Das Finale beim 13. Juni-HTT-250-Turnier – L I V E

Juni-HTT-Turnier 250 2013, Final Set 1Set 2Set 3
atKRAMER Christoph 466 0
atSCHELLER Alexander 637 0
2h 31' 38'38'73'
KRAMER Christoph Juni-HTT-Turnier 250 2013, Final SCHELLER Alexander
100Total points won106
51% Points won on 1st serve55%
53% Points won on 2nd serve55%
7 / 11Breaks / Break Chanches7 / 10
59% / 86% 1st / 2nd Serves78% / 77%
3Aces0
6Double Faults5
20Winners25
75Unforced errors72
9 / 14Net points / attacks7 / 23
18:53

mit einem Vorhand-Return-Winner sichert sich Alexander Scheller seinen zweiten Matchball und gewinnt damit das Endspiel des 13. Juni-HTT-250-Turniers nach 2:31 Stunden mit 6:4, 3:6, 7:6! Hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich! In Kürze gibt es die Siegerehrung und danach LIVE das Finale des Future-Turniers!

18:51

Scheller holt sich mit einem Rückhand-Winner seinen zweiten Matchball

18:50

Scheller mit einem Vorhand-Fehler – 6:6 – wieder werden die Seiten gewechselt

18:49

Kramer mit einem Vorhand-Fehler, und Scheller hat bei 6:5 Matchball

18:48

Scheller wird ungeduldig und drückt eine Vorhand ins Netz – 5:5

18:47

ein unfassbarer Vorhand-Fehler Kramers – Scheller führt 5:4

18:46

den Vorteil ist Scheller schon wieder los – 4:4 nach einem Vorhand-Fehler des 25jährigen

18:45

Kramer mit einem Rückhand-Slice-Fehler, und Scheller mit 4:3 Führung und zwei Aufschlägen

18:43

Scheller verliert ein Rückhand-Duell an der Grundlinie, und so werden bei 3:3 im Tie-Break die Seiten gewechselt

18:42

Kramer mit einem kapitalen Vorhand-Fehler – Scheller führt im Tie-Break 3:2

18:41

2:2 – Scheller mit einem Vorhand-Fehler und Kramer mit dem Mini-Re-Break

18:40

2:1 – Scheller versenkt einen Vorhand-Return im Netz

18:40

Scheller wieder mit der Vorhand und dem Mini-Break zum 2:0

18:39

1:0 Scheller nach einem Vorhand-Winner

18:38

Scheller jagt eine Vorhand ins Netz, und wir erleben bei 6:6 einen alles entscheidenden Tie-Break

18:38

Scheller mit einer riesigen Chance am Netz, doch der 25jährige setzt den leichten Volley ins Netz – Spielball Kramer zum 6:6

18:37

Einstand – die Spannung steigt

18:37

Kramer mit einem Service-Winner – 40:30

18:36

eine Scheller-Vorhand im Netz – 30:30

18:35

Scheller punktet mit der Vorhand – 15:30

18:34

Kramer mit dem nächsten Doppelfehler -15:15

18:34

Scheller mit einer Vorhand ins Netz – 15:0

18:33

eine ganz lange Rallye an der Grundlinie, die Kramer mit einem Rückhandfehler abschließt – Scheller führt 6:5, und Kramer serviert in Kürze gegen den Matchverlust

18:31

Kramer mit dem Fehler, Scheller mit zwei Chancen zum 6:5

18:31

Scheller macht den Fehler mit der Vorhand – 30:15

18:30

Kramer setzt eine Rückhand ins Aus- 30:0

18:30

Scheller mit einem tollen Vorhand-Winner zum 15:0

18:29

Kramer mit einem Vorhand-Fehler und wir halten im dritten Satz beim Stand von 5:5

18:28

Kramer mit Doppelfehler Nr. 5 – 15:40 – Scheller mit 2 Break-Gelegenheiten zum 5:5

18:27

Kramer setzt eine Vorhand neben die Linie – 15:30

18:27

Kramer mit einem Smash zum 15:15

18:26

Kramer mit einem leichten Vorhand-Fehler – 0:15

18:24

Scheller spielt Serve & Volley am zweiten Aufschlag und macht den Fehler beim Volley – damit holt sich Kramer zu Null das Break zum 5:4 und kann in Kürze auf seinen 12. Titelgewinn auf der Hobby-Tennis-Tour aufschlagen

