Mit Alexander Scheller ist der erste Gesetzte bereits raus

Gleich der erste im Einsatz befindliche Gesetzte bei der 25. Auflage der HTT-Australian Open 2016 ist gestrauchelt. Die Nummer 8 des ersten Major-Saison-Events Alexander Scheller scheiterte am Freitag Abend in zwei Sätzen an Christof Prüger, und musste bei seinem dritten Jänner-Grand-Slam-Antreten zum ersten Mal nach der ersten Runde seine Sachen packen. Der 28jährige Wiener unterlag in seinem 170. Karriere-Single mit 6:7, 2:6, und verpasste damit seinen 99. HTT-Einzelsieg. Ebenfalls bereits in der dritten Runde stehen neben Scheller-Bezwinger Christof Prüger auch noch Andras Szele aus Ungarn, der erneut überzeugend spielende HTT-Brasilianer “Regi” Dos Santos und Tour-Neuling Maximilian Berger, der nach seinem mühevollen Auftaktsieg über Robert Gravogl diesmal glatt in zwei Sätzen das Debütanten-Duell gegen den höher eingeschätzten Gerd Heindl für sich entschied. Ein Bericht von C.L

img_5954

Alexander Scheller mit Auslosungspech und frühem Aus gegen Christof Prüger

Vor zwei Wochen beim Saison-Auftakt-Turnier im UTC La Ville hatte sich Alexander Scheller mit dem Einzug ins Semifinale noch hervorragend in Stellung gebracht für die HTT-Australian-Open, doch just beim ersten Höhepunkt des neuen Tennisjahres, setzte es für den 4fachen Turniersieger einen ersten Rückschlag. Das begann schon mit der Auslosung, die dem Neo-Donaufelder mit Christof Prüger einen ganz starken Gegner zum Auftakt bescherte. Und das bestätigte sich dann auch auf dem Court, wo Christof Prüger nach einem engen und im erst im Tie-Break entschiedenen ersten Satz schließlich ein 6:2 im zweiten Durchgang zum Aufstieg in die dritte Runde genügte. “Das Turnier ist wahnsinnig stark besetzt, und ich bin froh die erste Runde überstanden zu haben”, freute sich der Sieger.

img_9834

Ungarns Nr. 1 Andras Szele und Samba-Server Reginaldo Dos Santos stürmen in die dritte HTT-Australian-Open-Runde

Neben Prüger haben sich am Freitag Abend auch Ungarns neuer HTT-Hero Andras Szele und der brasilianische Terra Rossa-Star Reginaldo Dos Santos für die dritte HTT-Australian-Open-Runde qualifiziert. Szele prolongierte seine aktuelle Hochform nach dem glatten Auftaktsieg über Christian Schmitt mit einem neuerlich souveränen 6:2, 6:2 Erfolg über Roman Wiedeschitz, und auch der einzige Südamerikaner im 128er-Raster des Jänner-Grand-Slam-Turniers gab sich bei seinem ersten Auftritt im UTC La Ville keine Blöße. Der 39jährige Samba-Server kam nach frühem Rückstand gegen Doppel-Masters-Teilnehmer Martin Steinbauer noch zu einem 6:4, 6:3 Erfolg, und könnte sich für die dritte Runde ein mögliches Duell mit dem serbischen Ranglisten-Ersten Vladimir Vukicevic erspielt haben.