Das Endspiel beim Challenger-Tour-Final zwischen Kottisch und Marhold – LIVE

Challenger-Tour-Final 2013, Final Set 1Set 2
atKOTTISCH Manfred 26 0
atMARHOLD Gerald 67 0
1h 26' 21'64'
KOTTISCH Manfred Challenger-Tour-Final 2013, Final MARHOLD Gerald
63Total points won76
60% Points won on 1st serve74%
40% Points won on 2nd serve56%
2 / 7Breaks / Break Chanches4 / 6
79% / 93% 1st / 2nd Serves51% / 97%
1Aces3
1Double Faults1
11Winners22
50Unforced errors50
7 / 15Net points / attacks1 / 5
23:20

Liebe HTT-Fans! Das war unsere Live-Übertragung vom Endspiel des Challenger-Tour-Finals 2013! Ich darf mich wie immer für Eure Aufmerksamkeit bedanken, und noch einen angenehmen Abend und eine gute Nacht wünschen! Es geht übrigens schon morgen Mittag um 14 Uhr mit der Live-Auslosung zum Masters weiter! Bis dahin – Euer C.L

23:16

Der 35jährige gewinnt nach 1:26 Stunden mit 6:2, 7:6, feiert den insgesamt 4. Turniersieg seiner Karriere, und mit dem Sieg beim Challenger-Tour-Final 2013 wohl den größten Erfolg seiner Laufbahn! hobbytennistour.at gratuliert sehr herzlich!

23:15

Spiel-Satz-Sieg – Gerald Marhold holt sich mit einem Vorhand-Winner seinen zweiten Matchball, und triumphiert beim Challenger-Tour-Final 2013

23:14

Marhold verliert ein Volley-Duell am Netz, hat aber bei 6:5 noch immer einen Matchball

23:13

Marhold holt sich mit einer Vorhand-Attacke zwei Matchbälle – 6:4

23:12

Kottisch fightet mit seiner Vorhand den Punkt zum 4:5 heraus

23:11

wieder ein Fehler von Kottisch mit seiner Rückhand – Marhold führt 5:3

23:11

Kottisch punktet mit einem Volley am Netz zum 3:4 aus seiner Sicht

23:09

Kottisch verliert ein Vorhand-Duell – bei 4:2 für Marhold werden die Seiten gewechselt

23:09

Marhold setzt eine Vorhand neben die Linie, führt aber immer noch mit 3:2

23:08

3:1 Marhold – nach einem Rückhand-Passierball

23:07

Marhold führt 2:1 – nach einem Rückhandfehler von Kottisch

23:07

1:1 – Marhold mit einem starken ersten Aufschlag und dem Vorhand-Winner hinterher

23:06

1:0 Kottisch – nach einem Rückhand-Fehler seines Gegners

23:06

Kottisch setzt einen Smash ins Netz, und wir sehen einen Tie-Break – Kottisch eröffnet

23:05

Kottisch mit dem Rückhand-Fehler, und Marhold mit einem Spielball zum 6:6

23:04

Kotttisch reißt ein Rückhand-Return ab, und den zu kurzen kommenden Ball verwandelt Marhold trocken mit der Rückhand – wieder Einstand

23:03

Marhold mit einer Vorhand ins Aus – Kottisch hat seinen 6. Satzball

23:03

Marhold kommt mit einem Rückhand-Passierball zum erneuten Einstand

23:02

pardon – natürlich Satzball

23:02

Marhold läuft direkt hinein in einen Kottisch-Vorhand-Konter – 30:30, und nach einem Rückhandfehler des 35jährigen erleben wir jetzt Matchball Nr. 5 für Kottisch – 30:40

23:01

Marhold kann mit seiner Rückhand den am Netz stehenden Kottisch nicht passieren – 30:15

23:00

Kottisch mit einem Rückhand-Return im Netz – 30:0

23:00

gut aufgepasst von Marhold, der sich mit einem Vorhand-Winner das 15:0 sichert

22:59

Marhold mit einer Vorhand ins Netz, und damit geht Kottisch im zweiten Satz mit 6:5 in Führung – der 35jährige jetzt also wieder gefordert, mit dem eigenen Aufschlag den Satzverlust abzuwenden

