Rekonvaleszenter Peter Klager steht als 5. Masters-Fixstarter fest

Das Teilnehmerfeld der acht besten Spieler der Hobby-Tennis-Tour beim großen HTT-Saisonfinale von 26. November bis 3. Dezember 2015 im UTC La Ville nimmt langsam aber sicher Gestalt an. Nach den bereits fix qualifizierten Vladimir Vukicevic, Philipp Schneider, Bernhard Scheidl und Damian Roman, steht auch der rekonvaleszente Peter Klager als Fixstarter der 26. Masters-Auflage fest. Ein Bericht von C.L

img_0963

Der 2fache HTT-French-Open-Sieger Peter Klager hat sich zum dritten Mal in Folge für das Masters qualifiziert

Der 2fache HTT-French-Open-Sieger Peter Klager hat sich zum dritten Mal in Folge für das Saisonfinale der HTT-Top 8 im UTC La Ville qualifiziert. Obwohl der 23jährige seit dem verlorenen Mai-Grand-Slam-Finale Anfang Juni verletzungsbedingt kein Match mehr im Circuit bestreiten konnte, steht der Ranglisten-Sechste vom TWR 21 erneut im elitären Kreis jener Spieler, die sich Ende November den prestigeträchtigen Titel bei den HTT-Finals am Altmannsdorfer Ast ausspielen werden. Klager profitierte zuletzt auch von der imposanten Siegesserie, die Shooting-Star Philipp Wiegele im Tour-Zirkus hinlegen konnte, und von der akuten Formschwäche, die beispielsweise sein Nachfolger als HTT-French-Open-Champion Victor Stabrawa an den Tag legte.

img_0710

Beutler und Sarcevic beim November-Masters-1000-Semifinale im direkten Duell um den sechsten Masters-Fixplatz, während Shooting-Star Philipp Wiegele raus aus dem Masters-Rennen ist

Der nächste und vorerst sechste Fixplatz für den finalen Showdown der Top 8 wird heute Abend im Semifinal-Duell zwischen Serbiens Nummer 2 Nenad Sarcevic und HTT-Wimbledon-Finalist Christoph Beutler vergeben. Der Sieger hat sein Masters-Ticket fix, während der Verlierer am kommenden Wochenende beim November-HTT-500-Turnier den letzten Schritt Richtung Masters-Quali setzen muss. Neben dem Verlierer des heutigen Halbfinal-Duells hat noch Kitzbühel-Sieger Martin Zehetner recht gute Chancen auf einen Masters-Start, während Spaniens Topstar Ignacio Martin, der steirische Saison-Aufsteiger Alexander Schager und der amtierende HTT-French-Open-Sieger Victor Stabrawa nur mehr  Außenseiter-Chancen auf eines der acht begehrten Masters-Tickets besitzen. Keine Möglichkeit zur Quali hat hingegen seit Montag Abend Shootingstar Philipp Wiegele. Der 20jährige musste sich auf seiner Hetzjagd nach einem Masters-Startplatz nach 12 Siegen en suite und 2 gewonnenen HTT-Turnieren in Serie, im Viertelfinale des November-Masters-Series-1000-Turniers dem Serben Nenad Sarcevic in drei Sätzen geschlagen geben, und damit auch seine Hoffnungen auf einen Premieren-Start beim Masters begraben.