Das Finale beim August-Challenger-Turnier 2013 – ab 17 Uhr LIVE

August-Challenger-KAT 1 2013, Final Set 1Set 2
atWIMMER Clemens 67 0
atKOBSIK Sascha 36 0
1h 58' 44'73'
WIMMER Clemens August-Challenger-KAT 1 2013, Final KOBSIK Sascha
80Total points won66
68% Points won on 1st serve68%
57% Points won on 2nd serve42%
3 / 7Breaks / Break Chanches2 / 4
51% / 86% 1st / 2nd Serves42% / 98%
0Aces2
5Double Faults1
24Winners22
37Unforced errors55
28 / 42Net points / attacks9 / 19
19:38

Mit diesem Erfolg und seinem 6. Karriere-Titel steht Clemens Wimmer nunmehr neben Friedrich Pliemitscher als erfolgreichster Challenger-Spieler der Geschichte fest! hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich! Liebe HTT-Fans! Das war der Live-Nachmittag aus Wien-Simmering! Weiter geht es morgen Abend mit der Auslosung zum Terra-Rossa-Doppelpack! Nennschluss für das August-HTT-150-Turnier und das August-Future-Turnier ist morgen Donnerstag um 20 Uhr! Danke für eure Aufmerksamkeit und noch einen schönen Sommerabend – wünscht euch euer C.L

19:32

Kobsik knallt einen Smash ins Netz, und damit gewinnt Clemens Wimmer das Finale beim 7. August-Challenger-Turnier mit 6:3 und 7:6

19:31

eine Kobsik-Vorhand im Out, und damit hat Wimmer nun zwei Satzbälle – 6:4

19:31

Wimmer mti einem Volley zum 5:4

19:24

Kobsik mit einer Vorhand ins Out – 4:4

19:24

Wimmer mit einem Smash “bodenauf” und dem 3:4 Rückstand

19:22

das Glück für Wimmer in dieser Phase ist, dass Kobsik genauso wenig vollieren kann – ein Volley des 31jährigen segelt weit ins Out, und bei 3:3 werden die Seiten gewechselt! Wimmer hatte in diesem Tie-Break bisher wohl schon soviele Gelegenheiten am Netz zu punkten, wie andere Spieler in einem ganzen Turnier! Eigentlich unglaublich, dass es 3:3 steht

19:20

jetzt bleibt Wimmer einmal hinten, und das war auch gut so! Kobsik schiebt eine Vorhand zum 2:3 ins Out

19:19

und wieder läßt Wimmer serienweise Volleys aus – Kobsik mit einem Passierball zum 3:1

19:18

und wieder läßt Wimmer seinen Gegner am Netz aus – Wimmer hätte in diesem Ballwechsel – ohne Übertreibung – gut und gerne 10 Mal den Punkt machen “müssen”, doch ängstlich schupft er Volleys und Smashes immer wieder seinem Gegner auf den Schläger! Unglaublich eigentlich! – Kobsik führt mit Minibreak vor 2:1

19:16

1:1 – das Mini-Break nach einem Smash-Fehler Wimmers – der 31jährige kann einfach nicht konstant und mit Nachdruck vollieren

19:14

eine Wahnsinns-Rallye mit unzähligen Chancen Wimmers am Netz zum 1:0, ehe Kobsik einen Passierball verzieht

19:13

Wimmer macht mit einem Volley am Netz alles klar, und punktet zum 6:6 – wir sehen einen Tie-Break

19:13

30:15 – ein erneuter Wimmer-Volley war knapp neben der Linie gelandet, und jetzt 40:15 für Wimmer nach einem Return-Fehler seines Gegners

19:12

Kobsik kommt bei einer Vorhand zu spät – Wimmer mit dem 15:0 und nach einem Volley-Punkt nun bereits mit dem 30:0

19:11

soeben sind übrigens mit Michael Schwärzli und Ali Shariff zwei weitere Nennungen für das August-HTT-150-Turnier am kommenden Wochenende beim TC Terra Rossa eingegangen

19:10

130 Punkte sind in diesem Finale ausgespielt – 69 gingen an Wimmer, 61 an Kobsik

19:09

Wimmer verschätzt sich am Netz, muss zurück an die Grundlinie laufen, und macht dort mit der Vorhand den Fehler, und damit führt Kobsik nun mit 6:5 – Wimmer serivert zum zweiten Mal in Folge gegen den Satzausgleich

19:08

jetzt hat Kobsik seinen vierten Spielball zum 6:5

19:07

Ein Kobsik-Lob fliegt meterweit ins Out – wieder hat Wimmer eine Breakchance zum 6:5, die Kobsik mit einem Ass abwehrt

