Das September-HTT-250-Endspiel zwischen Libal und Arbeiter – LIVE

September-HTT-Turnier 250 2014, Final Set 1Set 2Set 3
atARBEITER Roman 636 0
atLIBAL Robert 460 0
2h 0' 46'41'32'
ARBEITER Roman September-HTT-Turnier 250 2014, Final LIBAL Robert
85Total points won84
59% Points won on 1st serve61%
51% Points won on 2nd serve42%
6 / 9Breaks / Break Chanches3 / 6
61% / 83% 1st / 2nd Serves76% / 100%
2Aces0
6Double Faults0
42Winners18
60Unforced errors41
2 / 12Net points / attacks11 / 28
20:31

Wir haben noch ein Ergebnis vom Endspiel des September-Challenger-Doppel-Turniers: Da haben Ronovsky-Böck im Endspiel gegen Klapil-Böö mit 5:7, 6:2, 11:9 die Oberhand behalten

20:29

In Kürze folgt die Siegerehrung!

20:29

Libal verhaut zum Abschluss noch einen Volley am Netz, und damit holt sich Roman Arbeiter nach exakt 2 Stunden Spielzeit das Finale des 11. September-HTT-250-Turniers mit 6:4, 3:6 und 6:0. Für Arbeiter ist es der dritte Turniersieg seiner Karriere und der erste Titelgewinn seit Juli 2009. hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

20:26

mit einem Vorhand-Return-Winner holt sich Arbeiter seinen ersten Matchball

20:26

Arbeiter punktet mit einem Passierball zum 30:30

20:25

Arbeiter punktet beim Return mit einem herrlichen Stopp – 30:15

20:24

… und noch ein Volley-Fehler des 34jährigen – 30:0

20:24

eine Arbeiter-Vorhand landet im Aus – 15:0

20:23

Das war es wohl! Libal setzt einen Rückhand-Return ins Netz, und damit führt Roman Arbeiter nun im dritten Satz mit 5:0

20:22

Libal kommt nach einem Linienball zum Einstand, und Arbeiter mit einem eben solchen zum Spielball auf 5:0

20:21

Arbeiter mit seinem zweiten Ass zum 40:30

20:20

eine Slice-Vorhand von Arbeiter landet im Netz – 30:15, und weil Libal einen Smash am Netz verwandelt steht es plötzlich 30:30

20:20

Arbeiter mit einem traumhaften Stoppball zum 30:0

20:19

Libal mit einem missglückten Stopp-Versuch – 15:0

20:19

Libal verschätzt sich bei einem Arbeiter-Return und muss das 0:4 hinnehmen

20:18

nach einem Volley-Fehler Libals vorne am Netz hat Arbeiter bei 30:40 eine Break-Chance zum 4:0

20:17

Libal mit einem guten ersten Aufschlag –  30:30

20:17

… und der 37jährige setzt auch noch eine Rückhand ins Netz – 15:30

20:16

Libal fährt bei einem Volley-Versuch ins Leere – 15:15

20:15

Arbeiter mit einem Rückhand-Patzer – 15:0

20:13

Libal mit der Netz-Attacke und dem Volley-Fehler, und damit darf sich Roman Arbeiter im alles entscheidenden dritten Satz über eine 3:0 Führung freuen

20:12

Arbeiter kommt nach einem Vorhand-Winner zu einem weiteren Spielball

20:12

und Nr. 6 – drei Doppelfehler in einem Game sind halt zuviel – Einstand

20:11

noch ein fünfter Doppelfehler von Arbeiter – 40:30

20:10

Arbeiter wartet geduldig auf seine Chance und schlägt dann mit der Rückhand zu – 30:15

20:09

Libal verzieht eine Vorhand – 15:15

20:09

Doppelfehler Nr. 4 von Arbeiter – 0:15

20:08

und der 34jährige setzt noch einen Rückhand-Winner drauf, und damit holt er sich das Break zum 2:0

