Die 10. Auflage des Februar-HTT-250-Finales – LIVE

Februar-HTT-Turnier-250 2016, Final Set 1Set 2
atJANZSO Thomas 30 0
rsMARKOVIC Filip 66 0
54' 37'17'
JANZSO Thomas Februar-HTT-Turnier-250 2016, Final MARKOVIC Filip
43Total points won66
49% Points won on 1st serve71%
32% Points won on 2nd serve56%
1 / 6Breaks / Break Chanches6 / 12
68% / 68% 1st / 2nd Serves63% / 67%
0Aces0
6Double Faults6
21Winners17
43Unforced errors16
5 / 11Net points / attacks4 / 8
21:30

mit einem starken ersten Aufschlag kommt Hickl auf 2:4 heran

21:11

Liebe HTT-Fans! Es folgt jetzt die Siegerehrung, und nach einer rund 20minütigen Pause übertragen wir Euch dann auch noch das Endspiel beim Februar-Future-Turnier zwischen Robert Grünwald und Gregory Gettinger! Also dranbleiben, bis gleich!

21:10

hobbytennistour.at gratuliert Filip Markovic zu seinem insgesamt dritten HTT-Karriere-Titel!

21:09

Janzso schiebt noch eine letzte Vorhand ins Out, und damit gewinnt Filip Markovic nach nur 54 Minuten Spielzeit das Endspiel des Februar-HTT-250-Turniers gegen Thomas Janzso mit 6:3 und 6:0

21:08

mit einem Rückhand-Winner holt sich Markovic seinen ersten Matchball – 15:40

21:07

Markovic versenkt noch eine Vorhand im Netz – 15:30

21:06

Doppelfehler Janzso – 0:30

21:06

13 Minuten sind im zweiten Satz erst gespielt, und Janzso serviert bereits gegen den Match-Verlust – 0:15 – nach einem neuerlichen Stoppball-Fehler

21:05

mit einem Service-Winner erhöht Markovic auf 5:0 – der 21jährige steht ganz dicht vor seinem dritten HTT-Karriere-Erfolg

21:04

Janzso unterlaufen dafür zwei Vorhand-Fehler und ein Return-Patzer – 40:15

21:03

Markovic prügelt eine Vorhand weit ins Out – 0:15

21:03

Markovic stellt soeben mit einem Volley-Punkt auf 4:0

21:02

und bei Janzso geht gar nichts mehr – 15:40 nach einem weiteren Fehler von der Grundlinie

21:01

drei Rückhandfehler in Serie haben wir jetzt gesehen – 15:30

21:00

auch weil Janzso gleich darauf einen Return im Netz versenkt und das 0:3 kassiert

20:59

bei 40:0 kann sich Markovic seinen sechsten Doppelfehler locker leisten – 40:15

20:58

und schon wieder 40:0 bei Aufschlag Markovic – jetzt geht es schnell

20:58

die erste Break-Chance kann Janzso noch abwehren, die zweite verpatzt er aber mit einem Rückhand-Fehler höchst persönlich – Markovic führt per Break 2:0

20:57

und nach einem weiteren Rückhand-Fehler muss Janzso bei 0:40 drei Break-Chancen von Markovic abwehren

20:56

auch am Netz geht nichts im Moment beim 26jährigen – 0:30

20:56

der nächste Rückhand-Fehler von Janzso – 0:15

20:55

nochmals der Stopp-Versuch von Janzso, und wieder landet der Ball im Out – Markovic holt sich das Eröffnungs-Game des zweiten Satzes und führt 1:0

20:54

Janzso mit einem Rückhand-Fehler hinterher – 40:15

20:54

Janzso versucht schon wieder einen Stoppball – ohne Erfolg – 30:15

20:53

Markovic drischt eine Vorhand ins Netz – 15:15

20:53

Janzso legt eine Rückhand im Out ab – 15:0

20:52

37 Minuten hat es gedauert, und Markovic eröffnet in wenigen Augenblicken den zweiten Satz des Februar-HTT-250-Finales 2016 gegen Thomas Janzso

20:52

und mit einem tollen Rückhand-Return-Winner holt sich Markovic soeben den ersten Satz mit 6:3

20:51

eine Janzso-Rückhand weit im Out – Satzball Nr. 2 für Markovic

20:50

Janzso wehrt mit einem Stoppball den ersten Satzball seines Gegners ab – Einstand

20:50

nach einem Rückhand-Passierball patzt Janzso mit Doppelfehler Nr. 5 – Einstand

20:49

ein Stoppball von Janzso tropft vom Netzband ins Feld seines Gegners – 15:15

20:48

ein katastrophaler Volley-Fehler von Janzso – 0:15

20:47

doch Janzso begeht drei Fehler in Serie und liegt nun 3:5 zurück

20:47

Markovic bekommt keinen Drall auf eine Vorhand und der Ball segelt weit ins Out – Breakball für Janzso

20:46

Janzso mit gelungenem Stopp & Lob zum Einstand

20:45

wieder befördert Janzso eine Vorhand ins Netz – 40:30

20:45

ein Netzroller zugunsten von Janzso – 15:30, dafür punktet Markovic mit dem Aufschlag – 30:30

20:44

und Markovic drischt eine Vorhand ins Netz – 15:15

20:43

Janzso schiebt eine Rückhand ins Aus – 15:0

20:42

Janzso treibt sein Gegenüber aus dem Platz und verkürzt auf 3:4

20:41

Janzso mit einem Überkopfball zum erneuten Vorteil

20:41

Markovic mit einem Rückhand-Winner – wieder heißt es Einstand

20:40

starker Janzso-Aufschlag – Vorteil für den 26jährigen, der die Chance zum 3:4 mit einem Vorhand-Patzer auslässt – Einstand

