Die Top Ten der Turniersieger mit dem schlechtesten Ranking in der HTT-Open-Ära

Teenie-Star Yannik Podesser hat am Dienstag Abend wie bereits berichtet die 2. Auflage des Februar-Future-Turniers gewonnen, und dabei einen neuen Rekord aufgestellt. Der 14jährige ist der Turniersieger mit dem niedrigsten Ranking der Geschichte, und löst damit den bisherigen Rekordmann Karsten Schütze ab. Während der Deutsche beim Jänner-Challenger-Turnier als Nr. 443 über Gerald Marhold triumphierte, feierte Podesser gar als Nr. 461 den ersten Turniersieg seiner Karriere. Nachfolgend findest Du die Top-Ten-Liste aller Titelträger mit den schlechtesten Rankings.

img_3498

Die Top 10 aller Turniersieger mit den schlechtesten Rankings

1. Yannik PODESSER Februar-Future-Turnier 2014 Turniersieger als Nr. 461
2. Karsten SCHÜTZE Jänner-Challenger-Turnier 2014 Turniersieger als Nr. 443
3. Hannes PRIBITZER Mai-Challenger-Turnier 2013 Turniersieger als Nr. 439
4. Thomas PEYERL Oktober-Challenger-Turnier 2012 Turniersieger als Nr. 398
5. Daniel STREZOSKI Februar-Challenger-Turnier 2013 Turniersieger als Nr. 396
6. Martin HASLINGER Juni-Future-Turnier 2013 Turniersieger als Nr. 371
7. Martin BÖÖ Jänner-Future-Turnier 2014 Turniersieger als Nr. 368
8. Denis MURATOVIC März-HTT-250-Turnier 2012 Turniersieger als Nr. 317
9. Gerald KOSTOLANI Juli-Challenger-Turnier 2013 Turniersieger als Nr. 316
10. Martin STEINBAUER März-HTT-150-Turnier 2013 Turniersieger als Nr. 312