20:07

.. holt sich aber mit einem Rückhand-Winner einen Breakball – 30:40

20:07

Arbeiter schiebt einen Rückhand-Return ins Netz – 30:30

20:06

Libal kommt bei einem Return Arbeiters zu spät – 15:30

20:06

Libal mit einem Vorhand-Winner zum 15:15

20:05

wieder haben wir ein intensives und langes erstes Game zur Satzeröffnung gesehen, diesmal hat es 8 Minuten gedauert, ehe Arbeiter die 1:0 Führung fixieren konnte

20:03

Libal mit einer total verunglückten Rückhand, und damit geht Roman Arbeiter im dritten Satz mit 1:0 in Führung

20:03

Arbeiter jagt eine Rückhand ins gegnerische Feld und hat Vorteil zum 1:0

20:02

Einstand, weil Libal einen Rückhand-Volley seitlich ins Out legt

20:02

Eine Arbeiter-Vorhand im Netz beschert Libal einen Breakball

20:01

Libal setzt einen für Arbeiter unerreichbaren Volley – Einstand

20:00

Arbeiter holt sich mit einem Vorhand-Winner einen Spielball zum 1:0

20:00

eine Monster-Rallye schließt Arbeiter mit einem perfekt getimten Stoppball zum 30:30 ab

19:58

Libal zieht eine Rückhand durch – allerdings ins Netz – 15:30

19:57

und der 34jährige knallt noch eine Vorhand in die Maschen – 0:30

19:57

Arbeiter eröffnet den dritten und entscheidenden Durchgang des September-HTT-250-Finales mit Aufschlag und einer Vorhand ins Netz – 0:15

19:55

Arbeiter setzt einen Rückhand-Slice beim Return ins Out, und damit geht der zweite Satz nach weiteren 41 Minuten mit 6:3 an Robert Libal

19:54

mit einem Vorhand-Winner holt sich Libal drei Satzbälle – 40:0

19:53

ein Arbeiter-Volley seitlich im Aus – 0:15, und dazu noch ein Smash des 34jährigen im Out – 0:30

19:53

Libal setzt einen starken Lob ins gegnerische Feld, und holt sich so das Break zum 5:3

19:52

mit einem katastrophal gespielten Volley ermöglicht Arbeiter seinem Gegner bei 15:40 zwei Chancen zum Break

19:51

Arbeiter vergeigt einen Stoppball – 15:30

19:50

der 37jährige passt vorne am Netz und punktet zum 15:15

19:50

Libal verzieht eine Vorhand – 15:0

19:49

Arbeiter holt sich mit einem Vorhand-Winner auch das zweite Break zurück, und damit ist in diesem zweiten Durchgang wieder alles in der Reihe – Libal führt 4:3, und Arbeiter macht sich zum Aufschlag bereit

19:48

Arbeiter mit einem perfekten Stopp beim Return und jetzt sogar mit der Break-Chance

19:47

Libal mit einem Vorhand-Winner und der 30:15 Führung

19:46

Arbeiter taucht am Netz auf, setzt den Smash aber ins Out – 15:15

19:45

Arbeiter mit einem gekonnten Vorhand-Passierball zum 0:15

19:45

mit viel Übersicht und Gefühl setzt Arbeiter einen Lob zum 2:4

19:44

den Stoppball hat auch Libal drauf – 40:15

19:44

Arbeiter stellt mit einem Stoppball auf 40:0

19:43

Libal setzt eine Vorhand ins Out – 30:0

19:42

Liabl mit einer komplett verhauten Vorhand – 15:0

19:40

Arbeiter macht eines der zwei kassierten Breaks wieder gut, und verkürzt auf 1:4

19:40

Einstand – Libal schiebt eine Vorhand ins Out, und er läuft auch noch in einen Passierball, wodurch Arbeiter aus dem Nichts zu einer Break-Chance kommt

19:39

… und noch einen zum 40:30

19:38

Arbeiter setzt einen brillanten Stopp zum 30:15

19:38

Arbeiter mit einem Lob im Aus – 30:0

19:37

mit Doppelfehler Nr. 3 gibt Arbeiter das Game zum 0:4 ab

19:36

nach einem Vorhand-Fehler Arbeiters hat Libal eine Breakchance zum 4:0

19:36

Arbeiter kontert mit einem Service-Winner und dem ersten Ass – 40:30! Den Spielball läßt er aber mit einem Volley-Fehler am Netz aus – Einstand

