Das große Masters-Finale 2013 zwischen Peter Klager und Philipp Schneider – LIVE

HTT-Tour-Final - Masters 2013, Final Set 1Set 2Set 3
atKLAGER Peter 473 0
atSCHNEIDER Philipp 656 0
2h 19' 42'50'47'
KLAGER Peter HTT-Tour-Final - Masters 2013, Final SCHNEIDER Philipp
95Total points won102
57% Points won on 1st serve57%
36% Points won on 2nd serve44%
6 / 14Breaks / Break Chanches8 / 14
75% / 84% 1st / 2nd Serves84% / 100%
4Aces0
4Double Faults0
31Winners27
71Unforced errors58
6 / 13Net points / attacks2 / 4
00:43

Liebe HTT-Fans! In Kürze beginnt jetzt die Siegerehrung, die noch einige Highlights extra verspricht! Mehr davon im großen Finalbericht! Das war unsere letzte Live-Übetragung von den Tour-Finals 2013 aus dem UTC La Ville! Ich darf mich bei Euch für Eure große Begeisterung und Treue bedanken, und verabschiede mich aus dem UTC La Ville mit dem Wunsch nach einer guten Nacht!

00:42

Klager mit einem  Return ins Netz, und damit gewinnt Philipp Schneider nach 2:19 Stunden mit 6:4, 5:7, 6:3 das HTT-Masters 2013!

00:41

Klager jagt eine Vorhand ins Out, und damit hat Philipp Schneider nun Matchball! Seine Fans rutschen ziemlich nverös in der Box hin und her – 2. Aufschlag Klager

00:40

Klager mit einer Rückhand seitlich ins Out – 15:30 – Schneider fehlen noch 2 Punkte zum Masters-Sieg

00:38

Schneider schiebt eine Rückhand ins Netz – 15:15

00:38

Klager jagt nach gutem ersten Aufschlag eine Rückhand ins Netz – 0:15

00:37

Klager erst jetzt so richtig aggressiv – der Ranglisten-Erste zwingt Schneider zum Fehler und macht das Break zum 3:5

00:36

eine Schneider-Rückhand im Aus – Klager bekommt nochmals eine Break-Chance zum 3:5

00:36

Schneider mit einem gefinkelten Aufschlag nach Außen – 30:30

00:35

Klager geht jetzt auf Risiko – 15:30 – nach einem Vorhand-Winner

00:35

Schneider reißt eine Rückhand ab – 0:15 und Klager bekommt noch einmal aufmunternden Applaus aus seiner noch immer vollen Box

00:33

da ist es passiert – Klager riskiert bei 30:40 mit der Vorhand und macht den Fehler! Damit gelingt Schneider das Break zum 5:2 und in Kürze wird der 33jährige zum Gewinn der Tour-Finals 2013 aufschlagen!

00:31

Schneider jagt Klager einen Return genau vir die Füße und hat nun zwei Break-Chancen zum 5:2

00:31

Klager mit Frust und seinem vierten Ass – 15:30

00:30

Klager mit einer Vorhand neben die Seitenlinie – 0:30 – jetzt wird es eng für den Ranglisten-Ersten

00:29

Schneider erzwingt einen Klager-Fehler am Netz – 0:15

00:28

Klager jagt eine Vorhand ins Out – Schneider mit dem Spielball zum 4:2, den er soeben auch macht

00:27

Klager verschlägt einen Passierball – Einstand

00:27

Schneider schenkt Klager mit einem unnötigen Vorhand-Fehler einen Breakball zum 3:3

00:26

Schneider mit einem Fehler von der Grundlinie – 30:30

00:25

Klager bekommt aus seiner Box Applaus für einen Volley-Punkt – 30:15

00:25

Klager mit einem leichtern Vorhand-Fehler – 30:0

00:23

noch liegt Schneider aber ein Break vor, und der Ranglisten-Vierte macht sich schon wieder zum Aufschlag bereit

00:23

2 Stunden und eine zerquetschte Minute sind gespielt!

00:22

Schneider jagt eine Vorhand ins Netz, und nach zwei ausgelassenen Break-Chancen führt  der 33jährige jetzt nur noch 3:2

00:21

Schneider setzt einen Rückhand-Passierball um Zentimeter ins Out – Klager mit dem Vorteil zum 2:3