22:58

Marhold wird ungeduldig nach einer langen Rallye von der Grundlinie, und macht den Vorhand-Fehler – Spielball Kottisch zum 6:5

22:57

und wieder ist es die Rückhand, mit der Kottisch den Fehler macht – Einstand

22:56

Kottisch mit einem weiteren Rückhand-Fehler – 30:30, und Marhold mit einem Return-Fehler 40:30

22:56

jetzt jagt Marhold aussichtsreich am Netz postiert einen Smash ins Out – 30:15

22:54

Kottisch mit einem super-gefühlvollen Volley zum 15:0

22:53

und mit einem guten ersten Aufschlag gleicht der 35jährige jetzt nach 2:5 Rückstand tatsächlich zum 5:5 aus

22:53

Marhold holt sich mit einem Rückhand-Winner einen Spielball zum 5:5

22:52

Kottisch versenkt eine Vorhand im Netz – 30:30

22:51

eine Stunde ist gespielt – und Kottisch ist nach einem Marhold-Vorhand-Fehler bei 15:30 wieder nur 2 Punkte vom Satzausgleich entfernt

22:49

Marhold hat 4 Satzbälle abgewehrt, und mit seinem zweiten Break ist alles wieder mit dem Aufschlag in der Reihe

22:48

Kottisch setzt eine Vorhand ins Netz, und damit verkürzt Marhold per Break auf 4:5

22:48

Marhold kommt nach einem starken Return zu einem Breakball

22:47

Kottisch jagt aussichtsreich am Netz stehend einen Smash ins Netz – Einstand stand Satzgewinn

22:47

unfassbar wie viele Rückhand-Fehler ein Mensch in einem Match machen kann – Kottisch mit dem gefühlt 100sten Rückhand-Patzer – nurmehr 40:30 – ein Satzball bleibt dem 48jährigen noch

22:46

Marhold setzt eine Rückhand neben die Linie, und damit hat Kottisch bei 40:15 zwei weitere Satzbälle

22:45

Kottisch setzt einen tollen Volley zum 30:15

22:45

das Match wird jetzt richtig intensiv geführt von beiden Seiten – Kottisch gewinnt eben ein Rückhand-Duell zum 15:0

22:43

Kottisch mit seinem “Lieblings-Fehler” heute – mit der Rückhand patzt der 48jährige zum 3:5 aus seiner Sicht

22:43

die langen Rallyes häufen sich – gerade haben wir wieder so eine Rallye mit dem besseren Ende für Marhold gesehen – Vorteil für den 35jährigen

22:42

wieder Einstand, weil Marhold bei einer Vorhand viel zu spät kommt

22:41

Marhold gibt so richtig Gas, und holt sich mit einem Vorhand-Winner erneut einen Spielball zum 3:5

22:40

Marhold mit seinem dritten Ass – Vorteil für den 35jährigen, der jetzt aber seinen ersten Doppelfehler zum Einstand macht

22:40

Kottisch mit einer Rückhand seitlich ins Aus – Einstand

22:39

Kottisch verzieht einen Return auf den zweiten Aufschlag seines Gegners – 30:40

22:39

mit einem gefühlvollen Rückhand-Passierball gegen den ans Netz stürmenden Marhold holt sich Kottisch bei 15:40 zwei Satzbälle

22:38

eine irrsinnige lange Rallye an der Grundlinie, die Kottisch schließlich mit einem Vorhand-Winner zu seinen Gunsten und zum 15:30 entscheidet

22:36

Marhold hält dagegen – 15:15 nach einem Vorhand-Winner genau in die Ecke des Platzes

22:35

Marhold serviert gegen den Satzverlust – 0:15 nach einem verzogenen Vorhand-Passierball

22:34

Marhold verliert die Geduld, knallt eine Vorhand ins Out zum 40:0 für Kottisch, und mit einem weiteren unforced error muss Marhold ein Katastrophen-Game aus seiner Sicht zu Null abgeben! Kottisch führt damit im zweiten Satz mit 5:2