19:35

Arbeiter setzt einen Smash ins Out – 15:30

19:34

Arbeiter mit einem weiteren unerzwungenen Vorhand-Fehler – 0:15

19:32

Arbeiter jagt mit voller Wucht einen Return ins Out, und damit holt sich Libal zu Null das Game zum 3:0

19:31

Arbeiter setzt noch eine Vorhand ins Netz – 40:0

19:31

Arbeiter hat erneut Pech mit der Netzkante – 30:0 für Libal

19:30

Arbeiter flüchtet sich in Serve & Volley, bekommt den Return Libals direkt vor die Füsse und macht so den Fehler – damit gelingt Libal sein erstes Break in diesem Spiel zum 2:0

19:29

eine Stunde ist gespielt, und Libal hat nach einem Rückhand-Fehler seines Gegners bei 15:40 die zweimalige Chance zum frühen Break im zweiten Satz

19:28

Libal mit einem Vorhand-Fehler – 15:30

19:28

Arbeiter setzt eine Slice-Rückhand ins Out – 0:30

19:27

Libal wird aggressiver in seinem Spiel – 0:15 nach einem Smash vorne am Netz

19:26

11 Minuten hat dieses erste Game des zweiten Satzes gedauert, und es ist sinnbildlich für das gesamte Match!

19:25

Libal macht mit einem gelungenen Volley doch noch das Game zum 1:0

19:24

eine Arbeiter-Vorhand knapp im Aus, bringt Libal einen Spielball zum 1:0

19:23

mit einem Vorhand-Winner sichert sich Arbeiter die erste Break-Möglichkeit im zweiten Satz, die er aber leichtfertig mit einem Rückhand-Fehler ausläßt – wieder Einstand

19:22

Arbeiter mit einem ganz starken Vorhand-Cross-Passierball – wieder heißt es Einstand

19:22

jetzt verzieht Arbeiter eine Rückhand – Vorteil Libal

19:21

Einstand – Arbeiter profitiert von einem Linienball

19:20

ein verwandelter Smash bringt Libal den Punkt zum Vorteil im Eröffnungs-Game des zweiten Satzes

19:20

Libal mit einem ganz leichten Rückhand-Fehler von der Grundlinie – Einstand nach 40:15 Führung

19:19

ein Rückhand-Slice-Return von Arbeiter im Out – 40:15

19:19

Arbeiter drückt eine Vorhand seitlich raus – 30:15

19:18

Libal setzt einen Stoppball-Versuch knapp ins Out – 15:15

19:17

Libal versucht sein Glück am Netz, und er macht den ersten Punkt des zweiten Satzes mit einem Volley – 15:0

19:14

Robert Libal setzt nach einer elends langen Grundlinien-Rallye eine Rückhand ins Netz, und damit geht der erste Satz nach 46 Minuten Spielzeit mit 6:4 an Roman Arbeiter

19:12

Libal jagt eine Vorhand ins Netz, und damit hat Arbeiter wieder Satzball

19:12

… den wehrt Arbeiter am Netz auftachend mit einem Volley ab – Einstand

19:11

Arbeiter setzt einen Volley ins Netz – Libal bekommt damit seine zweite Break-Chance in diesem Finale

19:11

Arbeiter mit zwei leichten Fehlern – Einstand

19:10

Libal läßt einen 100prozentigen Smash am Netz aus -statt 30:30 hat Arbeiter nun zwei Satzbälle

19:09

ein Ball Libals rutscht von der Grundlinie unnehmbar für Arbeiter weg – 30:15

19:08

noch ein Libal-Fehler – 30:0

19:07

Libal mit einem Fehler von der Grundlinie – 15:0

19:05

Arbeiter verzieht einen Passierball, und damit kommt Robert Libal mit eigenem Aufschlag auf 4:5 heran! In Kürze aber serviert Roman Arbeiter auf den Gewinn des ersten Satzes

19:04

Arbeiter übt mit einem platzierten Return Druck auf Libal aus, und kommt so zum 40:15