19:06

Wimmer “nervös” und mit einem kapitalen Returnfehler mit seiner Vorhand – erneut Einstand

19:05

Kobsik mit einem katastrophalen Fehler am Netz – Breakball Wimmer zum 6:5

19:05

unfassbar – Wimmer belauert Kobsik an der Grundlinie, und stürmt bei der ersten sich bietenden Gelegenheit ans Netz zum Punktgewinn – Einstand nach 40:0

19:03

Wimmer schon wieder am Netz, und Kobsik mit dem Vorhand-Passierball-Fehler – nurmehr 40:30

19:02

ein guter Wimmer-Return, den Kobsik mit einem Vorhand-Fehler beantwortet – 40:15

19:01

Kobsik mit einem phantastischen Vorhand-Passierball “cross court” geschlagen – 30:0

19:00

Wimmers Lob-Versuch fliegt ins Out – 15:0

18:59

Kobsik mit einem Vorhand-Return-Fehler, und damit gleicht Wimmer zu Null zum 5:5 aus

18:59

der nächste verwandelte Wimmer-Volley – 40:0

18:58

Wimmer verwandelt einen Volley zum 30:0

18:57

ein Wimmer-Lob fällt noch ins Feld – 15:0

18:57

Wimmer macht sich bereit gegen den Satzverlust zu servieren!

18:56

Kobsik “passiert” den am Netz lauernden Wimmer und geht mit 5:4 in Führung! “Ein Pflichtgame” schreit sich Kobsik von der Seele

18:55

nurmehr 40:30, nach einem Kobsik-Fehler beim erneuten Lob-Versuch

18:54

Wimmer vergibt drei Volley-Chancen am Netz – Kobsik hat bei 40:15 zwei Mal die Möglichkeit, mit 5:4 in Führung zu gehen

18:53

jetzt fliegt zur Abwechslung mal ein Kobsik-Lob weit hinter die “feindliche” Grundlinie – 30:15

18:52

Kobsik mit einem Aufschlag-Winner zum 30:0

18:52

ein Wimmer-Lob segelt in Out – 15:0 Kobsik

18:51

mit einem Volley – im achten Versuch – holt sich Wimmer den Punkt zum 4:4

18:50

nach 2 Punkten am Netz zum 40:15 begeht Wimmer nun Doppelfehler Nr. 5 zum 40:30

18:50

Übrigens: Unabhängig wie dieser Satz ausgehen wird, steht schon jetzt fest, dass Wimmer erstmals in diesem Turnier in einem Satz mehr als 3 Games abgibt

18:49

9 Punkte in Folge waren es jetzt auch für Wimmer, ehe der Blondschopf einen Fehler macht – 15:15

18:48

Kobsik mit einem Return-Fehler – 15:0 Wimmer

18:46

Damit ist alles in diesem zweiten Satz wieder in der Reihe – Wimmer hat mit 8 Punkten in Serie daus aussichtslos scheinende 1:4 in ein 3:4 verwandelt, und ist in Kürze mit dem Aufschlag dran

18:45

Kobsik mit einem Lob ins Out, und damit kommt Wimmer per Break und zu Null zum 3:4

18:45

jetzt hat Kobsik einen Hänger – 0:40 nach einem Vorhand-Fehler des ebenfalls 31jährigen

18:44

Wimmer hingegen platziert einen Rückhand-Volley im Feld seines Gegners – 0:30

18:44

Kobsik platziert einen Rückhand-Volley im Netz – 0:15

18:43

Kobsik versucht zwar noch einen Kunstschlag durch die Beine, aber Wimmer kommt zu Null auf 2:4 heran

18:42

Wimmer mit einer Vorhand ins Netz – 40:15

18:41

ein Vorhand-Passierball Kobsiks segelt ins Out – Wimmer führt 40:0

18:41

Wimmer unterbricht seine Negativ-Serie mit einem Rückhand-Winner und einem Volley zum 30:0

18:40

ein Vorhand-Winner von Kobsik und der insgesamt 9. Punkt in Serie bringen Kobsik die 4:1 Führung im zweiten Heat

18:38

Wimmer knallt einen Smash an der Grundlinie stehend ins Out – 40:0

18:38

Kobsik streckt sich bei einem Smash zum 30:0

18:37

Wimmer gerade schwer von der sprichwörtlichen Rolle – 0:15

18:36

mit einem Rückhand-Volley nützt Kobsik gleich die erste seiner drei Break-Chancen und geht im zweiten Satz mit 3:1 in Führung

18:36

ein weiterer Wimmer-Vorhand-Fehler beschert Kobsik bei 0:40 drei Break-Chancen zum 3:1

