Das Finale beim Oktober-HTT-150-Turnier im UTC La Ville – LIVE

Oktober-HTT-Turnier 150 2013, Final Set 1Set 2
deTOADER Jan-Philip 67 0
atPEYERL Thomas 26 0
1h 28' 29'58'
TOADER Jan-Philip Oktober-HTT-Turnier 150 2013, Final PEYERL Thomas
87Total points won72
64% Points won on 1st serve52%
39% Points won on 2nd serve36%
5 / 15Breaks / Break Chanches3 / 7
75% / 72% 1st / 2nd Serves72% / 84%
2Aces0
5Double Faults4
29Winners26
41Unforced errors51
6 / 12Net points / attacks9 / 21
19:27

Thomas Peyerl kann sich dafür mit dem Titel im Doppel trösten, denn der 29jährige erbt gemeinsam mit seinem Terra-Rossa-Clubkollegen Lucas Rydl den Sieg im Oktober-HTT-150-Doppel-Turnier. Michael Kunz hat das Endspiel w.o gegeben! Schade für Thomas Grabensteiner, und Gratulation an Thomas Peyerl und Lucas Rydl!

19:24

Peyerl versenkt einen Return im Netz, und damit geht der Finalsieg beim Oktober-HTT-150-Turnier 2013 an Jan Philipp Toader! Der 26jährige siegt nach 1:28 Stunden mit 6:2, 7:6, und feiert damit den zweiten Titel seiner HTT-Karriere! Mit diesem Erfolg wird der Düsseldorfer auch David Hühne als Deutschlands Nummer 2 auf der Hobby-Tennis-Tour ablösen! Hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich!

19:22

Peyerl mit einem Fehler beim Versuch einen Stoppball zu spielen, und damit hat Toader nun 3 Matchbälle

19:21

Peyerl macht eine etwas unglückliche Figur am Netz und den dort auch den Fehler – Toader mit dem 5:3

19:21

Toader hat noch einen Aufschlag, doch er macht einen Vorhand-Fehler – 4:3

19:20

ein Vorhand-Return von Peyerl fliegt ins Out – bei 4:2 für Toader werden die Seiten gewechselt

19:19

Peyerl schiebt eine Rückhand ins Netz – Toader mit der 3:2 Führung im Tie-Break

19:18

2:2, weil Toader ein Stoppball misslingt

19:18

Peyerl holt sich das Mini-Break mit einem Vorhand-Winner zurück – 2:1 Toader im Tie-Break des zweiten Satzes

19:17

Toader mit dem Mini-Break zum 1:0 und einem Stoppball zum 2:0

19:17

mit einem tollen Service-Winner holt sich Toader zu Null das Game zum 6:6 – Tie-Break

19:16

noch eine Peyerl-Vorhand die im Netz landet – 40:0

19:16

Peyerl verschlägt einen Return – 30:0

19:15

51 Winner haben die beiden Finalisten bisher zusammen “produziert” – für 150er-Niveau eine extrem hohe  und gute Quote

19:14

ein versuchter Toader-Lob “verhungert” unterwegs, und damit geht Thomas Peyerl im zweiten Satz mit 6:5 in Führung! Toader muss damit in Kürze gegen den Satzverlust und Satzausgleich servieren!

19:13

Peyerl mit einem Super-Service weit nach Außen und dem Spielball zum 6:5

19:12

Peyerl versucht sich mit Serve & Volley, und Toader verzieht den Return – Einstand

19:11

Peyerl trifft die Netzkante – aber nicht drüber – 15:40

19:11

Toader trifft nach einem Grundlinien-Duell die Linie – 15:30

19:10

Peyerl mit einem tollen Stoppball zum 15:15

19:10

Toader mit Doppelfehler Nr. 5 (dem Zweiten in diesem Game) und damit muss der 26jährige seinen Aufschlag zu Null abgeben – neuer Spielstand 5:5

19:09

Toader gleicht bei den Doppelfehlern auf 4:4 aus – ein schlechter Zeitpunkt freilich, denn nun steht es 0:30

19:08

Peyerl punktet am Netz per Volley – 0:15

19:07

Peyerl verschlägt am Netz, und damit muss der 29jährige seinen Aufschlag zu Null zum 4:5 abgeben! Toader hat somit nun die große Chance, mit eigenem Aufschlag den Titelgewinn beim Oktober-HTT-150-Turnier im UTC La Ville klar zu machen!

