschönen guten Abend liebe HTT Fans und herzlich Willkommen aus dem UTC La Ville, wo wir Euch ab 20 Uhr das Finale bei der 11. Auflage des März-HTT-250-Turniers live übertragen werden.