19:04

Arbeiter setzt eine Rückhand ins Netz – Libal mit der 40:0 Führung

19:03

Libal stellt mit einem Smash auf 30:0

19:02

nach 2 Libal-Fehlern schafft Arbeiter doch noch den Game-Gewinn zum 5:3

19:02

Serve & Volley geht schief bei Arbeiter – Einstand

19:00

Libal verzieht einen Vorhand-Passierball – Arbeiter hat einen Spielball zum 5:3

18:59

Arbeiter verliert wieder einmal ein Geduldsspiel an der Grundlinie – Einstand

18:58

Arbeiter mit Doppelfehler Nr. 2 – 40:30

18:57

Arbeiter setzt einen Vorhand-Winner genau in die Ecke des Platzes und führt 40:15

18:57

eine Arbeiter-Rückhand bleibt am Netzband hängen – 15:15

18:56

Libal mit dem Versuch eine schnelle Rückhand zu spielen – der scheitert aber – 15:0

18:56

Libal hat mit 22:21 Punkten einen Punkt mehr gemacht als Arbeiter, der 34jährige führt aber dennoch 4:3

18:55

mit einem weiteren sogenannten unforced error ermöglicht Arbeiter jetzt aber seinem Gegner den dritten Game-Gewinn in diesem ersten Satz – Arbeiter führt 4:3

18:55

Arbeiter hat Glück mit einem Linienball der sich verspringt – abermals Einstand

18:54

ein Arbeiter-Lob landet exakt an der Linie – 40:15

18:54

Libal hat bei 40:0 drei Chancen auf 3:4 zu verkürzen

18:53

und neuerlich verzieht Arbeiter eine Vorhand – 30:0

18:52

Arbeiter mit einer verzogenen Vorhand – Libal führt 15:0

18:52

Arbeiter erhöht mit eigenem Aufschlag soeben auf 4:2

18:51

eine Arbeiter-Vorhand landet im Netz – 40:30

18:50

40:0 – nach einem Return-Fehler Libals

18:50

Libal mit dem nächsten Fehler am Netz – 30:0

18:49

Libal setzt eine Vorhand seitlich ins Out – 15:0

18:48

Arbeiter attackiert mit einem Return einen zweiten Aufschlag Libals, und damit gelingt dem 34jährigen das erste Break in diesem Finale zur 3:2 Führung

18:47

noch ein Arbeiter-Fehler – 30:40

18:46

Arbeiter läßt die erste Break-Chance aus – 15:40

18:46

Arbeiter hat nach einem gelungenen Lob ein 0:40 und drei Break-Chancen

18:45

Arbeiter gleicht nach Abwehr eines Breakballes doch noch zum 2:2 aus

18:43

Libal hat nach einem weiteren Arbeiter-Fehler die erste Break-Chance dieses Finales

18:42

nach einem Arbeiter-Fehler steht es Einstand

18:41

Arbeiter setzt eine Rückhand ins Out – 40:30

18:40

Arbeiter drückt wieder drauf mit seiner Vorhand und stellt auf 40:15

18:39

Arbeiter produziert den ersten Doppelfehler dieses Finales – 30:15

18:39

Arbeiter wartet geduldig auf seine Chance, und die nützt der dann mit einem Vorhand-Winner zum 30:0

18:38

Arbeiter mit einem ganz starken zweiten Aufschlag zum 15:0

18:37

Das Finale wird für Arbeiter zur Geduldsfrage werden! Wie geduldig bleibt der 34jährige in den elends langen Rallyes mit Robert Libal?

18:36

Arbeiter mit einer Vorhand ins Out, und damit geht Robert Libal mit 2:1 in Führung

18:35

Arbeiter mit dem Fehler an der Grundlinie – 40:30

18:34

Libal versenkt zum zweiten Mal einen Smash in aussichtsreicher Position im Netz – 30:30

18:34

Arbeiter riskiert auf der Rückhand-Seite und macht den Fehler – 30:15

18:33

auch Libal mit einem Rückhand-Patzer – 15:15

18:33

eine Slice-Rückhand Arbeiters segelt ins Out – 15:0

18:32

Libal seinerseits verhaut einen Smash, und damit gleicht Roman Arbeiter soeben zum 1:1 aus