18:23

Scheller mit Doppelfehler Nr. 5 – 0:40 – Kramer hat drei Breakchancen zum 5:4

18:23

0:30 nach einem Return-Punkt Kramers

18:22

Scheller mit einem Rückhand-Fehler – 0:15

18:22

mit einem Service-Winner stellt Kramer auf 4:4

18:21

Scheller mit einem Volley-Fehler und Kramer mit dem Spielball zum 4:4

18:21

Scheller “voliert” dort wo man keinen Volley spielt – mitten auf der T-Linie – damit 30:30

18:20

Kramer macht erneut einen Fehler mit seiner Rückhand – 15:30

18:19

Scheller passt am Netz auf und punktet mit einem Volley – 0:15

18:18

Kramer mit einem weiteren abgerissenen Rückhand-Return, und damit holt sich Scheller zu Null das Game zum 4:3 – der 25jährige ist damit der erste Spieler, der im dritten Durchgang seinen Aufschlag durchbringt

18:17

Kramer verzieht einen Rückhand-Return – 40:0

18:16

Kramer mit einer Vorhand ins Aus – 30:0

18:15

160 Punkte sind ausgespielt – Scheller 81 – Kramer 79

18:14

Kramer mit einem Vorhand-Fehler, und mit Break Nr. 6 in diesem dritten Satz steht es nun 3:3

18:13

Kramer punktet mit einem Vorhand-Passierball zum 30:40

18:13

Kramer verzieht eine Rückhand und Scheller hat bei 15:40 zwei Chancen zum Re-Break auf 3:3

18:11

Kramer mit einer Vorhand-Attacke – 15:30

18:11

und noch eine Rückhand des 30jährigen landet im Aus – 0:30

18:11

Kramer mit einer Vorhand seitlich ins Aus – 0:15

18:09

Scheller schießt eine Vorhand ins Netz, und damit sehen wir Break Nr. 5 in diesem entscheidenden dritten Heat und die 3:2 Führung Kramers

18:09

der Ball kommt in Schellers Feld zwei Mal auf – Kramer hat Breakball, und das nach 40:0 Führung Schellers

18:08

Scheller läßt einen Volley am Netz aus – Einstand nach 40:0 Führung

18:07

Scheller mit Netzband-Pech – 40:30

18:06

Scheller mit dem Volley-Fehler – 40:15

18:06

Kramer jagt eine Vorhand weit ins Out – 40:0

18:05

Kramer versenkt eine Rückhand im Netz – Scheller führt 30:0

18:05

Scheller mit einem Volley – 15:0

18:04

Kramer mit einem Fehler, und Scheller mit dem erneuten Re-Break – vier Breaks in Satz 3:3 – neuer Spielstand 2:2

18:03

Scheller bekommt nach 30:0 Rückstand nun nach einem weiteren Kramer-Fehler bei 30:40 eine Break-Chance

18:02

Kramer mit dem nächsten unforced error – 30:30

18:02

Scheller erhöht den Druck – nurmehr 30:15 nach einem Vorhand-Winner des 25jährigen

18:01

Kramer mit Ass Nr. 3 zum 30:0

18:01

Scheller scheitert mit einem “Half-Volley” vorne am Netz – 15:0

18:00

Kramer führt also in Durchgang 3 mit 2:1, nach Punkten steht es zwischen den beiden Final-Stars ab 70:70

17:59

Scheller serviert seinen vierten Doppelfehler in diesem Finale, und damit erleben wir soeben das dritte Break in Serie in Durchgang 3 und die 2:1 Führung für den topgesetzten Christoph Kramer

17:58

Scheller erkämpft sich erneut den Punkt zum Einstand, muss jetzt nach einem Kramer-Smash aber wieder eine Break-Chance abwehren

17:57

Scheller nimmt einen Outball und schiebt diesen selbst ins Aus – Vorteil Kramer und die erneute Breakchancen für den Leopoldsdorfer

17:57

Einstand, weil Kramer eine Vorhand ins Out jagt

17:56

Kramer reißt eine Vorhand “brutal” ab – 30:40 – ein Breakball bleibt dem 30jährigen noch