00:20

Klager passt am Netz auf und holt sich mit einem Volley den Punkt zum Einstand

00:20

Klager patzt mit der Rückhand, und damit hat Schneider seinen nächsten Breakball

00:19

Einstand

00:18

Schneider hat nach einem Klager-Fehler nun die Break-Chance zum 4:1

00:18

die Netzkante ist auf Schneiders Seite – Einstand

00:17

Klager behält die Nerven und serviert sich zum Vorteil in diesem fünften Game des dritten Satzes

00:16

Schneider mit einer Vorhand-Attacke zum Einstand

00:15

Klager mit einem guten ersten Aufschlag und dem Vorhand-Winner hinterher – 40:30

00:13

der Ranglisten-Erste verzieht eine Vorhand – 15:15

00:13

Klager mit seinem dritten Ass zum 15:0

00:12

Schneider wehrt zwei Breakchancen Klagers ab, und geht soeben mit 3:1 in Führung

00:10

Klager mit dem dritten Fehler in Serie, und Schneider hat einen Spielball zum 3:1

00:10

ein weiterer höchst unnötiger Klager-Fehler an der Grundlinie – Einstand

00:09

die erste Break-Möglichkeit läßt der 21jähirge mit einem Rückhand-Fehler liegen – 30:40

00:09

Schneider schiebt eine Rückhand ins Netz, und Klager bekommt zwei Chancen zum Break

00:07

und Schneider passiert das selbe Missgeschick mit der Rückhand – 15:15

00:07

der Ranglisten-Erste legt eine Vorhand im Out ab – 15:0

00:06

Schneider führt im dritten Satz mit 2:1, und kommt zum Service!

00:04

aktuell sind 150 Punkte ausgespielt worden, Schneider hat 76 und Klager 74 Punkte gemacht!

00:02

Klager verkürzt soeben im dritten und allesentscheidenden Satz auf 1:2

00:01

Klager hat nach einem Rückhand-Fehler seines Gegners einen Spielball zum 1:2

00:00

eine Klager-Vorhand im Out – 15:30 und mit Serve & Volley holt er sich das 30:30

23:59

Klager wieder mit einem Volley-Fehler am Netz – 15:15

23:59

Klager mit einem krachenden ersten Aufschlag zum 15:0

23:58

Klager mit einem Vorhand-Fehler, und damit geht Schneider soeben mit 2:0 in Führung

23:57

Schneider reißt eine Vorhand ab – 40:15

23:56

Schneider holt sich mit einem Vorhand-Winner den Punkt zum 40:0

23:55

Schneider legt nach – der 33jährige punktet mit einem Vorhand-Winner zum 15:0

23:54

Klager setzt eine Vorhand ins Netz, und damit hat Schneider mit dem Break zum 1:0 den besseren Start in diesem entscheidenden dritten Satz des Masters-Finales 2013

23:53

Schneider hat gleich im ersten Game des dritten Satzes zwei Break-Chancen – 15:40

23:53

Klager mit seinem vierten Doppelfehler in diesem Finale – 15:30

23:52

Klager mit einem Vorhand-Winner zum 15:15

23:52

der erste Punkt im dritten Satz geht an Philipp Schneider – 0:15

23:50

Klager wird den dritten Satz in Kürze eröffnen!

23:49

Schneide macht das Tempo in diesem Ballwechsel und am Ende auch den Fehler mit einer Slice-Rückhand, und damit geht der zweite Satz nach 50 Minuten Spielzeit mit 7:5 an Peter Klager

23:47

Klager holt sich mit einem longline-Rückhand-Winner zwei Satzbälle – 15:40

23:47

Klager wieder zu spät dran bei einer Rückhand – 15:30

23:46

Schneider serviert ein zweites Mal gegen den Verlust des zweiten Satzes – 0:15 – nach einem Rückhand-Fehler und jetzt sogar 0:30 nach einem Vorhand-Patzer Schneiders

23:46

vor der Halle tobt ein Sturm – in der Halle weht einstweilen noch ein eher laues Lüftchen!

