Das war Olympia 2012

72 Athleten und Athletinnen aus 10 verschiedenen Nationen bildeten bei der Jubiläums-Ausgabe der Olympischen Spiele im vergangenen Jahr einen mehr als würdigen Rahmen. In 7 verschiedenen Sportarten wurden in 12 Bewerben insgesamt 72 Medaillen vergeben, die nach großartigen und spannenden Wettkämpfen an drei Turniertagen beim TC Top Serve in Wien-Simmering ausgespielt wurden. Wir machen nochmals einen Blick zurück auf die X. Olympischen Spiele der Hobby-Tennis-Tour, die mit Alexander Geisler am Ende einen würdigen Superstar hatten.

p1220612

Überraschungsmann Dominik Hochleitner wird mit 15 Jahren zum jüngsten Tennis-Olympiasieger der Geschichte

Die Tennis-Bewerbe gelten ja seit jeher nicht unbedingt als die Königsdisziplin bei Olympia, und so ziert so manch große Überraschung die Siegerlisten des Herren-Einzel-Bewerbs. Auch 2012 baumelte Gold am Ende um den Hals eines richtigen Underdogs. Wer bitte schön hätte mit dem Olympiasieg von Dominik Hochleitner gerechnet, der nacheinander die Herren Peter Steinberger, Nihad Berzengi, Daniel Elender, Franz Mayrhuber und Michael Sommer ausschaltete, und so mit zarten 15 Jahren zum jüngsten Tennis-Olympiasieger der Geschichte avancierte. Derweil verpasste der Ranglisten-Erste Franz Mayrhuber im “kleinen Finale” mit einer Niederlage gegen Martin Mayerhofer die Bronze-Medaille. Im Doppel war das Duo Alexander Geisler und Christoph Wagner eine Klasse für sich und auf dem Weg zum programmierten Gold nicht aufzuhalten. Das favorisierte Gold-Paar stellte mit diesem Erfolg einige historische Bestmarken im Herren-Doppel auf. Wagner schaffte nach 2007 und 2009 sein drittes Gold, und Alexander Geisler wiederum konnte als erster Spieler nach Claus Lippert Gold im Herren-Doppel des olympischen Tennisturniers mit Erfolg verteidigen. Martin Kova holte mit Ermin Dzafic Silber und seine bereits 5. Medaille im Herren-Tennis-Doppel, während sich David Hühne und Christoph Kramer über Bronze freuen durfte. Für Hühne reichte es zum zweiten Mal nach 2007 (mit Landsmann Helge Leis) zu Platz 3, während Kramer auf “Bronze” im Herren-Doppel abonniert scheint. Nach 2010 mit Martin Kova und 2011 mit Bernhard Nagl gab es zum dritten Mal in Serie Rang 3. Im Mixed-Bewerb triumphierten Mario Kiss und Tajana Lienbacher, die im Finale David Hühne und Veronika Lang im Kampf um Gold niederringen konnten. Erstmals seit 2007 blieb hingegen Christoph Kramer im Mixed ohne Medaille. Der Damen-Einzel-Bewerb wurde wie erwartet zur Solo-Show von Ines Kreilinger, die als dritte Spielerin der Geschichte nach Diana Ulojan und Tamara Pater ihren Olympiasieg aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Im wie immer stiefmütterlich besetzten Damen-Doppel-Bewerb bestätigte das Duo Kreilinger-Seipel seine Ausnahmestellung. Damit schaffte Kreilinger als 5. Dame der Geschichte nach Jelena Trifunovic (2003), Diana Ulojan (2005), Jessica Glatzl (2006), und Tamara Pater (2008) das “goldene Double” in Einzel und Doppel. Erstmals seit 2007 ging hingegen Rebecca Riemer ohne Medaille im Damen-Doppel nach Hause. Und noch einen Rekord stellte Ines Kreilinger im Vorjahr auf: Die damals 22jährige stieg in einen ganz erlesenen Club von Spielern auf, die bei Olympia, Gold in allen drei Disziplinen erobern konnten. Olympiasieger im Einzel, Doppel und Mixed, das gelang zuvor nur Franz Korger, Diana Ulojan, Jelena Trifunovic und Tamara Pater.

img_1018

thumbs_img_0983

Die Mayrhubers dominieren die olympischen Tischtennisbewerbe

Die Familie Mayrhuber dominierte im Vorjahr die Tischtennisbewerbe nach Belieben. Im Einzel sicherte sich Franz Mayrhuber zum zweiten Mal nach 2010 die “Goldene”, womit er zum ersten Mehrfach-Tischtennis-Olympiasieger nach Martin Kova avancierte. Silber ging an Harald Grün, und Bronze krallte sich Olympia-Debütant Thomas Löffelmann. Im Doppelbewerb krönte Franz Mayrhuber gemeinsam mit Sohnemann Tobias das eindrucksvolle Tischtennis-Auftreten. Das Vater-Sohn-Gespann besiegte im Endspiel das Duo Martin Mayerhofer und Daniel Elender. Bronze ging an Peter Steinberger, der gemeinsam mit Reinhard Pillwein an der Platte agierte.

