Das Geschlechter-Duell im Februar-Future-Finale – Schober vs. Mutschlechner – LIVE

Februar-Future KAT 2 2015, Final Set 1Set 2
atSCHOBER Alexander 66 0
atMUTSCHLECHNER Andrea 34 0
1h 26' 44'41'
SCHOBER Alexander Februar-Future KAT 2 2015, Final MUTSCHLECHNER Andrea
77Total points won61
79% Points won on 1st serve47%
37% Points won on 2nd serve48%
5 / 11Breaks / Break Chanches3 / 6
53% / 87% 1st / 2nd Serves66% / 96%
1Aces0
4Double Faults1
40Winners10
47Unforced errors35
11 / 27Net points / attacks2 / 6
22:53

Liebe HTT-Fans! Das war unser langer Live-Abend aus dem UTC La Ville, der mit den Siegen von Alexander Schober und Peter Hillebrand endete. Ich darf mich für Eure Aufmerksamkeit bedanken und Euch noch darauf hinweisen, dass morgen Donnerstag um 20 Uhr Nennschluss für das März-HTT-500-Turnier und das März-Future ist. Noch eine angenehme Nacht und bis bald, Euer C.L

22:51

Hillebrand nützt gleich den ersten Matchball mit einem Rückhand-Winner, und verteidigt mit einem 6:4, 7:6 Sieg über Bernd Brunner seinen im Vorjahr gewonnenen März-HTT-Titel mit Erfolg! hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

22:50

6:1 – Hillebrand mit 5 Matchbällen!

22:49

bei 5:1 für Hillebrand werden die Seiten gewechselt! Dem Niederösterreicher fehlen nur noch 2 Punkte zur erfolgreichen Titelverteidigung beim März-HTT-250-Turnier im UTC La Ville

22:48

die ersten drei Punkte in diesem Tie-Break gehen an Peter Hillebrand – der 42jährige mit einer 3:0 Führung

22:46

der Vorjahressieger souverän und mit dem 6:6 Ausgleich – ein Tie-Break entscheidet über den Ausgang von Durchgang 2

22:44

Bernd Brunner hat mit seinem durchgebrachten Aufschlagspiel zum 6:5 zumindest einmal den Tie-Break erreicht! Hillebrand muss nun zum zweiten Mal gegen den Satzverlust servieren!

22:40

Hillebrand nervenstark – der 42jährige serviert gegen den Satzverlust, hält seinen Aufschlag und gleicht zum 5:5 aus

22:36

Brunner erhöht den Druck auf den Titelverteidiger! Der 28jährige Niederösterreicher hält sein Service und führt im zweiten Satz mit 5:4

22:33

es bleibt spannend! Brunner mit dem Re-Break zum 4:4

22:31

der 42jährige Niederösterreicher ist beim März-HTT-250-Turnier bereits seit 9 Spielen ungeschlagen, und steuert also auf seinen 10. Sieg im Rahmen dieses Events zu

22:29

Der Titelverteidiger wieder mit “Break vor” – Hillebrand liegt 4:3 voran

22:27

beide Spieler halten ihr Service – neuer Spielstand 3:3

22:20

Brunner gelingt soeben das Re-Break zum 2:2

22:16

Brunner bleibt dran, und verkürzt mit eigenem Aufschlag auf 1:2

22:14

Hillebrand legt nach und stellt mit eigenem Aufschlag auf 2:0

22:12

Hillebrand gelingt das frühe Break zu Beginn des zweiten Satzes zum 1:0

22:10

Der erste Satz des März-HTT-250-Finales ist soeben mit 6:4 an Titelverteidiger Peter Hillebrand gegangen!

21:43

So liebe HTT-Fans! Wir kommen nun zur Siegerehrung, und informieren Euch dann über das März-HTT-250-Finale

21:42

Nach 1:26 Stunden Spielzeit heisst der Sieger also Alexander Schober, der sich mit diesem Erfolg zum jüngsten Turniersieger aller Zeiten kürt. Mit 12,2 Jahren unterbietet er den bisherigen Rekord von Stefan Schwing (12,4 Jahre beim November-HTT-250-Turnier 2003) um 2 Monate! hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

21:40

mit seinem ersten Ass fixiert Alexander Schober den Titelgewinn beim Februar-Future-Turnier 2015

21:39

Matchball Schober nach einem Volley-Punkt – 40:30

21:39

30:30 – Schober fehlen 2 Punkte zum Turniersieg!