22:33

Marhold gerade in einem Zwischentief mit zwei unerzwungenen Fehler zum 30:0 für den aufschlagenden Kottisch

22:32

Marhold mit einem weiteren leichten Fehler, und damit gelingt Kottisch das Break zum 4:2

22:32

Kottisch mit zwei Break-Chancen zum 4:2, wobei Marhold die erste mit einem Vorhand-Winner abwehrt

22:30

Marhold mit einem “wütenden” Vorhand-Konter zum 15:30

22:30

Kottisch macht sich herrlich den Platz auf, und punktet dann mit seiner Vorhand zum 0:30

22:29

Marhold reißt eine Vorhand ab – 0:15

22:28

Kottisch geht nach einem Rückhand-Slice-Fehler Marholds mit 3:2 in Führung

22:27

Kottisch bringt am Netz stehend den Ball nicht im Feld des Gegners unter – 40:15

22:27

drei ganz leichte Return-Fehler von Marhold am Stück – 40:0

22:26

Kottisch verzieht in Bedrängnis eine Vorhand, und damit gleicht Marhold mit eigenem Aufschlag zum 2:2 aus

22:25

Kottisch mit einem Rückhand-Return-Fehler – 40:15

22:24

…. dafür setzt der 35jährige jetzt eine Vorhand ganz exakt an die Seitenlinie zum 15:15

22:24

Marhold mit einem Vorhand-Kracher ins Out – 0:15

22:23

nach einem Returnfehler von Marhold, geht Kottisch zum allerersten Mal in diesem Finale in Führung – der 48jährige Kitzbühelsieger liegt 2:1 voran

22:22

Einstand, weil Kottisch – richtig – mit der Rückhand einen Fehler begeht

22:21

jetzt patzt wieder Marhold, das Niveau derzeit ein bißchen stagnierend – Kottisch mit dem Spielball zur möglichen 2:1 Führung

22:21

Kottisch macht mit der Rückhand weiterhin viel zu viele Fehler – gerade wieder einen zum Einstand

22:20

Kottisch reißt eine Vorhand brutal ab – 40:30

22:19

noch zwei Marhold-Fehler in Folge – 40:15

22:18

Marhold setzt wieder eine Vorhand ins Netz – 15:15

22:18

Kottisch mit einem Volley am Netz und dem ersten Break zum 1:1

22:17

Marhold macht zum ersten Mal nicht den Punkt wenn sein erster Aufschlag kommt, und nach einem Vorhand-Fehler ins Netz, hat Kottisch nun seine erste Break-Chance

22:16

Kottisch muss aktiver werden, und das wird er auch – 30:30 nach einem Vorhand-Winner

22:16

Kottisch erneut mit einem Patzer auf der Rückhand – 30:15

22:15

Marhold kommt bei einer Vorhand zu spät – 15:15

22:14

Kottisch verzieht einen Vorhand-Passierball – Marhold führt 15:0

22:14

Kottisch weiter enorm und ungewohnt fehlerhaft – Marhold liegt schon wieder mit einem Break voran – 1:0 für den 35jährigen

22:13

Kottisch jagt eine Vorhand weit ins Out – 15:40 – Marhold mit zwei Breakchancen gleich im ersten Game des zweiten Satzes

22:12

Kottisch scheitert mit einem Rückhand-Slice-Ball am Netzband – 0:30

22:12

Marhold wieder mit einer druckvollen – und punktbringenden – Vorhand – 0:15

22:11

und mit einem Vorhand-Winner geht der erste Satz des Challenger-Tour-Final-Endspiels 2013 nach nur 21 Minuten mit 6:2 an Gerald Marhold

22:10

nach 30:30 holt sich Marhold seinen ersten Satzball – nach einem Rückhand-Fehler von Kottisch

22:09

….. und der 35jährige mit einer Vorhand weit ins Out – 15:30

22:08

Marhold mit einer Rückhand ins Out, der erste abgegebene Punkt in diesem Finale bei eigenem Aufschlag – 15:15