18:35

eine Wimmer-Vorhand weit im Out – 0:30

18:34

Wimmer mit Doppelfehler Nr. 4 – 0:15

18:33

Kobsik verschärft mit der Vorhand das Tempo, schlägt die Linie entlang, und Wimmer macht daraufhin mit seiner Rückhand den Fehler, und damit legt Kobsik im zweiten Satz mit eigenem Aufschlag und der 2:1 Führung wieder vor

18:32

Kobsik läuft sich die Lunge aus dem Leib, um daraufhin einen leichten Rückhand-Slice im Netz zu versenken – 40:30

18:31

ein Wimmer-Vorhand wird via Netzband ins Out abgelenkt – 40:15 Kobsik

18:30

wieder ein eigentlich unfassbarer Vorhand-Fehler von Kobsik – 30:15

18:30

Kobsik mit einer Volley-Attacke zum 30:0

18:29

Kobsik will einen Vorhand-Stopp “setzen”, macht den Fehler und gibt damit ein 0:30 noch aus der Hand – Wimmer gleicht zum 1:1 aus

18:28

Kobsik verliert ein unansehnliches Mondball-Duell – 40:30 Wimmer

18:28

Das Niveau des Endspieles gerade im dramatischen Sinkflug – Kobsik mit einem ganz leichten Vorhand-Fehler zum 30:30

18:27

und von der Rückhand läuft es nicht viel besser – 0:30

18:26

Wimmer hat sein Timing bei der Vorhand völlig verloren – 0:15

18:24

und Wimmer patzt nochmals mit seiner Vorhand, und damit geht Kobsik im zweiten Satz mit 1:0 in Führung

18:24

eine Wimmer-Vorhand neben der Linie – Vorteil Kobsik

18:22

Wimmer mit einem Vorhand-Fehler – Einstand

18:22

Kobsik holt sich mit einem Smash genau an die Grundlinie einen Break-Ball im Eröffnungs-Game des zweiten Satzes – 30:40

18:21

ein starkes Kobsik-Volley, ein lautes “come on” und wir schreiben das 30:30

18:20

Kobsik mit einem “Not-Lob” zum 15:30

18:19

Kobsik patzt bei einem Rückhand-Passierball – 0:30

18:19

Aufgrund dieser extremen Hitze war nun eine ausgiebige Pause für die Spieler und zur Platzpflege notwendig – inzwischen hat Wimmer auch den ersten Punkt des zweiten Satzes bei Rückschlag gemacht – 0:15

18:08

und gleich den ersten Satzball nützt Wimmer mit einem guten ersten Aufschlag zum 6:3 nach exakt 44 Minuten!

18:07

Kobsik mit dem nächsten Fehler, und Wimmer hat bei 40:0 nun gleich 3 Satzbälle am Stück

18:06

Wimmer gewinnt ein Duell am Netz – 30:0

18:05

Kobsik schiebt eine Rückhand weit hinten ins Out – 15:0

18:05

Kobsik krönt ein ganz schlechtes Aufschlagspiel mit einem Vorhand-Fehler, und damit führt Wimmer nun mit 5:3

18:04

Wimmer mit einem leichten Vorhand-Return-Fehler – 15:40

18:03

ein Kobsik-Volley ins Netz – geschlagen am “T” – 0:40, Wimmer hat drei Chancen zum Break und zur womöglich vorentscheidenden 5:3 Führung im ersten Durchgang

18:02

jetzt fliegt auch noch ein Rückhand-Slice Kobsiks ins Out – 0:30

18:02

Kobsik mit einer Vorhand an die Netzkante – 0:15

18:00

Wimmer mit einem starken ersten Aufschlag, Kobsik kurz darauf mit einem Vorhand-Return-Fehler, und damit geht dieses lange und bekannt ominöse siebente Game des ersten Satzes doch noch an Clemens Wimmer! Der 5fache Challenger-Champion der HTT führt 4:3

17:59

Wimmer mit gelungenem Serve & Volley zum Einstand

17:58

Kobsik bekommt nach einem Wimmer-Fehler von der Rückhand erneut die Chance mit Break 4:3 in Führung zu gehen!