21:38

Schober muss die Partie aber erst ausservieren! 15:30 nach einem weiteren Vorhand-Fehler

21:37

Mutschlechner forciert das Tempo beim Return – 15:15

21:37

Am Nebencourt hat übrigens vor wenigen Minuten das Finale des März-HTT-250-Turniers zwischen Peter Hillebrand und Bernd Brunner begonnen! Wir halten Euch auf dem Laufenden! – 15:0

21:36

ein Vorhand-Winner des 12jährigen und es steht mit dem nächsten Break 5:4 – In Kürze serviert Schober auf den Titelgewinn beim Februar-Future-Turnier 2015

21:35

mit viel Übersicht holt sich Schober mit einem Rückhand-Passierball das 15:40 und zwei Break-Chancen zum 5:4

21:34

Schober verzieht einen Vorhand-Passierball – 15:30

21:33

schon wieder hat der 12jährige das Glück bei einem Netzroller – 0:30

21:33

Schober mit einem Super-Lob zum 0:15

21:32

Mutschlechner wächst jetzt über sich hinaus und glänzt mit einem weiteren tollen Passierball zum 4:4

21:31

was macht Schober jetzt? – er drischt eine Vorhand weit ins Aus, und damit hat Mutschlechner jetzt sogar einen Breakball zum 4:4

21:31

Mutschlechner mit einem grandiosen Passierball zum Einstand

21:30

40:30 – Schober hebelt eine Vorhand ins Netz

21:30

Mutschlechner scheitert beim Return und am Netzband – 40:15

21:29

Mutschlechner mit einem druckvollen Return, Schober mit dem Fehler – 15:15

21:28

Mutschlechner wird aktiver und vergibt vorne am Netz einen leichten Volley – 15:0

21:27

Schober jagt einen Smash ins Netz, und damit verkürzt Mutschlechner noch einmal auf 3:4

21:26

Schober schiebt eine Vorhand ins Netz – Vorteil Mutschlechner zum 3:4

21:25

Einstand

21:24

die 38jährige setzt eine Vorhand ins Netz – wieder Breakball für Schober zum 5:2

21:23

…. den Mutschlechner mit einem abgerissenen Volley abwehrt – erneut Einstand

21:23

mit einem Flugball holt sich Schober einen Breakball zum 5:2

21:22

Mutschlechner zu zaghaft bei der Vorhand – Einstand

21:21

Mutschlechner läßt gerade einen Spielball zum 3:4 ungenütz – Einstand

21:20

30:30

21:19

Schober schiebt etwas übermütig einen Volley ins Out – 15:30

21:19

die 38jährige kontert mit einem Service-Winner – 15:15

21:18

Mutschlechner scheitert beim Versuch einen Volley im Feld ihres Gegners unterzubringen – 0:15

21:18

Schober mit einem gefühlvollen Stopp zum 40:15, und nachdem Mutschlechner eine Vorhand ins Out befördert, führt Schober nun mit 4:2

21:17

diesmal geht ein Netzroller zugunsten von Mutschlechner aus – 30:15

21:16

Mutschlechner patzt ein zweites Mal in diesem Game von der Rückhand – 30:0

21:15

eine Stunde ist gespielt, Schober beim Aufschlag und mit dem 15:0 – nach einem Vorhandfehler seiner Gegnerin

21:14

Schober mit einem Return an die Linie und mit dem ersten Break des zweiten Satzes zum 3:2

21:13

Schober erarbeitet sich mit der Vorhand ein 15:40 und zwei Break-Chancen zum 3:2

21:13

je ein Fehler von der Grundlinie auf beiden Seiten – 15:30

21:12

Schober mit ganz viel Glück bei einem Netzroller – 0:15

21:12

mit einem Vorhand-Winner gleicht Schober soeben zum 2:2 aus

21:11

Mutschlechner kommt bei einem Stoppball zu spät – 40:30

21:10

aber immer wieder patzt Schober auf der Vorhand – 30:30

21:10

Schober mit einem Aufschlag-Winner zum 30:15

21:09

mit einem Vorhandball ins Netz handelt sich Schober das 0:15 ein

21:08

abermals misslingt Schober ein Smash, und damit geht Mutschlechner im zweiten Satz mit 2:1 in Führung