17:55

Scheller mit Doppelfehler Nr. 3 – 15:40

17:55

es geht hin und her bei den Fehlern – jetzt macht Kramer wieder einmal einen Fehler mit der Vorhand – 15:30

17:54

noch ein Scheller-Fehler – 0:30

17:53

Scheller knallt wieder einmal eine Vorhand ins Netz – 0:15

17:53

Kramer scheitert mit einem Vorhand-Stoppball, und damit schafft Scheller das Re-Break zum 1:1

17:52

Kramer mit einer Vorhand ins Netz, Scheller hat eine Chance zum Re-Break

17:51

und wieder steht es Einstand

17:51

Scheller jagt eine Vorhand ins seitliche Out – Spielball Kramer zum 2:0

17:50

Kramer versenkt eine Rückhand in diesem äußerst umkämpften zweiten Spiel des dritten Satzes – wieder Einstand

17:49

Kramer holt sich mit einem Smash den Punkt zum erneuten Vorteil

17:48

Kramer haut bei einem Smash in die Luft – Einstand

17:47

Scheller mit einem Return-Fehler, Kramer hat Spielball zum 2:0

17:46

Kramer mit Ass Nr. 2 zum Einstand

17:46

Scheller hat bei 15:40 zwei Möglichkeiten zum Re-Break

17:43

Scheller verzieht eine Vorhand, und Kramer schafft das frühe Break zur 1:0 Führung im “Dritten”

17:43

Kramer hat abermals eine Break-Chance

17:42

Scheller mit einem guten ersten Aufschlag zum Einstand

17:41

Kramer hat nach 0:30 plötzlich eine Break-Chance zu Beginn von Durchgang 3

17:40

wieder eine Scheller-Vorhand im Netz – 30:30

17:40

Scheller mit einer Vorhand ins Netz – 30:15

17:39

Kramer mit einem Vorhand-Fehler – 30:0

17:39

Scheller eröffnet den dritten und entscheidenden Satz mit Aufschlag – 15:0

17:34

mit dem ersten Ass in diesem Finale sichert sich Kramer gleich den ersten Satzball in Durchgang 2, der wie schon der erste Satz exakt 38 Minuten gedauert hat!

17:33

Kramer hat nach einem weiteren Vorhand-Fehler seines Gegners nun bei 40:0 drei Satzbälle

17:33

Kramer mit einem Super-Stoppball und der 30:0 Führung

17:32

Scheller mit einer Vorhand im Aus – 15:0

17:31

Kramer verzieht einen Return, und Scheller verkürzt mit eigenem Aufschlag und zu Null auf 3:5

17:30

Scheller mit einem gelungenen Lob und der 40:0 Führung

17:30

Kramer mit zwei leichten Fehlern – 30:0

17:28

Kramer im Glück – Er setzt einen Volley, der über das Netzband unerreichbar für Scheller ins Feld springt – damit führt der 30jährige aus Leopoldsdorf im zweiten Satz mit 5:2

17:27

Kramer mit einem gefühlvollen Stoppball zur 40:15 Führung

17:26

Kramer mit einem Volley-Fehler am Netz – 15:15

17:26

Scheller setzt eine Vorhand ins Netz – Kramer mit dem 15:0

17:25

Scheller kommt nach einem Rückhand-Fehler Kramers zum Game-Gewinn – der 25jährige verkürzt im zweiten Heat auf 2:4

17:24

Scheller mit einem Vorhand-Winner und der 40:15 Führung

17:23

das Finale weiterhin von vielen vielen Fehlern geprägt – eben wieder einer von Scheller zum 15:15

17:21

Scheller setzt eine Rückhand knapp neben die Linie, und damit geht Christoph Kramer im zweiten Satz mit 4:1 in Führung

17:20

Scheller mit einem neuerlichen Vorhand-Fehler, Kramer hat Spielball zum 4:1

17:19

Scheller versemmelt einen Return – 30:30

17:19

eine Stunde ist gespielt, Kramer mit einem Rückhand-Winner zum 15:15, und das beim Stand von 4:6, 3:1 aus Sicht des Ranglisten-Zweiten

17:17

Scheller versenkt eine Rückhand im Netz, und damit führt Kramer mit einem Break “vor” nun 3:1