19:06

der zweite Doppelfehler in diesem Game – gesamt der Vierte – 0:40 und Toader mit drei Breakchancen zum 5:4

19:05

eine Peyerl-Vorhand im Netz – 0:30

19:05

Peyerl mit Doppelfehler Nr. 3 – 0:15

19:04

und gleich nochmals patzt Peyerl beim Return – 40:15! Und weil Toader mit einem Service-Winner punktet, steht es nun 4:$ im zweiten Satz

19:03

Peyerl mit einem Return-Fehler – 30:15

19:03

Peyerl setzt eine Rückhand “cross-court” geschlagen genau auf die Linie – 15:15

19:02

Toader mit einem Smash am Netz zum 15:0

19:01

und jetzt ist es soweit! Peyerl setzt einen Stoppball und geht erstmals in diesem Endspiel in Führung! Der 29jährige liegt 4:3 voran

19:00

Toader mit dem nächsten Rückhand-Fehler von seiner Seite – Vorteil Peyerl

18:59

Toader punktet mit einem genialen Stoppball zum Einstand

18:58

mit einem Rückhand-Volley sichert sich Peyerl bei 40:15 zwei Chancen auf die erstmalige Führung in diesem Match

18:57

Peyerl mit einem Volley gegen Toaders Laufrichtung – 15:0

18:56

Peyerl kommt nach einem Toader-Fehler zum Re-Break auf 3:3

18:56

eine Stunde ist um – das Finale beim Oktober-HTT-150 kann sich sehen lassen, auch wenn Toader jetzt seinen dritten Doppelfehler serviert – Peyerl mit der Break-Chance

18:55

Toader mit Doppelfehler Nr. 2 – Einstand

18:54

Peyerl mit einem Rückhand-Fehler und Toader mit dem Spielball zum 4:2

18:53

viel Attraktivität in diesem Finale – wieder ein toller Ballwechsel mit dem besseren Ende für Toader – 30:30

18:53

Toader “legt” eine Vorhand im seitlichen Out ab – 15:30

18:52

Toader gewinnt eine lange und intensive Grundlinien-Rallye zum 15:15

18:51

eine Toader-Vorhand tanzt am Netzband und fliegt im Feld des Deutschen zu Boden – 0:15

18:49

Toader mit einem Vorhand-Fehler – Peyerl mit der Chance auf 2:3 zu verkürzen, und das tut er nach einem tollen Vorhand-Winner! Damit kommt der 29jährige vom TC Terra Rossa nach 15:40 und der Abwehr von 2 Break-Chancen auf 2:3 heran!

18:48

ein Peyer-Service rutscht von der Linie weg – Einstand

18:48

Peyerl mit einem starken ersten Aufschlag – 30:40

18:47

Peyerl verschlägt den dritten Volley in diesem Game, und damit hat Toader bei 15:40 zwei Break-Chancen zum vielleicht schon vorentscheidenden 4:1

18:47

Gleich zwei Mal Serve & Volley von Peyerl, und nach zwei Fehlern liegt er 0:30 zurück

18:46

der Deutsche stellt mit einem guten ersten Aufschlag auf 3:1

18:45

Toader hat nach einem Peyerl-Fehler von der Grundlinie einen Spielball zum 3:1

18:45

ein Super-Rückhand-Return-Winner von Peyerl zum 30:30

18:44

neuerlich schlägt Peyerl eine Vorhand ins Netz – Toader mit dem 30:15

18:44

eine Peyerl-Vorhand landet im Out – 15:15

18:43

Toader verzieht einen Volley am Netz – 0:15

18:42

Peyerl verkürzt mit einem Netzangriff und einem Service-Winner auf 1:2

18:41

Peyerl versucht es nochmals mit Serve & Volley, läuft aber in einen Super-Return seines Gegners zum 30:30

18:40

Toader mit einem Gegenstopp zum 15:15, und Peyerl mit Serve & Volley zum 30:15

18:40

Peyerl mit viel Übersicht und einem gefühlvollen Stoppball zum 15:0

18:39

Toader reagiert geschickt auf einen Linienball Peyerls und geht mit 2:0 in Führung