21:07

jetzt “passiert” auch Mutschlechner ihr erster Doppelfehler in diesem Endspiel – 40:15

21:06

Schober mit einem verunglückten Smash-Versuch – 40:0

21:06

der 12jährige setzt einen leichten Vorhandball weit ins Out – 30:0

21:05

Schober prügelt einen Vorhand-Return ins Netz – 15:0

21:05

mit einem verwandelten Smash holt sich Schober sein erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz zu Null zum 1:1

21:04

die 38jährige setzt noch eine Rückhand seitlich neben die Linie – 40:0

21:03

ein Rückhand-Return von Mutschlechner segelt ins Aus – 30:0

21:03

Schober kontert mit einem Vorhand-Winner zum 15:0

21:02

Mutschlechner mit einem ganz starken ersten Aufschlag und der 1:0 Führung im zweiten Satz

21:02

Schober mit einer komplett abgerissenen Vorhand – 40:30

21:01

per Rückhand-Slice gleicht Schober zum 30:30 aus

21:00

und noch eine Vorhand des 12jährigen landet im Aus – 30:15

21:00

Schober mit einem Vorhand-Return-Fehler – 15:15

20:59

Mutschlechner eröffnet den zweiten Satz mit eigenem Aufschlag und liegt nach einem Vorhand-Winner ihres Gegners 0:15 zurück

20:58

damit geht der erste Satz nach 44 Minuten mit 6:3 an Alexander Schober

 

20:58

den ersten Satzball vergibt Schober mit einem Vorhand-Fehler, den zweiten Satzball verwandelt Mutschlechner mit einer ins Out geschlagenen Vorhand!

20:57

Schober hat nach einem Vorhand-Winner drei Satzbälle – 40:0

20:56

Schober serviert auf den Gewinn des ersten Satzes und führt nach zwei Mutschlechner-Fehlern 30:0

20:56

Schober lehnt sich in einen Rückhand-Return, und punktet zum 5:3

20:55

15:40 – Schober hat nach einem Vorhand-Winner zwei Break-Chancen zum 5:3

20:54

auch Schober auf der Vorhand weiter fehleranfällig – 15:30

20:54

noch ein Fehler der 38jährigen an der Grundlinie – 0:30

20:53

Mutschlechner drückt eine Rückhand ins Netz – 0:15

20:52

mit einem Service-Winner holt sich Schober einen Spielball zum 4:3, und das siebente Game des ersten Satzes sichert sich der 12jährige nach einem Rückhandfehler seiner Gegnerin!

20:51

Schober wehrt auch den zweiten Breakball seiner Gegnerin ab – mit einem Smash zum Einstand

20:51

Mutschlechner schiebt eine Rückhand ins Out – 30:40

20:50

Schober jagt einen Smash ins Out – 15:40 – Mutschlechner mit zwei Break-Chancen zum 4:3

20:49

Schober mit dem nächsten Volley-Fehler am Netz – 15:30

20:48

Schober mit Doppelfehler Nr. 4 – 15:15

20:48

Schober patzt erneut am Netz beim Volley, und damit gleicht Andrea Mutschlechner soeben zum 3:3 aus

20:47

Schober wird ungeduldig! Der 12jährige jagt einen “leichten” Smash ins Out – Mutschlechner mit dem Spielball zum 3:3

20:46

Mutschlechner will zuviel beim Versuch einen Rückhand-Passierball zu setzen! Breakball Schober zum 4:2, und wieder holt die 38jährige einen Service-Winner heraus – Einstand

20:45

Breakball Schober zum 4:2 – nach einem Vorhandfehler seiner Gegnerin, die aber prompt mit einem Service-Winner auf Einstand stellt