18:32

Libal mit einer Vorhand die im Aus landet – 40:30

18:31

Arbeiter punktet mit einem Überkopfball am Netz stehend – 30:30

18:30

Arbeiter mit dem nächsten Rückhand-Fehler – 15:30

18:29

Libal erläuft einen Stoppball Arbeiters und punktet danach zum 15:15

18:29

noch ein dritter Fehler von Arbeiter, und Libal gewinnt das erste Game zu Null

18:28

Libal am Netz punktend, und Arbeiter mit einem weiteren Rückhand-Fehler, und es steht 40:0

18:27

Arbeiter hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden, und in dieser Sekunde schlägt der 37jährige auch schon auf – 15:0, weil Arbeiter eine Slice-Rückhand verzieht

18:22

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, in Kürze kann es losgehen!

18:14

Die letzte Sonnenstunde des Tages bricht gerade in Alt Erlaa an, es ist angenehm war mit 25 Grad, kaum ein Windhauch ist zu spüren, und die Vorfreude groß auf ein tolles Finale der 11. Auflage des September-HTT-250-Turniers, und damit nochmals einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville, wo sich seit einigen Minuten die Herren Roman Arbeiter und Roman Libal für das 71. Saisonfinale aufwärmen und einspielen.

17:18

Robert Libal zeigte sich bis zum Semifinale äußerst souverän! In Runde 1 schlug er Challenger-Spieler Christian Biebl mit 6:1, 6:0, danach waren auch dem an Nr. 2 gesetzten Jung-Serben Filip Markovic beim 6:0, 6:3 nur drei Games gegönnt, ehe Libal im Viertelfinale gegen Nikolaus Szava Kantersieg Nr. 3 folgen ließ. Erst im Semifinale am Montag Abend musste Libal erstmals an seine Grenzen, ehe er den an Nr. 3 gesetzten Alexander Lovrek nach fast drei Stunden Spielzeit mit 6:2, 3:6 und 7:6 niedergefightet hatte.

17:16

Wie haben Arbeiter und Libal das Finale des 810. Single-Events der Geschichte erreicht? Arbeiter deklassierte in Runde 1 den an Nummer 4 gesetzten Markus Hobiger mit 6:0, 6:1, hatte danach über zweieinhalb Stunden zu kämpfen, ehe im Achtelfinale Martin Vesely in knappen drei Sätzen niedergerungen war, ehe im Viertelfinale Newcomer Stefan Kriz mit 6:3, 6:1 geschlagen wurde. Im gestrigen Semifinale warf Arbeiter schließlich mit Patrick Joksch auch noch den topgesetzten Titelverteidiger aus dem Bewerb.

17:13

Immerhin haben die beiden heutigen Final-Protagonisten aber zusammen schon 5 Turniersiege auf der HTT gefeiert. Arbeiter – der heute Abend in seinem 4. Karriere-Finale steht – holte sich 2008 den Februar-HTT-150-Titel, und 2009 den Sieg beim Juli-HTT-150-Turnier. Libal ist sogar einer der insgesamt 37. Grand-Slam-Champions der Open Ära. Der mittlerweile 37jährige triumphierte 2008 bei den HTT-US-Open, und ließ danach noch Erfolge beim November-HTT-500-Turnier und beim Juni-HTT-250-Turnier folgen.

17:10

Prominente Namen der Hobby-Tennis-Tour-Geschichte umfasst die Siegerliste des September-HTT-250-Turniers, u.a. jene von Gerald Scheller, Michael Kunz, Markus Seitner, Christoph Kramer oder Adam Goodsell, und ein weiterer klingender Name wird heute Abend hinzukommen, und damit einen wunderschönen Nachmittag liebe HTT-Fans aus dem UTC Ville, wo ab ca. 18:15 Uhr das Endspiel des 11. September-HTT-250-Turniers zwischen Roman Arbeiter und Robert Libal steigen wird. Die beiden Finalisten sind alte Routiniers im Tour-Zirkus und beide seit 2008 “auf Tour”. Zuletzt freilich haben sowohl Arbeiter als auch Libal länger pausiert, wodurch erstens das Ranking der beiden eher bescheiden ausfällt, und auch die Namen von Arbeiter und Libal für viele der neuen Tourspieler nicht so bekannt erscheint.