23:44

Schneider mit einem Vorhand-Fehler im Doppelpack, und damit holt sich Klager sein Aufschlagspiel zur 6:5 Führung im zweiten Satz

23:44

Schneider will mit der Vorhand die Sicherheits-Variante wählen, und macht doch den Fehler – 40:15

23:42

der 33jährige Niederösterreicher mit einem Vorhand-Fehler – 30:0

23:42

starkes erstes Klager-Service zum 15:0

23:41

Klager versenkt eine Slice-Rückhand im Netz, und damit gleicht Schneider soeben zum 5:5 aus

23:41

den ersten Spielball läßt Schneider mit einem Vorhand-Fehler aus – 40:15

23:40

Klager mit seinem zweiten Vorhand-Fehler in Folge – 40:0

23:39

Klager setzt eine Vorhand ins Netz – 30:0

23:39

Schneider mit dem 15:0

23:38

volle Emotion – die Klager-Faust und die Box des 21jährigen ist begeistert! Schneider unter Druck – der 33jährige serviert gegen den Satzverlust

23:37

ein phantastischer Abschluss von Klager am Netz – der 21jährige erläuft einen Stoppball Schneiders, und setzt den Ball mit unglaublichem Gefühl vorbei am 5fachen Saisonsieger zum 5:4 ins Feld

23:36

Klager holt sich mit einem Service-Winner den ganz wichtigen Punkt zum 40:30

23:35

ein ganz billiger Klager-Fehler mit der Vorhand – 30:30

23:35

Klager mit einem bombastischen ersten Aufschlag zum 30:0

23:33

Schneider hat den ganzen Platz offen, und jagt eine Vorhand ins Out – Klager mit dem 15:0

23:32

Schneider gleicht mit einem sensationellen Rückhand-Winner und einem Zu-Null-Game zum 4:4 aus

23:32

Schneider mit einem Vorhand-Winner – gegen die Laufrichtung Klagers geschlagen – zum 30:0, und jetzt sogar 40:0 für den 5fachen Saisonsieger nach einem Return-Fehler des Ranglisten-Ersten

23:31

Klager schiebt eine Vorhand ins seitliche Out – 15:0

23:29

und mit einem Vorhand-Winner ist Schneider wieder zurück in diesem zweiten Satz – mit dem Break zum 3:4

23:28

Schneider hat bei 15:40 zwei Chancen zum Re-Break

23:28

Klager geht aber heute seine Souveränität beim Aufschlag deutlich ab – die hat ihn in diesem Turnier speziell in der Vorrunde getragen! – 15:30

23:27

Klager bei einer Rückhand viel zu spät dran – 15:15

23:26

Schneider mit seinem 35. unerzwungenen Fehler – Klager führt 15:0

23:25

kein gutes Aufschlag-Spiel von Schneider, der soeben mit einem Fehler das Break zum 2:4 kassiert

23:25

Schneider bekommt riesigen Applaus aus seinem Fan-Sektor nach einem Smash zum 30:40

23:24

Schneider mit dem nächsten Fehler an der Grundlinie, und Klager hat ein 15:40

23:23

ein Schneider-Fehler, und der 33jährige liegt 15:30 bei eigenem Aufschlag zurück

23:23

Klager befördert eine Vorhand ins Out – 15:15

23:22

Klager mit dem Punkt zum 0:15

23:21

Alles wieder in der Reihe in diesem zweiten Masters-Satz – Schneider beim Aufschlag

23:20

Klager mit einem Volley-Fehler am Netz, und damit verkürzt Schneider per Break auf 2:3

23:19

Schneider jetzt wiedr hellwach und mit einem Rückhand-Winner zur nächsten Break-Chance

23:19

… die wehrt Klager mit seinem zweiten Ass ab – Einstand

23:18

der Ranglisten-Erste mit einem Vorhand-Fehler, und damit hat Schneider bei 30:40 eine Break-Chance zum 2:3

23:17

Klager jagt eine Vorhand ins Netz – 30:30

23:17

Klager mit seinem bereits dritten Doppelfehler – 30:15

23:16

Schneider verschlägt eine Vorhand – 30:0

23:16

eine Schneider-Vorhand im Netz bringt Klager das 15:0

23:15

jetzt ist es soweit  – Schneider holt sein erstes Game im zweiten Satz und verkürzt auf 1:3

23:14

wieder patzt Klager von der Grundlinie – Schneider erneut mit einem Spielball zum 1:3

23:14

Einstand – Klager mit einem Rückhand-Winner genau an die Linie

23:13

Schneider hat einen Spielball zum 1:3

23:13

toll abgewehrt von Schneider, der Klager mit einem Vorhand-Winner aus dem Feld treibt – Einstand

23:12

Klager hat nach einem Rückhand-Fehler Schneiders eine Break-Chance zum 4:0

23:11

Klager drückt mit einer Vorhand an – 30:30

23:11

Schneider punktet mit einem Vorhand-Winner zum 30:15

23:10

7 Punkte in Serie hat Klager gemacht, jetzt schreibt Schneider zum 15:15 wieder einmal an! Und wieder einmal wie eigentlich täglich in seinem Matches liegt Klager am Boden! Es geht aber weiter!