20:44

Schober mit einer Attacke beim Vorhand-Return – Einstand

20:43

eine Schober-Rückhand fliegt weit ins Aus – 40:30

20:43

wieder landet ein Vorhand-Return von Schober im Out – 30:30

20:42

Schober mit einem wuchtigen Smash zum 15:30

20:41

der 12jährige platziert einen Vorhand-Return im Netz – 15:15

20:41

Schober erläuft einen Stoppball und punktet zum 0:15

20:40

Schober patzt sogar noch ein drittes Mal beim zweiten Aufschlag und fabriziert Doppelfehler Nr. 3! Damit kommt Mutschlechner auf 2:3 heran

20:39

Schober mit Doppelfehler Nr. 2 – Breakball für Mutschlechner zum 2:3

20:38

Mutschlechner verschenkt diese Break-Chance mit einer ins Out geschlagenen Vorhand – Einstand

20:38

Schober mit einem Rückhand ins Netz – Mutschlechner hat erneut die Möglichkeit zum Re-Break – 30:40

20:37

ein Volley-Punkt und ein Vorhand-Winner – Schober führt 30:15, ehe er wieder einen Volley ins Out schiebt – 30:30

20:36

der 12jährige mit einem verkorksten “Kunst-Volley” – 0:15

20:36

mit einem Volley holt sich Schober einen Breakball zum 3:1, und nachdem Mutschlechner hinten an der Grundlinie ausrutscht, sichert sich Schober mit einem Vorhand-Winner das Break zum 3:1

20:35

wir halten wieder bei Einstand – nach einem Vorhandfehler von Mutschlechner

20:34

mit einem weiteren ins Netz bugsierten Vorhandball, muss Schober nun einen Spielball von Mutschlechner abwehren

20:33

und den lässt der 12jährige mit einem Smash ins Netz aus – Einstand

20:33

Mutschlechner schiebt eine Slice-Rückhand hinten ins Out – Schober mit dem Breakball zum 3:1

20:32

Schober mit einem sensationellen Rückhand-Return-Winner – 40:30, und einem Volley zum Einstand

20:31

immer wieder patzt Schober mit der Vorhand – 40:15

20:30

Schober unterläuft der nächste Vorhand-Fehler – 15:15, und ein Return-Patzer, wodurch Mutschlechner 30:15 führt

20:29

Schober erzwingt einen Rückhandfehler seiner Gegnerin – 0:15

20:28

und weil Schober eine Vorhand ins Netz drischt, kommt Mutschlechner tatsächlich zum Re-Break! Die 38jährige verkürzt auf 1:2

20:27

Mutschlechner bekommt nach einem Rückhand-Fehler ihres Gegenübers eine Break-Chance

20:27

Schober schiebt einen weiteren Volley seitlich ins Aus – Einstand

20:26

Schober mit einem Rückhand-Volley und dem 40:30

20:25

jetzt versenkt auch Schober eine Rückhand im Netz – 30:30

20:25

eine Mutschlechner-Rückhand bleibt am Netzband hängen – 30:15

20:24

Schober produziert den ersten Doppelfehler dieses Matches – 15:15

20:23

vorne am Netz mit einem Volley sichert sich Schober das Break zum 2:0, und er legt gleich mit einem Vorhand-Winner zum 15:0 nach

20:23

Schober holt sich mit einem platziert geschlagenen Vorhand-Return eine weitere Break-Chance zum 2:0

20:21

Schober mit einem Smash und Glück mit dem Netzband – Einstand

20:20

Schober mit einer ins Netz geschlagenen Vorhand – Mutschlechner hat einen Spielball zum 1:1

20:20

… die Mutschlechner mit einem Service-Winner abwehrt – Einstand

20:19

Schober holt sich mit einem Vorhand-Winner die erste Break-Chance des Finales

20:18

Schober mit einer abgerissenen Vorhand – 30:30

20:18

der erste längere Ballwechsel endet mit einem Vorhandfehler Mutschlechners – 15:30

20:17

Mutschlechner mit dem Fehler von der Rückhand – 15:15

20:16

Schober setzt einen Volley neben die Linie – 15:0

20:16

mit einem weiteren Service-Winner holt sich Alexander Schober das Eröffnungs-Game dieses Februar-Future-Finales und führt 1:0

20:15

Schober hat nach einem Service-Winner und einem Rückhandfehler seiner Gegnerin einen ersten Spielball – 40:30

20:14

nach einem Service-Winner zum 15:15, begeht Schober einen weiteren Vorhand-Fehler – 15:30

20:14

Schober mit einem ersten Vorhandfehler zum 0:15

20:13

Schober hat die Wahl gewonnen, und sich für Aufschlag entschieden! Los gehts!

