Das Endspiel beim März-Masters-Series-1000-Turnier – LIVE

März-Masters-Series-1000 2016, Final Set 1Set 2
atSCHEIDL Bernhard 62 0
atKOPF Florian 76 0
1h 27' 58'28'
SCHEIDL Bernhard März-Masters-Series-1000 2016, Final KOPF Florian
57Total points won73
72% Points won on 1st serve88%
38% Points won on 2nd serve41%
1 / 4Breaks / Break Chanches3 / 9
60% / 86% 1st / 2nd Serves71% / 82%
6Aces7
4Double Faults3
27Winners45
17Unforced errors20
24 / 52Net points / attacks8 / 11
17:44

hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich, und mit dem Hinweis auf das kommende Wochenende und das April-HTT-150-Turnier (Meldeschluss Donnerstag 20 Uhr) darf ich mich für heute recht herzlich verabschieden! Danke für Eure Aufmerksamkeit und bis bald – Euer C.L

17:42

mit seinem siebenten Ass beschließt Kopf dieses Finale – der 23jährige gewinnt das März-Masters-Series-1000-Turnier gegen Bernhard Scheidl mit 7:6 und 6:2 und feiert seinen insgesamt zweiten HTT-Karriere-Erfolg

17:41

40:0 – ein Smash bringt Kopf drei Matchbälle

17:40

ein Vorhand-Winner von Kopf zum 30:0

17:40

Kopf mit einem Service-Winner zum 15:0

17:39

Kopf legt alles Risiko in diesen Breakball und hämmert einen sensationellen Vorhand-Return-Winner die Linie entlang – damit holt sich Kopf sein zweites Break und bei 5:2 serviert er in Kürze auf den zweiten Titel-Gewinn seiner Karriere – es wäre sein erster Masters-Series-1000-Erfolg

17:38

Scheidl schätzt einen Lob seines Gegners falsch ein und muss nun wieder einen Breakball zum 2:5 abwehren

17:37

die erste Break-Chance wehrt Scheidl mit einem Service-Winner ab, und die zweite Break-Gelegenheit Kopfs mit einem Wahnsinns-Volley – Einstand

17:36

noch ein toller Rückhand-Return von Kopf, der nun zwei Break-Chancen zum 5:2 vor der Brust hat  – 15:40

17:35

Kopf mit einem gelungenen Lob – 15:30

17:35

mit Ass Nr. 6 und einem Service-Winner erhöht Kopf wieder auf 4:2

17:34

Kopf mit Ass Nr. 5 – 30:0

17:33

Scheidl versenkt eine Rückhand im Netz – 15:0

17:31

Scheidl mit Ass Nr. 6 zum 30:15, und nachdem der Burgenländer noch einen Service-Winner nachschießt und einen herrlichen Volley im Feld des Gegners platziert, führt Kopf nur noch 3:2

17:29

Scheidl mit einem Service-Winner – 15:0 und einem weiteren Volley-Fehler – 15:15

17:29

wieder ein relativ leichter Volley-Fehler von Scheidl, und es steht 3:1 für Florian Kopf

17:28

die Fehler Scheidls am Netz häufen sich – 40:30

17:27

Kopf mit einer gewaltigen Vorhand zum 15:30 und mit einem sicher verwandelten Smash zum 30:30

17:26

wöhrend Kopf eine Vorhand weit ins Out prügelt – 0:30

17:26

Scheidl setzt einen herrlichen Volley über das Netz – 0:15

17:24

sowas sieht man ganz selten: Scheidl in aussichtsreicher Position, und er drischt einen eigentlich leichten Smash ins Netz – damit holt sich Kopf das erste Break im zweiten Satz und sein insgesamt zweites Break zum 2:1

17:23

Scheidl mit einem Service-Kracher durch die Mitte zum 15:30, doch gleich darauf erarbeitet sich Kopf mit einem Vorhand-Passierball zwei Break-Chancen zum 2:1 – 15:40

17:22

0:30 – Scheidl patzt beim Volley

17:21

ein butterweicher Vorhand-Passierball bringt Kopf das 0:15

17:21

und noch ein Ass – zu Null gleicht Kopf zum 1:1 aus

17:20

dazu zwei Service-Winner en suite – 40:0

17:19

auch Kopf schüttelt wieder einmal ein Ass aus dem Ärmel – 15:0

17:19

ganz starke Netzarbeit von Scheidl zum 40:15, ehe der Burgenländer mit einem Service-Winner das erste Game für sich zur 1:0 Führung klar macht

17:18

Kopf beschliesst einen sensationelllen Ballwechsel mit einem Zauber-Volley – 30:15

17:17

wir sehen das fünfte Ass von Scheidl zum 30:0

17:16

Kopf scheitert mit einem Vorhand-Passierball – 15:0

17:15

Scheidl wird in Kürze Durchgang 2 eröffnen!