p1220432

p1220401

Alexander Geisler führt mit 10 Toren sein Team zu Fußball-Gold

Im olympischen Fußballturnier 2012 waren die beiden Finalteams zunächst in der Vorrunde nicht über den zweiten Platz hinausgekommen. Während Team Serbien nur aufgrund der schlechten Tordifferenz hinter Team Kreilinger ins Semifinale aufstieg, musste das favorisierte All-Stars-Team eine bittere 0:1 Vorrunden-Niederlage gegen Titelverteidiger Team Posteiner einstecken. In der Entscheidung aber steigerte sich das Geisler-Team mit einem 2:0 Semifinalsieg über Team Kreilinger und einem klaren 4:1 im Endspiel gegen Serbien zur zweiten Goldmedaille nach 2010. Bronze ging zum dritten Mal nach 2005 und 2008 an das Team Posteiner, das im kleinen Finale durch zwei Imp-Tore gegen Team Kreilinger die Oberhand behielt. Torschützenkönig wurde übrigens mit 10 Treffern Alexander Geisler.

p1220473

Hockey-Superstar Matthias Tader holt seine 7. Hockey-Medaille in Serie

Im Hockey triumphierte zum bereits dritten Mal in Folge das All-Stars-Team, womit Alexander Geisler und Martin Kova zur jeweils dritten Hockey-Goldenen in Serie kamen. Der Superstar der HTT-Hockey-Szene ist aber ganz ohne Zweifel Matthias Tader. Den Titel des Torschützenkönigs musste er diesmal zwar an Stefan Sellmeister mit 5 Volltreffern abtreten, doch im All-Star-Team glänzte Taders Namen genauso hell wie in der olympischen Ergebnisliste, die ihn zum bereits 7. Mal in Folge mit gewonnenem Edelmetall führt. Darunter zieren gleich 4 Goldene Taders Namen, der damit auch auf Platz 3 in einer weiteren Olympia-Bilanz aufscheint. 4 Mal Gold in einer Sportart hat bislang nur Diana Ulojan im Tennis zu Wege gebracht. Noch erfolgreicher sind nur die Fußballstars Christopher Scharrach und  Claus Lippert in einer Sportart gewesen. Der 2008 ungeschlagen zurückgetretene Tour-Organisator feierte 6 Fußball-Olympiasiege insgesamt, sein Sohnemann deren 5 Triumphe mit dem runden Leder. Silber im Hockey holte das Posteiner-Team, und die Bronzemedaille ging zum dritten Mal hintereinander an das Team von Nihad Berzengi und Patrick Meinhart, die insgesamt bereits die 5. Hockey-Medaille in Serie einstreifen konnten.

p1220499

David Hühne mit Boccia-Gold und Patrick Meinhart wird Darts-Olympiasieger 2012

Im erstmals ausgetragenen Fußball-Tennis-Bewerb schnappte das technisch versierte rumänisch-serbische Duo Ioan Cocis und Slobodan Vasiljevic den beiden favorisierten rot-weiss-roten Teams “Geisler-Rapold” und “Wimmer-Pratsch” die Goldmedaille weg. Im wie immer für massigst Aufsehen sorgenden Boccia-Turnier holte sich Deutschlands David Hühne im allerletzten Wurf die Goldmedaille, vor Alexander Rosen und Patrick Meinhart. Im Dartturnier schlug hingegen für Patrick Meinhart dann die große Stunde. Der Wiener verwies die Herren Koller und Geisler auf die Plätze 2 und 3.

p1220608

Der Medaillenspiegel von Olympia 2012

Platz Name Gold Silber Bronze Gesamt
1. Alexander GEISLER 3 1 1 5
2. Christoph WAGNER 3 0 0 3
3. Christian RAPOLD 2 1 0 3
Martin KOVA 2 1 0 3
5. Franz MAYRHUBER 2 0 1 3
6. Ines KREILINGER 2 0 0 2
7. David HÜHNE 1 1 2 4
8. Slobodan VASILJEVIC 1 1 0 2
9. Patrick MEINHART 1 0 2 3
10. Mario KISS 1 0 0 1
Tajana LIENBACHER 1 0 0 1
Rebekka SEIPEL 1 0 0 1
Tobias MAYRHUBER 1 0 0 1
Matthias TADER 1 0 0 1
Ioan COCIS 1 0 0 1
Dominik HOCHLEITNER 1 0 0 1
17. Veronika LANG 0 3 0 3
18. Rene KOLLER 0 2 1 3
19. Martin MAYERHOFER 0 1 2 3
20. Thomas LÖFFELMANN 0 1 1 2