23:09

Schneider von der Rolle – 0:15 nach einem Vorhand-Fehler des 33jährigen

23:07

und mit einem Aufschlag-Kracher holt sich Klager zu Null das Game zum 3:0

23:07

eine Schneider-Vorhand seitlich im Aus – 40:0

23:06

Schneider patzt nochmals am Return – 30:0

23:06

Klager mit einem starken ersten Aufschlag zum 15:0

23:05

Schneider mit einem Vorhand-Fehler, und damit holt sich Klager das frühe Break im zweiten Satz zum 2:0

23:05

Klager mit einer risikoreichen Vorhand und der Break-Chance zum 2:0 – 30:40

23:04

Klager punktet mit einem Not-Volley zum 30:30

23:03

Klager mit einem Return-Fehler – 30:15

23:03

Schneider zum ersten Mal in diesem Masters-Finale in Rückstand – wie wird der 5fache Saisonturnier-Sieger reagieren?

23:01

mit einem guten ersten Aufschlag sichert sich Klager das erste Game des zweiten Satzes!

23:01

Klager mit dem ersten Ass des Finales zum 40:30

23:00

Klager erneut mit einem Vorhand-Fehler – er bewegt sich heute weit nicht so gut wie gewohnt – 30:30

22:59

das war vorher übrigens der erste Satzgewinn des Philipp Schneider im vierten Duell mit Klager!

22:59

Klager mit einem Netzroller zum 30:0

22:58

Klager mit einem Service-Winner zum 15:0

22:57

Klager läßt eine Break-Chance zum 5:5 aus, und Schneider setzt derweil eine Vorhand exakt an die Linie, wodurch der erste Satz im Masters-Finale 2013 nach 42 Minuten mit 6:4 an Philipp Schneider geht

22:56

Schneider hat nach einem Klager-Fehler seinen zweiten Satzball

22:55

Einstand

22:55

Klager mit einem Rückhand-Fehler, und damit hat Schneider nun seinen ersten Satzball

22:54

… die wehrt Schneider aber spektakulär mit einem Vorhand-Winner ab – Einstand

22:54

30:40 – eine Break-Chance bleibt Klager noch

22:53

Schneider mit einer weiteren Vorhand im Netz, und Klager hat 15:40

22:53

Schneider parkt eine Vorhand im Netz – 15:30

22:52

Schneider will das 30:0 erzwingen und macht den Vorhand-Fehler – 15:15

22:51

Klager mit einem Vorhand-Fehler an der Grundlinie – 15:0

22:51

beide Spieler haben haben bisher je 27 Punkte in diesem Endspiel gewonnen! – Schneider serviert auf den Gewinn des ersten Satzes

22:49

Klager verkürzt soeben auf 4:5, nachdem Schneider eine Vorhand ins Netz knallt

22:49

Schneider mit einer Rückhand im Out – Klager hat 40:15 und zwei Spielbälle zum 4:5

22:48

der Ranglisten-Erste mit einem Grundlinien-Fehler – 30:15

22:48

Klager serviert gegen den Satzverlust – und hat nach einem Service-Winner und einem Vorhand-Fehler seines Gegners ein 30:0

22:47

Klager verzieht eine Vorhand, und damit geht Schneider im ersten Satz des Masters-Finales 2013 mit 5:3 in Führung

22:46

.. jetzt allerdings ein leichter Vorhand-Return-Fehler Klagers – Schneider mit dem Spielball zum 5:3

22:46

Klager holt sich mit einem tollen Vorhand-Winner den Punkt zum Einstand

22:45

Schneider verzieht einen Passierball-Versuch – nurmehr 40:30 nach einer 40:0 Führung