20:39

Janzso mit einem Volley-Punkt – Einstand

20:39

15:30 – Janzso mit Doppelfehler Nr. 4, und jetzt sogar mit zwei Breakbällen gegen sich

20:37

Janzso setzt eine Vorhand seitlich ins Out – 0:15

20:37

jetzt glänzt Markovic mit einem Stoppball – Vorteil für den 21jährigen, der jetzt von einem weiteren ganz leichten Fehler seines Gegners zum 4:2 profitiert

20:36

Markovic mit einem herrlichen Rückhand-Winner und Janzso mit einem leichten Return-Fehler – Einstand

20:35

erstmals ein gelungener Janzso-Stopp zum 15:30, und nachdem Markovic einen leichten Volley auslässt, hat Janzso zwei Gelegenheiten zum prompten Re-Break – 15:40

20:34

Markovic jagt eine Vorhand ins Out – 0:15, und Janzso einen Return ins Aus – 15:15

20:33

Markovic mit Glück beim Versuch seinen Gegner zu “passieren”, und damit holt sich der 21jährige sein zweites Break in diesem ersten Satz zur 3:2 Führung

20:32

Janzso schließt einen tollen Ballwechsel mit einem schlechten Stoppball ab – Breakchance Markovic zum 3:2

20:31

Janzso erneut mit Punkt & Fehler – damit wieder Einstand

20:30

Markovic verzieht haarscharf einen Rückhand-Passierball – Spielball Janzso zum 3:2, doch der 26jährige lässt die Gelegenheit mit einem Passierball-Fehler aus – Einstand

20:29

Einstand – Janzso serviert Doppelfehler Nr. 3

20:29

Serve & Volley und ein toller Service-Winner bringen Janzso ein 40:15

20:28

Markovic mit einem genialen Half-Volley-Punkt – 15:15

20:27

Markovic leistete sich einen Vorhand-Fehler – 15:0

20:27

noch ein starkes Service des 21jährigen – 40:0, und nachdem Janzso einen Vorhand-Return ins Netz prügelt, steht es 2:2

20:26

Markovic mit einer 30:0 Führung – nach einem Service-Winner und einem mangelhaften Stoppball seines Gegenübers

20:25

Janzso kassiert soeben mit seinem zweiten Doppelfehler das Re-Break zum 1:2

20:25

eine Markovic-Rückhand fällt auf die Linie – Breakball für den 21jährigen

20:24

Janzso kommt mit einem Vorhand-Passierball zum Einstandspunkt

20:23

Markovic mit einem Rückhand-Winner zum 30:40

20:23

gutes zweites Service von Janzso – weit nach Außen – zum 30:30

20:22

jetzt begeht auch Janzso seinen ersten Doppelfehler in diesem Finale – 15:30

20:22

Janzso lässt einem Service-Winner einen Rückhand-Patzer folgen – 15:15

20:21

Janzso holt sich mit einem Return-Winner die nächste Break-Chance, und weil Markovic Doppelfehler Nr. 5 serviert, führt Janzso mit dem ersten Break dieses Finales 2:0

20:20

Markovic mit einem Rückhand-Fehler und einem Vorhand-Winner – wieder Einstand

20:19

…. die lässt der 26jährige mit einem Volley-Fehler aus – Einstand

20:19

Doppelfehler Nr. 4 – Janzso mit einer geschenkten Break-Chance

20:18

wir sehen bereits den dritten Doppelfehler von Markovic in seinem ersten Aufschlagspiel – Einstand

20:18

Janzso versenkt eine Vorhand im Netz – 40:30

20:17

und gleich noch ein zweiter Doppelfehler des 21jährigen – 30:30

20:17

Markovic mit seinem ersten Doppelfehler – 30:15

20:16

Janzso scheitert mit einem Stoppball – 30:0

20:16

Janzso mit einem ersten Fehler aus Rückschläger – 15:0

20:15

und mit einem dritten Service-Winner sichert sich Janzso das erste Game dieses Matches zum 1:0

20:15

nach einem weiteren Service-Winner Janzos verschlägt Markovic einen Return zum 40:0

20:14

Janzso hat die Wahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden, und mit diesem holt er sich gerade den ersten Punkt in diesem Finale – 15:0

20:08

Wir sind zurück am Centercourt des UTC La Ville, und mit uns auch die beiden Hauptakteure des heutigen Abends, nämlich Filip Markovic und Thomas Janzso! Die beiden schlagen sich bereits seit einigen Minuten ein! Markovic hat die Wahl gewonnen, und sich für Aufschlag entschieden!

19:24

Thomas Janzso und Filip Markovic bestreiten ab 20:15 Uhr das Endspiel beim 10. Februar-HTT-250-Turnier im UTC La Ville, und damit einen angenehmen Abend liebe HTT-Fans vom Altmannsdorfer Ast, wo schon rund eine Stunde vor Spielbeginn die erste Entscheidung des Tages gefallen ist. Mathias Wagner – zuletzt 2 Mal in Serie Finalist auf der HTT – musste sein Antreten an der Seite von Mathias Wurzer krankheitsbedingt absagen, wodurch das italienisch-österreichische Duo Daryl De Jori-Robert Gravogl kampflos den Doppel-Titel beim Februar-HTT-500-Turnier gewinnt.