17:57

Kobsik mit dem zweiten Fehler in Folge – Spieball Wimmer, den der 31jährige aber mit einem Doppelfehler ausläßt – Einstand

17:56

Einstand – ein Kobsik-Lob fliegt knapp ins Out

17:55

Wimmer mit einem schlechten Volley, und Kobsik kommt dadurch zur Break-Chance zum 4:3

17:55

Einstand nach einem Vorhand-Patzer Wimmers

17:54

auf der Rückhand schwächelt Wimmer gewaltig heute – wieder ein Fehler des 31jährigen – 40:30

17:53

eine Kobsik-Rückhand im seitlichen Aus – Wimmer führt 40:15

17:51

Kobsik mit einem Smash-Punkt, nachdem Wimmer an der Grundlinie über eines der vielen Löcher an der Grundlinie des Centercourts stolpert und stürzt – 15:15

17:50

eine Kobsik-Vorhand landet im Netz – 15:0 Wimmer

17:49

mit einem guten ersten Aufschlag gleicht Kobsik zum 3:3 aus

17:49

ein Rückhand-Passierball von Kobsik bringt ihm die 40:30 Führung und einen Spielball zum 3:3

17:48

der nächste Kobsik-Fehler – 30:30

17:47

Kobsik schießt eine Vorhand ins Aus – 30:15

17:47

eine irre lange Grundlinien-Rallye, die Wimmer mit einem Vorhandfehler abschließt – 30:0

17:45

Übrigens: Beide Spieler haben im Verlauf des Turniers noch keinen Satz abgegeben!

17:45

Kobsik punktet zwar mit einem grandiosen Passierball von der Vorhand zum 40:30, macht daraufhin aber einen unnötigen Smash-Fehler ins Netz, und damit geht Clemens Wimmer im ersten Satz des 7. August-Challenger-Finales 2013 mit 3:2 in Führung

17:43

Wimmer mit einem sensationellen Vorhand-Passierball die Linie entlang – 40:15

17:42

ein kapitaler Rückhandfehler Wimmers – 30:15

17:42

und Wimmer punktet gleich noch einmal am Netz mit einem Volley – 30:0

17:41

Wimmer mit einem tollen Stoppball, den Kobsik nicht mehr erlaufen kann – 15:0

17:41

mit einem Volley holt sich Kobsik erneut einen Spielball zum 2:2, und den verwandelt er auch gleich mit einem Service-Winner – neuer Spielstand also 2:2

17:40

Einstand nach einer verschlagenen Kobsik-Vorhand

17:40

mit einem Vorhand-Winner holt sich Kobsik das 40:30

17:39

ein krachender erster Aufschlag von Kobsik zum 15:30 und sein erstes Ass gleich darauf zum 30:30

17:38

Kobsik bei einem Vorhand-Passierball zu hektisch und mit dem Fehler – 0:30

17:37

Kobsik schiebt einen Flugball ins Out – 0:15

17:35

Wimmer legt eine Vorhand seitlich im Out ab, und damit kommt Kobsik prompt zum Re-Break- Wimmer führt 2:1

17:35

Kobsik holt sich mit einem Volley die Chance zu Re-Break

17:34

und noch ein zweiter Doppler hinterher – 30:30

17:33

jetzt macht auch Wimmer seinen ersten Doppelfehler – 30:15

17:33

der 31jährige läßt einen Service-Winner zum 30:0 folgen

17:32

ein Wimmer-Volley zum 15:0

17:32

und Kobsik patzt abermals mit seiner Vorhand, Wimmer macht 6 Punkte in Serie und das erste Break dieses Finales zum 2:0

17:31

Kobsik produziert seinen ersten Doppelfehler – Wimmer mit der Breakchance zum 2:0

17:30

Kobsik reißt eine Vorhand ab – nach 40:0 steht es nun Einstand

17:30

Kobsik scheitert beim Versuch, den immer öfters an Netz stürmenden Clemens Wimmer zu passieren – nurmehr 40:30

17:29

Wimmer mit einem gelungenen Rückhand-Slice – 40:15

17:28

Wimmer mit einer 100%igen Chance, aber der 31jährige knallt einen Smash ins Out – 40:0

17:28

Kobsik punktet mit einem Glücks-Lob – 30:0

17:27

Wimmer patzt auf seiner Rückhand-Seite – Kobsik mit dem 15:0

17:26

mit dem ersten Winner in diesem Finale – Wimmer verwandelt einen Volley am Netz – geht der 31jährige Blondschopf mit 1:0 in Führung

17:25

Kobsik nagelt einen Smash an den Zaun – 40:15

17:24

dritter Ballwechsel – dritter Vorhandfehler – diesmal von Wimmer – 30:15

17:24

Kobsik mit einer zweiten Vorhand ins Netz – 30:0

17:23

Kobsik mit einem ersten Vorhand-Fehler – 15:0 Wimmer

17:23

Die Aufwärmphase ist zu Ende, die beiden Akteure beziehen am Centercourt Stellung, und damit kann es losgehen mit dem Endspiel beim 7. August-Challenger-Turnier 2013, und das bei 39 Grad im Schatten! Den ersten Aufschlag zur Hitzeschlacht des Jahres macht Clemens Wimmer! Euch wie immer viel Vergnügen!