22:44

Schneider mit einer Vorhand ins Netz – 40:15

22:44

Schneider wieder mit viel Risiko auf der Vorhand und dem Punktgewinn zum 40:0

22:43

Schneider mit einer Vorhand-Attacke zum 30:0

22:42

richtig voll ist aber auch der Schneider-Fan-Sektor, der jetzt den 33jährigen beim Aufschlag beobachtet – 15:0 nach einem Return-Fehler Klagers

22:42

Klager mit seinem ersten gewonnenen Aufschlagspiel in diesem Endspiel, und das holt er sich gleich zu Null! Die Faust ist da, die gut gefüllte Klager-Box jubelt, und der 21jährige verkürzt auf 3:4

22:40

Schneider mit seinem dritten unerzwungenen Fehler in Folge – Klager mit dem 40:0

22:40

jetzt auch Schneider einen Smash ins Out – 30:0

22:39

Schneider mit einem Vorhand-Fehler – Klager führt 15:0

22:38

Schneider mit einer völlig verunglückten Rückhand, und damit schafft Klager das Break zum 2:4

22:37

Schneider mit einer Vorhand die Linie entlang zum 30:40

22:37

aber der 21jährige bekommt nach einem Vorhandfehler Schneiders bei 15:40 zwei Break-Chancen

22:36

Klager gerät eine Rückhand zu lang – 15:30

22:35

Schneider patzt mit der Vorhand – 0:30

22:34

eine Schneider-Rückhand landet im Netz – 0:15

22:33

Klager muss drei Versuche unternehmen, um einen Smash wegzuspielen, beim dritten Mal setzt er den Ball knapp ins Out, und damit führt Philipp Schneider mit seinem bereits dritten Break 4:1

22:32

Klager kommt mit einem starkes ersten Aufschlag auf 30:40 heran

22:32

Schneider holt sich mit einem Rückhand-Winner zwei Break-Chancen zum 4:1

22:31

Schneider mit dem Vorhand-Punkt zum 15:30 – übrigens im Publikum heute Leute wie Thomas Müller und Thomas Guem gesichtet

22:30

Schneider entscheidet eine Super-Rallye an der Grundlinie für sich – 15:15

22:28

Klager mit dem ersten Punkt im fünften Game – 15:0

22:28

Klager hat Breakball und zum ersten Mal sieht man die Faust bei ihm! Und soeben verkürzt der 21jährige nach einem Schneider-Fehler per Break zum 1:3

22:27

Klager mit einem Rückhand-Fehler – 30:30

22:27

Schneider tut mehr für dieses Spiel – zumindest in der Anfangsphase – und das wird derzeit auch belohnt – 15:30

22:26

… und eine Vorhand ins Out – 0:30

22:26

Schneider jagt eine Vorhand ins Netz – 0:15

22:24

Schneider spielt in dieser Anfangsphase sehr exakt, wieder setzt er eine Vorhand genau auf die Linie, und damit holt sich der 33jährige bereits sein zweites Break in diesem ersten Masters-Finalsatz zum 3:0

22:23

Schneider holt sich mit einem Vorhand-Passierball eine Break-Chance zum 3:0

22:23

Schneider setzt einen Vorhand-Winner an die Linie – Einstand

22:22

… und mit seinem zweiten Doppelfehler – 40:30

22:22

Schneider reißt eine Vorhand ab – Klager mit dem 40:15

22:21

Klager zum ersten Mal mit seinem legendären Kampfgeist, vor dem auch Schneider im Vorfeld soviel Respekt zeigte – 30:15

22:21

der 21jährige greift mit einer Rückhand an und punktet zum 15:15

22:20

die nächste Klager-Vorhand im Out – 0:15

22:19

Schneider erhöht mit einem Service-Winner gerade auf 2:0

22:19

Klager mit ungewöhnlichen vielen Fehlern in dieser Anfangsphase – 40:15

22:18

Klager legt eine Vorhand knapp neben die Seitenlinie – 30:15

22:18

die erste lange Rallye in diesem Spiel geht an Klager – 15:15

22:17

Klager verzieht einen Rückhand-Return – 15:0

22:16

ein nervöser Start von Klager, der am Netz einen Volley ins Out legt, und das Break zum 0:1 kassiert

22:15

eine Klager-Rückhand landet im Out, und damit hat Schneider bei 15:40 die ersten Break-Chancen dieses Endspiels! -30:40 Klager mit einem Vorhand-Winner

22:14

15:30 – Schneider setzt zum ersten Mal seine gefürchtete Rückhand ein

22:14

Schneider patzt mit einem Return-Fehler – 15:15

22:13

Klager eröffnet dieses Masters-Finale mit einem Doppelfehler – 0:15

22:08

die letzten Vorbereitungen laufen, die Zuschauer-Ränge füllen sich und die Spannung steigt von Minute zu Minute! Gleich geht es los mit dem 24. Masters-Endspiel der HTT-Geschichte!