17:17

Scheller mit einem Volley-Fehler am Netz, und der ermöglicht Kramer eine Breakchance zum 3:1

17:15

und wieder segelt eine Scheller-Vorhand weit ins Out – 15:30

17:14

Kramer mit dem nächsten Fehler – 15:15

17:14

Scheller reißt eine Vorhand ab – 0:15

17:13

bei den Eigenfehler sind die beiden Finalisten mittlerweile “gleich schlecht” – je 25 selbst produzierte “unforced  errors” haben sie zu diesem Endspiel beigetragen

17:12

Scheller jagt Kramer mit einer Vorhand aus dem Platz, danach aber auch den Ball ins Aus – Kramer geht damit 2:1 in Führung

17:11

Kramer hat bei 40:15 zwei Spielbälle zur 2:1 Führung im zweiten Satz

17:10

Scheller mit einem Volley-Fehler – 30:15

17:10

jetzt knallt der 25jährige eine Vorhand aber ins Netz – 15:15

17:09

Scheller gibt wieder einmal mit seiner Vorhand Gas – 0:15

17:08

Kramer gelingt das Re-Break zum 1:1, weil Scheller mit einem Stoppball-Versuch scheitert

17:08

Breakball Kramer, weil Scheller seinen zweiten Doppelfehler produziert

17:07

wieder Einstand, weil Scheller eine Rückhand “schwer” verzieht

17:07

Kramer mit einem erneuten Patzer bei der Vorhand – Scheller mit dem Spielball zum 2:0

17:06

Scheller will Kramer mit Serve & Volley überraschen – das geht aber gründlich schief – Einstand

17:05

Scheller mit einem Vorhand-Winner zum 40:30 und der Chance auf 2:0 zu erhöhen

17:04

Kramer mit einem ungewohnten Fehler auf der Rückhand – 30:30

17:03

jetzt punktet Kramer mit einem Rückhand-Passierball aber zum 15:30

17:02

Scheller wird am Netz von einem Kramer-Return überrascht – 15:15

17:01

wieder ein unnötiger Return-Fehler Kramers mit der Vorhand – 15:0

17:00

Scheller drückt nochmals mit der Vorhand an, und damit geht der 25jährige mit einem Break auch im zweiten Durchgang mit 1:0 in Führung

16:59

Scheller holt sich mit einem sensationellen Vorhand-Winner einen Breakball im ersten Game des zweiten Satzes

16:59

Scheller kommt mit einem Rückhand-Passierball zum Einstand

16:58

Scheller mit einem Vorhand-Fehler, Kramer hat Spielball zum 1:0 im zweiten Satz

16:57

Scheller hat Glück bei einem Vorhand-Return, der via Netzband unerreichbar für Kramer ins Feld tropft – 30:30

16:57

Kramer passt am Netz auf und punktet mit einem Volley zum 30:15

16:55

Kramer jagt eine Vorhand ins Out, und damit geht der erste Satz nach 38 Minuten mit 6:4 an Alexander Scheller

16:54

Scheller serviert just beim ersten Satzball seinen ersten Doppelfehler – aber immer noch hat er eine 40:15 Führung und zwei weitere Satzbälle

16:54

40:0 Scheller mit drei Satzbällen

16:53

eine leicht verschlagene Kramer-Vorhand bringt Scheller den Punkt zum 30:0

16:52

Kramer mit einem Rückhand-Fehler -15:0

16:50

jetzt kann Alexander Scheller aber in Kürze mit eigenem Aufschlag den ersten Satz unter Dach und Fach bringen!

16:49

Kramer gewinnt ein Duell am Netz und verkürzt auf 4:5

16:49

Scheller versenkt eine Vorhand im Netz – Kramer hat bei 40:30 einen Spielball zum 4:5

16:48

Doppelfehler Nr. 4 von Kramer – 30:30

16:47

starkes erstes Kramer-Service – 30:15

16:47

Kramer vergeigt einen Volley am Netz – 15:15

16:46

Scheller mit einem Return-Fehler – Kramer mit dem 15:0 beim Versuch gegen den Verlust des ersten Satzes zu servieren