18:38

Peyerl schiebt unnötiger Weise eine Rückhand seitlich ins Out – Toader mit dem Spielball zum 2:0

18:38

…. und der 29jährige vom TC Terra Rossa läßt diesen Breakball mit einem verunglückten Flugball am Netz aus – Einstand

18:37

Toader jagt eine Rückhand ins Netz – Peyerl hat einen Breakball

18:37

Toader mit einem schlampigen Volley und dem Fehler – Einstand nach 40:30 Führung

18:36

Peyerl mit Pech und einem Netzroller gegen ihn – 30:30

18:35

jetzt macht auch Toader “seinen” Vorhand-Winner zum 15:30

18:35

Peyerl mit einem sensationellen Vorhand-Return-Winner zum 0:15 und einem Wahnsinns-Volley zum 0:30

18:32

Peyerl reagiert auf einen Toader-Return nicht, und nach einem 7minütigen Hin und Her holt sich Toader jetzt doch noch das erste Game des zweiten Satzes! Der Düsseldorfer führt damit Satz und Break vor!

18:31

Peyerl mit Doppelfehler Nr. 2 und Toader hat wieder einen Breakball

18:31

Peyerl vernebelt einen leichten Volley am Netz – erneut Einstand

18:30

eine Toader-Vorhand bleibt am Netzband hängen – Peyerl mit dem Spielball zum 1:0

18:29

Toader läßt wieder eine Break-Chance aus – abermals Einstand

18:29

Toader mit der nächsten Break-Chance und doch wieder Einstand, weil Toader beim Return patzt

18:28

Toader reißt eine Rückhand ab – Peyerl mit seinem vierten Spielball in diesem Eröffnungs-Game – jetzt aber der erste Doppelfehler des Terra-Rosssa-Stars – wieder Einstand

18:27

Peyerl wehrt mit einem tollen Volley einen Breakball seines Gegners ab – Einstand

18:27

noch zwei komplett unnötige Fehler von Peyerl – Einstand nach 40:0

18:26

ein leichter Peyerl-Fehler von der Vorhand – 40:15

18:25

Toader mit zwei Return-Fehlern zu Beginn des zweiten Satzes – 30:0 für Peyerl, der jetzt sogar drei Spielbälle zur 1:0 Führung hat

18:24

Peyerl mit einer Rückhand ins Netz, und damit geht der Satz nach nur 29 Minuten mit 6:2 an Jan Philipp Toader

18:23

eine Peyerl-Rückhand zappelt im Netz, und damit hat Toader bei 40:30 nun seinen ersten Satzball

18:23

Peyerl mit einem Super-Rückhand-Return – nurmehr 30:15 für Toader, dem zwei Punkte zum Gewinn des ersten Satzes fehlen

18:22

wieder ein toller Stoppball von Toader zum 15:0

18:21

Peyerl knallt eine Vorhand ins Out, und muss – nachdem er drei Spielbälle zum 3:4 vergeben hat – das Break zum 5:2 hinnehmen

18:20

Toader attackiert mit seiner Vorhand einen zweiten Aufschlag Peyerls und hat nun eine Breakchance zum 5:2

18:19

Peyerl verschätzt sich bei einer Rückhand seines Gegners – Einstand

18:19

wieder sieht sich Peyerl einem Spielball zum 3:4 gegenüber – abermals patzte Toader nämlich mit seiner Rückhand

18:18

Toader mit einem mächtigen Vorhand-Return zum abermaligen Einstand

18:17

Toader mit einem Rückhand-Fehler – Peyerl hat erneut Spielball zum 3:4

18:16

Einstand, weil Peyerl eine Vorhand ins seitliche Out setzt

18:16

Peyerl setzt nach und holt sich mit einem Volley den Spielball zum 3:4

18:15

Peyerl kommt nach zwei Vorhand-Winnern ins Serie auf 30:30

18:14

Peyerl mit einem Smash-Fehler – 0:30

18:13

und mit einem herrlichen Volley sichert sich Toader nach Abwehr eines Breakball doch noch das 4:2