20:13

Erleben wir den Erfolg des “jüngsten Turniersiegers” der Geschichte, oder den Titelgewinn einer Spielerin mit dem höchsten HTT-Ranking der Open Ära? In Kürze geht es los, und ich wünsche Euch viel Vergnügen!

20:06

Der drittletzte Finaltag der HTT-Indoor-Saison 2014/2015 ist angelaufen, und damit nochmals einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville, wo sich Andrea Mutschlechner und Alexander Schober seit einigen Minuten auf das Endspiel des Februar-Future-Turniers vorbereiten.

18:47

Und wir haben noch eine runde Zahl zum heutigen Februar-Future-Finale zwischen Schober und Mutschlechner. Die beiden Final-Debütanten bestreiten das Endspiel des insgesamt 315. Hallenturniers der Geschichte und des 150. Turniers im UTC La Ville. Du kannst bei diesem historischen Rekord-Match dabei sein, und zwar ab 20:15 Uhr LIVE auf unserer Homepage!

18:45

Sollte hingegen Tour-Neuling und Final-Debütant Alexander Schober heute Abend zum großen Coup ausholen, dann würde ein fast elfeinhalbjähriger Langzeit-Rekord seine Gültigkeit verlieren. Und zwar wäre dann jene seit November 2003 bestehende Bestmarke Geschichte, die Stefan Schwing beim November-HTT-250-Turnier aufgestellt hatte. Am 9. Dezember 2003 war es exakt, als sich Schwing im Endspiel des oben erwähnten Turniers gegen Ronald Raith durchsetzte, und im zarten Alter von nur 12,4 Jahren den bis heute bestehenden Rekord für den jüngsten Turniersieger der Geschichte aufgestellt hatte. Schober hat nun heute Abend die große Chance, diesen Uralt-Rekord zu brechen, wäre der Junior doch mit seinen 12,2 Jahren um zwei Monate jünger als Schwing im Jahr 2003.

18:38

Und an diesem Abend des 4. März 2015 liegt wieder einmal “Historisches” in der Luft. Denn egal wie der finale Abschluss des Februar-Future-Turniers auch enden wird, ein neuer “Rekord” steht uns definitiv ins Haus. Sollte Andrea Mutschlechner die insgesamt 18. Finalteilnahme einer Dame in der Open Ära in den 9. Ladies-Titel der Geschichte umwandeln, dann würde die 38jährige den erst vor zwei Wochen aufgestellten Rekord ihres Vereinskollegen Mario Vytesnik verbessern, der beim Februar-Challenger-Turnier als Nr. 735 für den Titelgewinn mit dem höchsten HTT-Entry-Ranking der Open Ära seit 1990 sorgte. Mutschlechner ist aktuell die Nr. 781 der HTT-Computer-Rangliste, und nach Siegen über Leon Schwarz, Ali Sharif und Dieter Wurmböck “heiß” auf den Rekordsieg.

18:29

Heute in zwei Wochen ist sie bereits vorbei, die insgesamt 31 Single-Turniere an 17 Wochenenden umfassende HTT-Hallensaison 2014/2015. Heute ab 20:15 Uhr freuen wir uns auf den drittletzten Final-Abend der zu Ende gehenden Indoor-Saison, der mit einem weiteren Endspiel-Doppelpack und zwei höchst interessanten Final-Partien aufwarten kann. Eröffnet wird der Finaltag ab ca. 20:15 Uhr mit der Entscheidung beim 3. Februar-Future-Turnier 2015 und dem Geschlechterduell zwischen Tour-Newcomer Alexander Schober und der ebenfalls erstmals in einem Finale stehenden Andrea Mutschlechner.