22:02

So liebe HTT-Fans! Die Siegerehrung für die Doppel-Stars der Szene am Centercourt des UTC La Ville ist vorüber, und jetzt widmen wir uns voll und ganz dem Match des Jahres, dem großen Finale bei der 24. Auflage des HTT-Masters 2013! Die beiden Spieler sind bereits auf dem Platz und schlagen sich ein! Schneider hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

21:54

Soeben ist Siegerehrung am Centercourt zu Ende gegangen, und in Kürze beginnt dann das große Finale im Einzel! Also dranbleiben!

21:46

Markovic jagt einen Return ins Out, und damit gewinnen Christian Kreidl und Benedikt Schratt das Doppel-Masters-Finale 2013 mit 6:4 und 7:6

21:45

Kreidl-Schratt führen 6:4 und haben nun zwei Matchbälle!

21:43

Bei 3:3 im Tie-Break des zweiten Satzes werden gerade die Seiten gewechselt

21:39

Kreidl gibt seinen Aufschlag zu Null ab, und damit erleben wir im zweiten Satz ein Tie-Break

21:36

Glatzl hebt bei Entscheidungs-Punkt einen Lob ins Out, und damit haben wir das erste Break im zweiten Satz! Kreidl-Schratt führen 6:4, 6:5, und Kreidl kann jetzt zum Masters-Sieg im Doppel aufschlagen!

21:32

Schratt hält weiter seinen Aufschlag und besorgt so für sein Team das 5:5 im zweiten Satz

21:30

Kreidl schiebt einen Vorhand-Volley ins Out, und damit führen Glatzl-Markovic im zweiten Satz mit 5:4! Benedikt Schratt – der bisher in diesem Finale noch kein Break kassiert hat – muss nun gegen den Satzverlust seines Teams servieren!

21:28

4:4 und ein Entscheidungspunkt bei Aufschlag Glatzl steht an!

21:26

langsam aber sicher wird es richtig spannend in diesem Doppelfinale, denn soeben stellt Kreidl auf 4:4 – sein Team führt also 6:4, 4:4

21:23

7 Games im zweiten Satz sind gespielt, und wir haben noch kein Break gesehen! Markovic bringt sein Team gerade mit 4:3 in Führung

21:22

mittlerweile steigt die Spannung hier im UTC La Ville in ungeahnte Höhen! Vorne im Foyer haben sich gerade die beiden Finalisten Peter Klager und Philipp Schneider begrüßt, und neben dem Centercourt werden bereits zusätzlich Zuschauerbänke herangetragen!

21:20

Benedikt Schratt hat heute überhaupt noch kein Service-Game abgegeben, und er behält auch jetzt die Nerven! Der Jungstar vom AZ Tennisclub gleicht zum 3:3 aus

21:16

Glatzl stellt mit einem Ass soeben auf 3:2

21:15

Das heute kein normales Finale auf dem Programm steht, merkt man auch beim Aufkommen im Zuschauer-Bereich. Selbst beim Doppel sind schon viele Besucher da, und im Foyer des UTC La Ville sitzen auch schon die Massen!

21:13

Alles mit dem Aufschlag im zweiten Satz, Kreidl hält – übrigens zum ersten Mal in diesem Finale – sein Service zum 2:2

21:08

Markovic-Glatzl stellen soeben im 2. Satz auf 2:1

21:07

Im zweiten Satz des Doppelfinales ist noch nicht viel passiert! Beide Teams haben ihren Aufschlag gehalten, und es steht 1:1

20:57

Entscheidungspunkt im 10. Game des ersten Satzes bei 5:4, und Glatzl schiebt eine Rückhand ins Netz! Damit geht der erste Satz in diesem Doppel-Endspiel mit 6:4 an Christian Kreidl und Benedikt Schratt

20:53

jetzt gibt auch Renee Glatzl zum zweiten Mal in diesem ersten Satz sein Service ab, und damit liegen Kreidl-Schratt wieder mit 5:4 in Führung