17:11

Kobsik hat die Wahl verloren, und Wimmer hat sich für Service entschieden! In diesen Augenblicken beginnen die beiden Finalisten mit der Einspielphase! Es wird also noch gut 10 Minuten bis zum Beginn des Endspieles dauern!

17:00

Soeben trifft auch Jänner-Challenger-Sieger Sascha Kobsik in der Leberstrasse ein!

16:56

Nochmals ein herzliches Grüß Gott liebe HTT-Fans aus dem Sportverein Matchball in der Simmeringer Leberstrasse, wo in wenigen Minuten die Entscheidung bei der 7. Auflage des August-Challenger-Turniers 2013 fallen wird. Bei brütender Hitze – der Centercourt liegt jetzt um 17 Uhr noch immer in der prallen Sonne – wartet auf beide Spieler eine extreme Hitzeschlacht und ein echter Kraftakt. Vorerst dreht hier am 1er-Platz nur Clemens Wimmer seine Aufwärm-Runden, Gegner Sascha Kobsik ist noch nicht auf der Anlage eingetroffen!

15:19

Nach seinem Finaleinzug beim letztjährigen Juni-Challenger-Turnier auf Rasen und dem Titelgewinn zu Saisonbeginn beim Jänner-Challenger-Turnier im UTC La Ville, steht Sascha Kobsik heute Nachmittag zum dritten Mal in seiner Laufbahn in einem HTT-Endspiel. Erreicht hat der 31jährige dieses durch ein w.o in Runde 1 über Daniel Neuhauser, ehe er im Achtelfinale gegen Markus Fessel einen klaren 6:0, 6:3 Erfolg einfahren konnte. Im Viertelfinale gelang Kobsik dann sein bisheriges Husarenstück in diesem Turnier, schlug die Nr. 57 der Hobby-Tennis-Tour-Entry-List doch immerhin den von vielen Insidern als Titelfavoriten gehandelten Gerald Marhold, und das obendrein noch ganz klar und ohne Satzverlust. Sein drittes Karriere-Finale fixierte Kobsik am gestrigen Nachmittag, als er bei brütender Hitze am Centercourt des Sportverein Matchball gegen Katharina Bieder einen glasklaren 6:3, 6:0 Sieg landen konnte.

15:15

Wir machen im Vorfeld noch einen kurzen Blick auf die beiden Hauptprotagonisten des heutigen Nachmittags! Clemens Wimmer ist 31 Jahre alt, aktuell die Nr. 56 der HTT-Computer-Rangliste und ganz souverän in sein 11. Karriere-Finale eingezogen. Der 5fache Challenger-Turniersieger schlug zum Auftakt in Runde 1 den russischen Titelverteidiger Stanislav Perepelkin mit 6:3, 6:3, bezwang im Achtelfinale den aktuellen Juni-Challenger-Champion Thomas Grabensteiner von WAT Landstrasse mit 6:3, 6:1, fertigte gestern im Viertelfinale Patrick Valek mit 6:1, 6:2 ab, und blieb auch im Semifinal-Duell mit Eichleter-Bezwinger Bernhard Sladek klar mit 6:3, 6:2 siegreich.

15:07

Die Babolat-Kitzbühel-Trophy 2013 ist schon wieder Vergangenheit, doch der Nachmittag des heutigen 7. August 2013 könnte wieder einmal einer für die Geschichte der Hobby-Tennis-Tour werden, und damit ein recht herzliches Willkommen liebe HTT-Freunde aus der Leberstrasse in Wien-Simmering, wo sich in gut zwei Stunden Clemens Wimmer und Sascha Kobsik in einer Neuauflage des heurigen Jänner-Challenger-Turniers gegenüberstehen werden, und – wie schon erwähnt – womöglich Geschichte geschrieben werden könnte. Denn Clemens Wimmer würde im Falle eines Erfolges im Endspiel des 52. Saisonturniers gegen Sascha Kobsik seinen insgesamt 6. Challenger-Karriere-Titel erobern, und damit wäre der 31jährige Wiener dann neben Friedrich Pliemitscher (ebenfalls 6 Titel) der erfolgreichste Challenger-Akteur der Open Ära. Obendrein erleben wir heute Nachmittag ein Jubiläums-Finale, denn Wimmer vs. Kobsik ist die mit Spannung erwartete Endspiel-Begegnung im 700. Single-Turnier der Hobby-Tennis-Tour-Geschichte.