22:07

Marhold macht sich nach bislang 12:0 gewonnenen Punkten bei eigenem Aufschlag nun daran, den ersten Satz auszuservieren

22:06

Marhold mit einem weiteren Return-Fehler, und damit verkürzt Kottisch wieder auf 2:5

22:06

Marhold verzieht eine Rückhand, und Kottisch hat 40:30 im siebenten Spiel des ersten Satzes

22:05

Kottisch serviert gegen den Verlust des ersten Satzes, und Marhold eröffnet dieses Game mit einem Returnfehler

22:04

Marhold holt auch sein dritten Aufschlag-Spiel zu Null, und führt nun bereits mit 5:1

22:03

Kottisch erläuft einen ungewollten Stoppball von Marhold und setzt den Ball knapp ins Out – 40:0

22:02

Kottisch wieder einmal mit einem Rückhand-Fehler – 30:0

22:02

… und sich mit einem Vorhand-Winner das 15:0 besorgt

22:01

25 Punkte sind in diesem Finale bisher ausgespielt worden, und 17 davon gingen an Marhold, der jetzt gerade wieder serviert

22:01

und jetzt macht auch Kottisch sein erstes Ass, mit dem er auf 1:4 verkürzen kann

22:00

Kottisch mit drei Chancen erstmals ergebnistechnisch anzuschreiben – 40:0

21:59

Kottisch führt nach einer Marhold-Rückhand ins Netz mit 30:0

21:59

Marhold mit seinem zweiten Ass und dem zweiten zu Null durchgebrachten Aufschlagspiel zum 4:0

21:58

Kottisch mit zwei Fehlern von der Grundlinie – 40:0

21:57

Marhold hingegen serviert weiter bombastisch – 15:0 nach seinem ersten Ass

21:56

augenscheinlich ist aktuell die eklatante Rückhandschwäche von Kottisch, denn mit dem nächsten Backhandfehler crasht der 48jährige ins zweite kassierte Break zum 0:3

21:55

Kottisch mit dem nächsten Rückhand-Fehler, und Marhold hat einen Breakball zum 3:0

21:55

Kottisch versucht sich abermals am Netz und wird wieder passiert – Einstand

21:54

Kottisch holt sich mit einem Vorhand-Passierball einen Spielball zum 1:2

21:54

jetzt reißt dem 35jährigen aber eine Vorhand ab – 30:30

21:53

Marhold punktet mit einem Vorhand-Passierball zum 15:30

21:53

Kottisch mit einem extrem nervösen Beginn – 0:15 nach seinem ersten Doppelfehler

21:52

Kottisch mit einem weiteren Rückhand-Patzer, und damit stellt Marhold zu Null auf 2:0

21:51

Kottisch verzieht eine Rückhand – 40:0

21:51

Marhold mit zwei Aufschlag-Winnern und einer 30:0 Führung

21:51

die erste Break-Möglichkeit Marholds kann Kottisch noch abwehren, mit einer Rückhand ins Netz, muss der 48jährige jetzt aber doch sein Service zum 0:1 abgeben!

21:50

… und nach einer Vorhand ins Netz, sieht sich Kottisch bei 0:40 mit drei Break-Chancen seines Gegners konfrontiert

21:49

Kottisch mit einem Rückhandfehler zum 0:30

21:48

eine erste lange Rallye geht an Marhold – 0:15

21:48

Es kann losgehen, und ich wünsche Euch gute und spannende Unterhaltung!

21:43

Vorab habe ich für Euch auch das Ergebnis vom Doppelfinale beim Challenger-Tour-Final 2013! Katharina Kothmayer und Domenic Stangl haben sich im Endspiel gegen Thomas Peyerl und Lucas Rydl mit 6:2, 6:2 durchgesetzt!

21:41

Das wichtigste Match des Jahres auf Challenger-Ebene steht unmittelbar bevor, und damit nochmals einen wunderschönen guten Abend liebe Hobby-Tennis-Tour-Freunde aus dem UTC La Ville! Ich darf euch recht herzlich zum “Challenger-Match des Jahres” zwischen Manfred Kottisch und Gerald Marhold begrüßen, die sich in wenigen Minuten den wohl prestigeträchtigsten Titel der HTT-Challenger-Tour ausspielen werden. Die beiden Akteure sind bereits auf dem Platz und schlagen sich ein! Kottisch hat übrigens die Wahl gewonnen, und sich für Aufschlag entschieden!