16:45

mit einem Vorhand-Winner erhöht Alexander Scheller auf 5:3

16:44

Scheller setzt einen Volley-Stopp zum 40:15

16:43

Kramer versucht einen Stoppball und scheitert – 15:15

16:43

Scheller mit einer Vorhand ins Netz – 0:15

16:41

Kramer punktet mit einem Volley am Netz, und verkürzt auf 3:4

16:40

Scheller mit einer “verwackelten Rückhand” die ins Out fliegt – 40:0

16:39

Scheller verzieht einen Vorhand-Return – 15:0

16:38

mit einem unerreichbaren Vorhand-Winner holt sich Scheller das Game zum 4:2

16:37

Kramer mit einem Spitzen-Return – 40:15

16:37

Kramer erneut mit einem kapitalen Rückhandfehler – 40:0

16:36

Na bitte geht doch – Scheller mit einem Vorhand-Winner zum 15:0

16:36

29 Punkte sind bisher ausgespielt worden, 5 Winner haben Kramer und Scheller gemeinsam erzielt, bei 24 Fehlern sagt das alles über das derzeitige Niveau dieses 32. Saisonfinales auf der Hobby-Tennis-Tour aus! Hoffen wir das sich beide Akteure im Verlauf dieses Matches noch steigern können – Scheller serviert bei einer 3:2 Führung!

16:34

und noch ein guter und vorallem sehr platzierter erster Aufschlag Kramers, der soeben auf 2:3 verkürzt

16:34

ein Service-Winner bringt Kramer den Punkt zum 40:30

16:33

Kramer mit einem unforced error an der Grundlinie – 30:30

16:33

Kramer mit seinem dritten Doppelfehler – 30:15

16:32

und nochmals patzt Scheller beim Return – Kramer mit der 30:0 Führung

16:32

Scheller mit einem Return-Fehler – 15:0

16:32

Scheller nagelt eine Vorhand ins Netz, und Kramer verkürzt mit seinem ersten Break auf 1:3

16:31

der nächste Fehler in diesem bislang recht schwachen Finale bringt Kramer seinen ersten Breakball – 30:40

16:30

eine Scheller-Rückhand segelt weit ins Aus – 30:30

16:29

Scheller mit einem Volleypunkt zum 30:0 und einem Rückhandfehler zum 30:15

16:28

Kramer eröffnet das vierte Game mit einem Return-Fehler – 15:0

16:27

und mit einem Vorhand-Winner sichert sich Alexander Scheller bereits sein zweites Break in diesem Finale zur 3:0 Zwischenführung

16:26

Kramer erneut mit einem katastrophalen Vorhand-Fehler – 15:40

16:25

ein noch recht zerfahrenes Endspiel in dieser Anfangsphase – jetzt Scheller mit einem Vorhand-Fehler – 15:30

16:25

Kramer mit Doppelfehler Nr. 2 – 0:30

16:24

wieder ein Rückhand-Fehler Kramers – 0:15

16:24

Kramer mit einem Return-Fehler, und damit führt Alexander Scheller nun mit 2:0

16:23

Kramer mit einer böe abgerissenen Vorhand und einer ersten Unmuts-Äußerung – Spielball Scheller zum 2:0

16:22

Einstand – nach einem starken Kramer-Return

16:22

Kramer mit einem wuchtigen Smash – nurmehr 40:30

16:21

Kramer mit einem Rückhand-Sliceball ins Netz – 40:15

16:20

Scheller mit einem Vorhandfehler, und damit kommt Kramer zu seinem ersten Punkt in diesem Finale – 30:15

16:20

Kramer mit einem Passierball der knapp ins Out fliegt – 30:0 für Scheller

16:18

und mit einem Doppelfehler gibt Kramer sein erstes Aufschlagspiel zu Null ab – Scheller führt 1:0

16:17

Scheller hat nach einem weiteren Kramer-Fehler von der Vorhand bei 0:40 drei Break-Chancen

16:16

Kramer verzieht eine Vorhand – 0:15

16:15

Kramer eröffnet sein 21. Karriere-Finale mit Aufschlag!

16:13

Das Finale des Juni-HTT-250-Turniers beginnt in Kürze! Es werden keine Tipps mehr angenommen, und ich wünsche Euch wie immer viel Vergnügen und spannende Unterhaltung!