20:51

Kreidl muss zum zweiten Mal in diesem Finale seinen Aufschlag abgeben, und damit steht es nun 4:4

20:46

auch Markovic legt eine souveränes Aufschlagspiel auf den Opti-Court-Belag des UTC La Ville, und damit führen Kreidl-Schratt mit 4:3

20:44

Schratt hält sein Service, hat damit erhöhen die HTT-US-Open-Champions im ersten Satz des Doppel-Masters-Finales 2013 auf 4:2

20:39

es wird erstmals an diesem Finalabend richtig spannend hier am Centercourt, denn Glatzl-Markovic haben gerade auf 2:3 verkürzt

20:37

Bis 21:30 Uhr habt Ihr auch noch die Chance, Euren exakten Tipp für das Masters-Finale zwischen Klager und Schneider abzugeben! Auf den Gewinner wartet der neue Babolat-Pure Strike und ein Babolat-Rucksack aus der Team-Line! Also jetzt noch schnell Dein Glück versuchen und gewinnen! Viel Erfolg!

20:35

Die Ouvertüre zum großen finalen Single-Showdown des Jahres 2013 läuft bereits, und damit nochmals einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville, wo die ganze Hobby-Tennis-Szene der Stadt einem einzigen Match entgegenfiebert. Das Masters-Finale 2013 zwischen Peter Klager und Philipp Schneider elektrisiert die Szene und steht heute Abend natürlich im Mittelpunkt des sportlichen Geschehens hier am Altmannsdorfer Ast, doch davor schon haben die besten Doppelspieler der Stadt ihren Auftritt, und das Endspiel der Tour-Finals 2013 läuft bereits seit gut 10 Minuten! Den besseren Start in dieses Endspiel haben Kreidl-Schratt erwischt, die aktuell mit 3:0 in Führung liegen!

17:17

Danach, aber nicht vor 21:30 Uhr steht dann der große finale Showdown bei den 24. Tour-Finals 2013 auf dem Programm, und dort kommt es zur 4. Auflage des Giganten-Duells zwischen dem Ranglisten-Ersten Peter Klager und dem 5fachen Saison-Champion Philipp Schneider. Für beide Akteure geht es natürlich in erster Linie um den Titel beim bedeutendsten Hobby-Tennis-Turnier des Landes, doch auch sonst steht für Klage & Schneider einiges auf dem Spiel. Auf den Sieger wartet neben der prächtigen Masters-Silber-Trophäe ein Siegerscheck in Höhe 1.050,– Euro, der sich aus einem 300,– Euro Warengutschein von Tour-Sponsor Babolat und einem Gratisjahr HTT 2014 zusammensetzt. Philipp Schneider kann als Sieger der La-Ville-Indoor-Series heute Abend obendrein noch richtig Kohle abcashen, denn sollte der 33jährige Niederösterreicher seinen 6. Karriere-Titel gewinnen, dann würde er sein bereits gewonnenes Preisgeld in Höhe von Euro 250,– noch verdoppeln!

17:10

Sieben teils hochklassige und vorallem spannende Tennistage liegen hinter uns, bevor das wichtigste und prestigeträchtigste Turnier der Hobby-Tennis-Szene des Landes heute Abend mit dem Finaltag auf die Zielgerade einbiegt. Die 24. Auflage der Tour-Finals 2013 im UTC La Ville haben phantastischen Tennissport geboten, und man darf angesichts der bislang gebotenen Leistungen durchaus von einem “finale furioso” träumen, das Peter Klager und Philipp Schneider (nicht vor 21:30 Uhr LIVE) abliefern könnten, und damit einen wunderschönen Nachmittag aus dem UTC La Ville, wo ab 20 Uhr der große Finaltag – heute übrigens als Babolat-Day auf dem Programm steht. Um 20 Uhr bestreiten zunächst die besten Doppelspieler der Hobby-Tennis-Tour ihr Finale, und dabei kommt es zur Neuauflage der bereits in der Gruppen-Phase ausgetragenen Schlager-Paarung zwischen den HTT-US-Open-Siegern Benedikt Schratt-Christian Kreidl und dem österreichisch-serbischen Duo Renee Glatzl und Filip Markovic. In der Vorrunde siegten übrigens Glatzl-Markovic mit 7:5 und 7:6.