19:05

Für knisternde Spannung bei den Akteuren und den Zusehern wird heute Abend auch der Siegerscheck sorgen, der in giantischem Ausmaß ausfällt, und dem neuen Challenger-Tour-Final-Champion überreicht werden wird. Auf den Gewinner warten ein Jahr GRATIS Hobby-Tennis-Tour im Wert von 1.730,– Euro und ein Babolat-Gutschein (einlösbar bei Tennisstop Heiter) in Höhe von 200,– Euro.

19:01

13 Jahre jünger und 61 Plätze im Ranking besser klassiert ist der Finalgegner von Manfred Kottisch, und der heißt Gerald Marhold. Der 35jährige sorgte am Eröffnungstag des Challenger-Tour-Finals 2013 mit einem 6:4, 6:3 über den großen Titelfavoriten Matthias Hason für die Sensation des Turniers. Mit dem selben Ergebnis schickte er in der Gruppenphase auch Serbiens Milan Stojkov vom Platz, ehe er am Montag Abend im Semifinale seine Durststrecke in Duellen mit Angstgegner Sascha Kobsik beendete, und im fünften Treffen mit dem Neo-Donaufelder erstmals nach 4 Niederlagen siegreich blieb. Mit 6:3, 7:5 fixierte Marhold bei seinem 128. Karriere-Turnierstart sein 10. Finale, in dem er Titel Nr. 4 anstreben wird. Bislang sind die beiden Protagonisten des heutigen Finalabends noch nie aufeinander getroffen!

18:57

Manfred Kottisch, 48 Jahre jung vom KSV Siemens, die aktuelle Nr. 107 der HTT-Computer-Rangliste steht in seinem insgesamt vierten Challenger-Saisonfinale in Folge, und ist auf Challenger-Ebene seit 13 Matches ungeschlagen. Der Kitzbühel-Sieger hat 15 seiner letzten 16 Challenger-Partie gewonnen, und auf dem Weg in dieses Finale nur einen Satz abgegeben. In der Vorrunde setzte sich der Routinier gegen Serbiens Jungstar Daniel Strezoski mit 6:1, 6:4, und im entscheidenden Gruppen-Match gegen Thomas Pratsch mit 2:6, 6:4, 6:0 durch. Im gestrigen Semifinale kämpfte Kottisch übrigens Aufschlag-Spezialist Hannes Pribitzer mit 7:6 und 6:4 nieder.

18:52

Kann Gerald Marhold nach seinen Siegen über Matthias Hason und Sascha Kobsik auch noch Manfred Kottisch auf seine Abschussliste setzen, und damit seinem Ruf als Riesentöter beim Challenger-Tour-Final gerecht werden, oder avanciert Manfred Kottisch nach seinem Kitzbühel-Triumph mit einem Erfolg beim Saisonfinale im UTC La Ville endgültig zum “Mann für die großen Siege”, und damit einen wunderschönen guten Abend liebe HTT-Fans aus dem UTC La Ville, wo ab 20 Uhr der Finaltag beim 4. Challenger-Tour-Final 2013 über die Bühne gehen wird. Zunächst werden ab 20 Uhr die Final-Champions im Doppel ermittelt, und dabei kommt es zu einer Neuauflage des Vorrunden-Duells zwischen dem favorisierten Mixed-Duo Katharina Kothmayer und Domenic Stangl und dem Terra-Rossa-Team Thomas Peyerl und Lucas Rydl, die sich im Semifinale gestern Abend gegen die 3fachen Saisonsieger Ronovsky-Sladek durchsetzen konnten. Im Anschluss dann steht der große finale Showdown im Single zwischen Kitzbühel-Sieger Manfred Kottisch und Kobsik-Bezwinger Gerald Marhold auf dem Programm.