17:14

wie immer lohnt sich auch ein Blick auf die mitlaufende Match-Statistik – 46:43 Punkte lautet die Bilanz nach 89 ausgespielten Ballwechseln

17:13

Scheidl mit Doppelfehler Nr. 4, und damit holt sich Florian Kopf den ersten Satz nach 58 Minuten mit 7:6

17:12

und mit einem Rückhand-Passierball holt sich Kopf bei 6:4 zwei Satzbälle

17:12

ein Vorhand-Winner bringt Kopf die 5:4 Führung im Tie-Break

17:11

Kopf gleicht mit einem Volley-Punkt zum 4:4 aus

17:11

nach 3 Punkten für Kopf gibt es nun die 4:3 Führung für Scheidl – nach einem Service-Winner

17:09

Scheidl mit Doppelfehler Nr. 3, und bei 3:3 werden die Seiten gewechselt

17:09

auch Kopf bringt in dieser wichtigen Phase seinen ersten Aufschlag – 1:3, und nach einem Rückhand-Fehler Scheidls steht es nun 2:3

17:08

3:0 – Scheidl legt mit einem Service-Winner nach

17:07

Kopf verhaut einen Vorhandball – 2:0 Scheidl

17:06

Kopf mit einem Return-Fehler und es steht 6:6 – Tie-Break – und dort 0:1 aus Sicht Kopfs nach einem Smash-Fehler

17:05

und gleich noch ein Ass zum 40:15

17:05

der Burgenländer mit einem Ass zum 30:15

17:04

jetzt einmal ein Volley-Fehler – allerdings auf einen wirklich starken Kopf-Return – 15:15

17:04

Scheidl volliert die unglaublichsten Bälle- Wahnsinn – 15:0

17:02

einen Vorhand-Winner nachgelegt, und Kopf geht im ersten Satz wieder in Führung – neuer Spielstand 6:5

17:01

ein Smash bringt Kopf den Spielball zum 6:5

17:01

Kopf mit einem misslungenen Versuch einen Vorhand-Passierball zu spielen – 30:40, doch Kopf kontert mit einem Service-Winner zum Einstand

16:59

Kopf mit einem Vorhand-Strich auf die Linie – 30:30

16:59

aber der 23jährige antwortet mit einem Service-Winner zum 15:15, ehe sich wieder einmal ein Doppelfehler einschleicht – 15:30

16:58

Kopf mit einem Fehler nach erlaufenem Stoppball – 0:15

16:57

noch ein guter erster Aufschlag von Scheidl und es steht 5:5

16:57

ein Rückhand-Return von Kopf nur ganz knapp im Aus – 30:30, ehe sich Scheidl mit einem Service-Winner das 40:30 besorgt

16:56

Kopf zwingt sein Gegenüber mit einem Rückhand-Slice-Return zum Fehler beim Volley – 15:30

16:55

Scheidl mit einem sensationellen Volley zum 15:15

16:55

Kopf gleich einmal mit einem Vorhand-Return-Winner zum 0:15

16:53

Kopf sichert sich mit einem Ass das 40:15 und geht nach einem Rückhand-Fehler Scheidls mit 5:4 in Führung

16:52

Scheidl wird zu kurz, und Kopf punktet mit einem Vorhand-Winner zum 30:15

16:51

Kopf hebt eine Vorhand hinten ins Out – 15:15

16:50

und jetzt hat auch Kopf sein erstes Break geschafft – nach einem Volley-Fehler Scheidls steht es 4:4

16:50

die Vorhand-Attacke von Kopf beim Return – 15:40

16:49

Kopf legt mit einem Rückhand-Passierball zum 0:30 nach, ehe Scheidl einen Service-Winner zum 15:30 über das Netz jagt

16:48

Scheidl mit Doppelfehler Nr. 2 – 0:15

16:46

eine halbe Stunde ist gespielt, und Scheidl macht sich daran mit eigenem Aufschlag dieses erste Break zu bestätigen!

