Frankreich als 20. internationale Nation in den HTT-Siegerlisten der Open Ära

25 Jahre musste die “Grande Nation” warten, bis Nils Klermund am letzten Samstag im Endspiel des Erste Bank Open Challenger-Turniers in der Wiener Stadthalle endlich den ersten HTT-Turniersieg für das stolze Frankreich eroberte, und dann holen die “gallischen Hähne” binnen 4 Tagen gleich auch noch einen zweiten Titel. Der erst 14jährige Noah Deron feierte am Dienstag bei seinem zweiten Antreten im Circuit und mit einer imposanten Leistung den Titelgewinn beim Oktober-Future-Turnier im UTC La Ville, und bescherte Tennis-Frankreich damit Turniersieg Nr. 2. Der französische Teenie-Doppelpack der verganenen Woche war aber auch statistisch betrachtet ein recht bemerkenswerter, denn mit dem Auftauchen der Tennis-Großmacht Frankreich in den HTT-Siegerlisten, zieren neben den rot weiss roten HTT-Stars nun insgesamt zwanzig internationale Staaten die “hall of fame” der HTT-Geschichte. Unangefochten in Führung liegen unsere Lieblings-Nachbarn aus Deutschland mit 22 Turniersiegen, gefolgt von Serbien mit 14 Erfolgen und Rumänien, das es auf bislang 13 HTT-Titel brachte. Die gesamte internationale Erfolgs-Liste von C.L

img_0724

Alle internationalen Länder mit einem Turniersieg auf der Hobby-Tennis-Tour

1. de_0 DEUTSCHLAND 22 Turniersiege
2. rs SERBIEN 14 Turniersiege
3. ro RUMÄNIEN 13 Turniersiege
4. ru RUSSLAND 7 Turniersiege
cn CHINA 7 Turniersiege
6. es SPANIEN 4 Turniersiege
7. gb ENGLAND 3 Turniersiege
8. fr FRANKREICH 2 Turniersiege
nz NEUSEELAND 2 Turniersiege
tr TÜRKEI 2 Turniersiege
sk SLOWAKEI 2 Turniersiege
bg BULGARIEN 2 Turniersiege
ph PHILIPPINEN 2 Turniersiege
14. br BRASILIEN 1 Turniersieg
ar ARGENTINIEN 1 Turniersieg
fi FINNLAND 1 Turniersieg
pl POLEN 1 Turniersieg
mk MAZEDONIEN 1 Turniersieg
ir IRAN 1 Turniersieg
af AFGHANISTAN 1 Turniersieg