Start in die Rasensaison – HTT mit Comeback am Wasserpark

Die besten Tennisspieler des Profi-Circuits bereiten sich gerade auf das bedeutendste und prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt und ihren Auftritt auf dem heiligen Rasen von Wimbledon vor, während für die Stars der Hobby-Tennis-Tour eine heuer verkürzte Rasensaison unmittelbar vor der Türe steht. Quasi als Vorbereitung auf die 25. Auflage des HTT-Wimbledon-Turniers von 1. bis 5. Juli 2016 können sich Vukicevic & Co beim 21. Juni-Masters-Series-1000-Turnier und beim 6. Juni-Challenger-Turnier der Kategorie 3 für das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres einschlagen und sich an den selten gespielten und rutschigen Kunstrasen gewöhnen. Das HTT-Wimbledon-Vorbereitungs-Weekend bringt zudem auch das Comeback einer Tennisanlage mit sich, die in der langen Geschichte der Hobby-Tennis-Tour bislang 8 Mal in Erscheinung trat. Die HTT ist zurück im Wasserpark, wo seit Jahresbeginn der WTV-Mitgliedsverein TC Vienna 2013 für eine neue Qualität verantwortlich zeichnet. Ein Bericht von C.L

img_0213

img_3362

HTT-Comeback am Wasserpark

Gleich beim Lokalaugenschein am gestrigen Mittwoch stachen sie ins Auge des Betrachters. Die komplett neu adaptierten und gründlichst gereinigten Kunstrasenplätze am nahe der Floridsdorfer Brücke gelegenen Wasserpark. 143.000 Quadratmeter an Fläche umfasst die großteils aus Wasserfläche bestehende Parkanlage in Floridsdorf, in der sich auch die versteckt aber idyllisch gelegen Rasenplätze der Tennisanlage Wasserpark befinden. Erst Acht Mal in der umfangreichen Turnier-Historie der HTT stand die seit Jahresbeginn vom TC Vienna 2013 verwaltete Tennisanlage im Blickpunkt des HTT-Geschehens, letztmalig übrigens im Juni 2014, als Mathias Wagner mit einer gewaltigen Aufschlag-Performance seinen ersten HTT-Karriere-Titel beim Juni-HTT-500-Turnier eroberte, und Thomas Peyerl beim gleichzeitig stattfindenden Juni-Challenger-Turnier über seinen Premieren-Titel auf Rasen jubelte. Zwei Jahre später feiert die Hobby-Tennis-Tour ein Comeback am Wasserpark, auch weil der TC Vienna 2013 mit Dalibor Peric an der Spitze im Vorfeld überzeugende Arbeit auf den drei Kunstrasen-Courts geleistet haben.

img_3365

Dalibor Peric und sein Verein TC Vienna 2013 haben der Tennisanlage am Wasserpark mit harter Arbeit wieder zu altem Glanz verholfen

Sechs arbeitsintensive Wochen hat es gedauert, um die völlig verschmutzten und abgespielten Rasencourts in jenen Hochglanz-Zustand zu bringen, in dem er die Stars der Hobby-Tennis-Tour bei dem am Freitag beginnenden Rasen-Doppelpack erwarten wird. Wie überhaupt der TC Vienna 2013 mit einem breit gefächerten Freizeit-Angebot auf die Hobbysportler dieser Stadt zukommt. “Wir haben neben den drei Kunstrasenplätzen auch Sandcourts im Angebot, wir bieten eine Minigolf-Anlage an und im von der Familie geführten Restaurent können sich die Spieler kulinarisch verwöhnen lassen”, so der Obmann des TC Vienna 2013.

img_3364

img_4598

Ist Rasenkönig Vladimir Vukicevic fit genug für seinen vierten Juni-Masters-Series-1000-Titel in Folge?

Sportlich betrachtet stehen die Wasserpark-Turniere Nr. 9 und 10 natürlich ganz im Zeichen der 21. Auflage des Juni-Masters-Series-1000-Turniers und der Frage, ob Rasenkönig Vladimir Vukicevic seinen bereits vierten Juni-Masters-1000-Titel in Serie fixieren kann. Hinter dem Antreten des zweiterfolgreichsten Rasenspielers der HTT-Geschichte steht allerdings noch ein großes Fragezeichen, laboriert der serbische Ranglisten-Zweite doch immer noch an den Nachwirkungen seines bei der HTT-French-Open-Playersparty erlittenen Schwächeanfalls. Hochkaräter hat die Nennliste trotzdem bereits zu bieten, sind doch mit HTT-Wimbledon-Finalist Christoph Beutler und dem letzten Wasserpark-Champion Mathias Wagner zwei absolute HTT-Rasen-Asse am Start. Nennschluss für das erste von zwei Turnier-Wochenenden auf Rasen ist übrigens heute Abend um 20 Uhr. Der nuliga-Zugang sollte ab 12 Uhr freigeschlaltet sein!

img_4252