16:05

Du hast übrigens noch ein paar Minuten Zeit, Deinen Tipp zum heutigen Finale abzugeben, und ein Babolat-Package bestehend aus T-Shirt, Kappe, Handtuch und einer Dose Bälle zu gewinnen! Entweder gleich hier auf der Webseite oder auf unserer Facebook-Seite Deinen Tipp abgeben und Dir Dein Package abholen!

16:02

Herrlicher Sonnenschein, eine parat stehende Trophäe, ein Babolat-Racket für den Sieger, und zwei hungrige voll motivierte Akteure, es ist angerichtet für einen weiteren spannenden Tennis-Nachmittag auf der Hobby-Tennis-Tour, und damit nochmals ein herzliches Willkommen aus Wien-Simmering, wo in Kürze das große Finale beim 13. Juni-HTT-250-Turnier zwichen Christoph Kramer und Alexander Scheller in Szene gehen wird. Die beiden Spieler sind bereits auf dem Platz und schlagen sich ein! Scheller hat die Wahl gewonnen, und sich für Rückschlag entschieden!

13:46

Und jetzt noch aufgepasst liebe HTT-Fans! Auch ihr könnt heute Nachmittag beim Endspiel des 13. Juni-HTT-250-Turniers gewinnen, und zwar ein Package von Tour-Sponsor Babolat, bestehend aus einem T-Shirt, einer Kappe, einem Handtuch und einer Dose Bälle. Was müsst ihr tun? Einfach den Ausgang des heutigen Endspieles zwischen Christoph Kramer und Alexander Scheller tippen und entweder hier auf der Homepage oder auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen! Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß und Erfolg!

13:29

Eine Woche nach dem Mai-Grand-Slam-Debakel in Runde 1 hat sich aber auch der Ranglisten-Zweite Christoph Kramer mit einer beachtlichen Leistung beim aktuell stattfindenden Juni-HTT-250-Turnier aus der Krise gezogen. Der 30jährige Leopoldsdorfer gab im Verlauf seines 262. Turnierstarts nicht einen Satz ab, und siegte nacheinander über die Herren Slobodan Vasiljevic (Runde 1), Markus Eichleter (Achtelfinale), Alexander Lovrek (Viertelfinale) und Walter Mayrhuber (Semifinale) und das obendrein recht souverän. Für Kramer, der bereits zum 9. Mal an diesem Turnier teilnimmt, könnte am Ende der zweite Juni-HTT-250-Titel nach 2008 rausschauen, als er damals im Endspiel seinen Freund und Doppelpartner Patrick Meinhart besiegen konnte.

13:26

Alexander Scheller, der in seinem 25. Karriere-Turnier heute Nachmittag das 50. Single-Match seiner Laufbahn bestreiten wird, überzeugte auf dem Weg ins Endspiel mit guten Leistungen und hervorragenden Resultaten. In Runde 1 hebelte Scheller die Nummer 2 des Turniers Markus Hobiger mit 6:0, 6:2 aus, im Achtelfinale warf er Deutschlands Nr. 3 Jan-Philip Toader mit 6:2, 6:4 aus dem Bewerb, im Viertelfinale beendete der 25jährige das Comeback von Albert Wanka mit 6:0, 7:5, und im Semifinale kämpfte er den an Nummer 4 gesetzten serbischen Jungstar Filip Markovic mit 7:5, 6:4 nieder.

13:21

Das 680. Single-Turnier der Hobby-Tennis-Tour-Geschichte steht vor seiner Entscheidung, und damit einen wunderschönen Nachmittag und herzlich Willkommen liebe HTT-Fans aus der Simmeringer Leberstrasse, wo in rund drei Stunden Christoph Kramer und Alexander Scheller um den Titel beim 13. Juni-HTT-250-Turnier spielen werden. Die Ausgangslage vor dem großen Endspiel ist keineswegs so klar, wie die Ranglisten-Platzierungen der beiden Final-Protagonisten erwarten lassen würden. Christoph Kramer ist zwar als Nr. 2 der HTT-Entry-List die klare Nummer 1 dieses Turniers, und er hat im Jahr 2008 auch schon einmal den Titel hier beim Juni-HTT-250-Event davongetragen, doch mit seinem heutigen Finalgegner Alexander Scheller wartet auf den 30jährigen Leopoldsdorfer eine richtig schwierige Aufgabe.