18:13

Toader mit zwei Assen zum Vorteil

18:12

Toader mit dem nächsten missglückten Stoppball – Breakball Peyerl

18:11

Peyerl mit einer Breakchance zum 3:3, die läßt er aber kläglich aus – Einstand

18:11

Peyerl mit einer ins Out geschlagenen Vorhand – 30:30

18:10

eine Toader-Rückhand im Netz – 15:15

18:09

Toader mit einem starken ersten Aufschlag zum 15:0

18:08

ein Rückhand-Slice von Toader fliegt ins Out, und damit verkürzt Peyerl auf 2:3

18:08

Peyerl mit zuviel Risiko bei einer Vorhand – 40:15

18:07

Toader verhaut einen Volley am Netz – Peyerl führt bei eigenem Aufschlag mit 40:0

18:06

Toader setzt eine Vorhand seitlich ins Out, und damit holt sich Peyerl ein Break zurück – neuer Spielstand 1:3 aus Sicht des Terra-Rossa-Stars

18:05

ein Volleyfehler am Netz und ein missglückter Stoppball-Versuch des Deutschen, und Peyerl hat bei 15:40 seine ersten Break-Chancen – 15:40

18:04

Toader punktet erneut mit einem gefühlvoll gesetzten Stoppball zum 15:15

18:04

Peyerl mit einem Vorhand-Return an die Linie – 0:15

18:02

Peyerl kommt bei einem Toader-Return zu spät, und damit liegt der 29jährige nach nur 7 Minuten und zwei kassierten Break mit 0:3 zurück

18:02

Toader holt sich mit einem tollen Passierball einen weiteren Breakball zur möglichen 3:0 Führung

18:00

der Deutsche verzieht einen Return zum 15:15

18:00

Toader mit einem tollen Lob über Peyerl hinweg zum 0:15

17:59

Peyerl schiebt noch eine Vorhand ins Aus, und damit führt Toader mit 2:0

17:59

ein Vorhand-Return von Peyerl landet im Out – 40:15

17:58

Toader mit dem ersten Doppelfehler des Finales – 30:15

17:58

Peyerl verzieht eine Rückhand – 30:0

17:58

mit einem Vorhand-Winner gelingt Toader der erste Punkt im zweiten Game – 15:0

17:57

Peyerl macht zwar seine ersten beiden Punkte in diesem Finale, mit einem Rückhand-Return-Winner sichert sich Toader aber schließlich doch das erste Break in diesem Finale – der 26jährige Düsseldorfer führt mit 1:0

17:55

mit einem Volley-Punkt am Netz sichert sich Toader das 0:40 und drei Breakbälle

17:55

mit einem tollen Vorhand-Return-Winner stellt der Deutsche auf 0:30

17:54

Toader setzt erfolgreich einen Stoppball zum 0:15

17:53

Peyerl hat die Wahl gewonnen – und sitzt trotzdem nicht im Nationalrat – dafür hat er sich für Aufschlag entschieden! Es geht los!

17:52

Nochmals zurück zum 29. Duell des ewig jungen und brisanten Duells zwischen Deutschland und Österreich. 14:14 steht es nach 28 Final-Partien der beiden Nachbarländer in der Ewigen-Bilanz. Die letzten 4 Endspiele zwischen Spielern dieser beiden Nationen gingen aber allesamt an unsere Lieblingsnachbarn. Von den letzten 6 Duellen holten sich die Deutschen gleich fünf Mal den Sieg. Und sollte Jan Philipp Toader heute diese Serie fortsetzen, dann würde er den pausierenden David Hühne in der HTT-Entry-List als neue deutsche Nummer 2 ablösen!

17:49

Peyerl bestreitet heute übrigens sein 9. Karriere-Finale, und der 29jährige strebt nach Turniersieg Nr. 6. Sein Gegenüber aus Düsseldorf hat vor zwei Monaten das August-HTT-150-Turnier beim TC Terra Rossa für sich entschieden, und hofft bei seinem zweiten Antreten auf Titelgewinn Nr. 2

17:46

Mit ein bißchen Verspätung beginnt es jetzt doch noch, das Finale beim Oktober-HTT-150-Turnier im UTC La Ville, und damit einen wunderschönen Nachmittag liebe HTT-Fans zum 29. deutsch-österreichischen Final-Duell der Hobby-Tennis-Tour-Geschichte und zum Endspiel zwischen Terra-Rossa-Star Thomas Peyerl und dem Deutschen Jan-Philipp Toader. Die beiden Akteure sind bereits seit einigen Minuten auf dem Platz, und mit der Einschlagphase beschäftigt.