16:46

vier Break-Chancen hat Kopf im Game davor ausgelassen, und jetzt kassiert er nach einem Rückhand-Longline-Winner von Scheidl das erste Break in diesem Finale zum 3:4

16:45

Kopf prügelt einen Service-Winner ins gegnerische Feld zum 15:40, und nach einem Scheidl-Vorhand-Fehler steht es 30:40

16:43

0:40 – Kopf mit Doppelfehler Nr. 2

16:43

Kopf mit einem verschlagenen Smash – 0:30

16:42

Kopf verzieht einen Rückhand-Passierball – 0:15

16:42

mit Mühe aber doch gleicht Scheidl nach einem Vorhand-Fehler seines Gegners zum 3:3 aus

16:41

Scheidl verwandelt traumhaft sicher einen Volley und hat Spielball zum 3:3

16:40

Kopf hat nach einem Linienball erneut Breakball, und wieder nagelt Kopf eine Vorhand auf ein zweites Service seines Gegners in Nirgendwo – Einstand

16:39

und wieder versenkt Kopf einen zweiten Aufschlag mit der Vorhand im Netz – Einstand

16:38

Kopf zwingt Scheidl zu einem fehlerhaften “Not-Volley” und hat erneut Break-Möglichkeit zum 4:2

16:38

die Chance war da, aber Kopf drückt eine Vorhand ins Netz – wieder Einstand

16:37

und wieder sehen wir den Vorhand-Return von Kopf als Winner – Breakball für der 23jährigen zum 4:2

16:36

Kopf kommt nach einem Vorhand-Return-Winner wieder auf Einstand

16:36

mit einem Service-Winner holt sich Scheidl den Punkt zum Vorteil

16:35

Kopf verzieht eine Vorhand auf einen zweiten Aufschlag Scheidls – Einstand

16:34

der erste Doppelfehler Scheidls beschert Kopf die erste Break-Chance in diesem Finale

16:34

Scheidl mit einem Ass zum 40:30 und mit einem Volley-Fehler zum Einstand

16:33

… der jetzt zum 30:30 gelingt

16:33

Kppf mit einem missglückten Versuch einen Rückhand-Passierball anzubringen – 30:15

16:32

Scheidl kontert mit Ass Nr. 2 zum 15:15

16:31

Kppf punktet mit einem Vorhand-Return-Winner – 0:15

16:30

und der 23jährige schickt noch einen Service-Winner zum 3:2 hinterher

16:29

Scheidl mit einem Rückhand-Patzer – Kopf führt 40:15

16:28

Scheidl legt vollstes Risiko in einem Rückhand-Return – 0:15, ehe Kopf mit einem Service-Winner zum 15:15 antwortet

16:27

Scheidl mit seinem ersten Ass und der 40:15 Führung, die er soeben mit einem Service-Winner in ein 2:2 verwandelt

16:27

jetzt verzieht der 23jährige einen Vorhand-Return – 30:15

16:26

Kopf mit einem Rückhand-Return-Winner – 15:15

16:26

Scheidl eröffnet wieder mit einem erfolgreich abgeschlossenen Netzangriff – 15:0

16:23

mit dem ersten Ass dieses Finales geht Florian Kopf soeben mit 2:1 in Führung

16:23

wieder jagt Kopf eine dynamisch gespielte Vorhand unnehmbar für Scheidl ins Feld – 40:30

16:22

Kopf jagt eine Vorhand ins Out – 15:30, ehe er mit einem Volley auf 30:30 stellt

16:21

der erste Doppelfehler in diesem Finale unterläuft Kopf – 15:15

16:21

Kopf mit einem Vorhand-Kracher – 15:0

16:20

Scheidl vier Mal am Netz und zu Null gleicht er zum 1:1 aus

16:19

Kopf scheitert beim Versuch einen Rückhand-Passierball zu spielen – 40:0

16:19

der Burgenländer mit einem Smash zum 30:0

16:18

Scheidl wie erwartet mit Serve & Volley – 15:0

16:17

noch ein starkes zweites Service von Kopf, und der 23jährige geht mit 1:0 in Führung

16:17

aber mals taucht Kopf am Netz auf und sichert sich mit einem Volley das 40:15

16:16

mit einem Volley-Punkt erhöht Kopf auf 30:0

16:15

Scheidl eröffnet mit einem Rückhand-Return-Fehler – 15:0

16:11

Scheidl hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

16:05

Knapp nach 16 Uhr an diesem herrlich sonnigen Nachmittag in der Südstadt, und vor wenigen Augenblicken haben die beiden Finalisten des 21. März-Masters-Series-1000-Turniers den Centercourt betreten, und damit nochmals einen wunderschönen guten Tag und herzlich Willkommen zum 25. Saison-Endspiel zwischen Florian Kopf und Bernhard Scheidl.

12:07

Mit dem heutigen Final-Nachmittag bekommt die Hobby-Tennis-Tour ein neues Siegergesicht auf Masters-Series-1000-Ebene, und damit herzlich Willkommen und Mahlzeit aus der Südstadt, wo ab 16 Uhr das große Endspiel der 21. Auflage des März-Masters-Series-1000-Turniers zwischen Bernhard Scheidl und Frloain Kopf über die Bühne gehen wird. Aktuell haben wir prächtiges Frühlingswetter in Maria Enzersdorf, mit Sonnenschein pur, kaum Wind und angenehmen 20 Grad.