„Und wieder nach Niederösterreich“

Nach dem unrühmlichen Abschied der Hobby-Tennis-Tour von den Hartplätzen der Bundessportschule Spitzerberg im vergangen September, könnte neuerlich Niederösterreich für die Austragung der Hartcourt-Events im Rahmen der Tour einspringen. Die Reise für die Hobby-Tennis-Tour-Stars würde diesmal aber nicht „weit und beschwerlich“ ins östliche Niederösterreich, sondern an die südliche Stadtgrenze von Wien führen. Die „Südstadt“ steht gegenwärtig ganz hoch im Kurs, hinkünftig die „harten“ Turniere der Tour zu beheimaten. Schon am nächsten Wochenende könnte das Tennispoint Südstadt mit seinen beiden Hartplätzen auch als Austragungsort des März-Super-4-Turniers in Frage kommen. Der dort beginnende Sommer-Saison-Start am 17. April gilt derweil freilich noch als zu meisternde Hürde im Kampf um die terminmäßige Einhaltung des ersten Super-4-Turniers der Saison. Veranstalter Claus Lippert hofft auf eine entsprechende Lösung des Problems in den nächsten Tagen.

Claus Lippert, 24.März 2006