Das Duell um den ersten großen HTT-Sandplatz-Titel der Saison – L I V E

April-HTT-Turnier 500 2013, Final Set 1Set 2
atKREMSER Nikolaus 41 0
esMARTIN Ignacio 66 0
1h 26' 47'39'
KREMSER Nikolaus April-HTT-Turnier 500 2013, Final MARTIN Ignacio
57Total points won71
51% Points won on 1st serve61%
45% Points won on 2nd serve62%
2 / 7Breaks / Break Chanches5 / 14
58% / 84% 1st / 2nd Serves61% / 95%
0Aces2
5Double Faults1
17Winners29
35Unforced errors39
5 / 7Net points / attacks5 / 6
17:57

Kremser erläuft zwar einen Stoppball, schießt diesen dann aber ins Out, und somit gewinnt Ignacio Martin nach einer Stunde und 26 Minuten das Endspiel des 22. April-HTT-500-Turniers mit 6:4 und 6:1. Für den 25jährigen aus Madrid ist es bereits sein 4. Turniersieg in diesem Jahr, der ihn wohl unter die Top 20 der Entry-List hieven wird. Liebe HTT-Fans! Hier beginnt nun in Kürze die Siegerehrung, und ich darf mich wie immer für euer Interesse bedanken! Das nächste Turnier-Wochenende findet übrigens beim World Tennisclub Dirnelwiese statt. Anmeldungen für das April-HTT-250-Turnier und eine Future-Ausgabe sind noch bis Donnerstag Abend 20 Uhr möglich! Noch einen schönen Nachmittag und bis bald, euer C.L

17:54

mit einem Vorhand-Winner sichert sich Martin seinen ersten Matchball

17:53

beide Final-Stars mit je einem Grundlinien-Fehler – 30:30

17:53

Kremser mit der Trotz-Reaktion und einem Super-Return zum 15:15

17:52

und jetzt ist es soweit, Martin holt sich mit einem Übrkopfball das Break zum 5:1, und serviert jetzt bereits auf seinen 4. Karriere-Titel auf der Hobby-Tennis-Tour

17:51

Kremser kommt bei einer Vorhand viel zu spät – Martin mit der Break-Chance

17:50

Kremser mit einem phantastisch getimten Volley-Stopp – Einstand

17:49

Kremse mit seinem 5. Doppelfehler – der Spanier kann wieder auf 5:1 stellen

17:49

Kremser mit einem Vorhand-Fehler – Martin hat einen weiteren Breakball, den er aber mit einem Vorhand-Fehler ungenützt läßt – damit wieder Einstand

17:48

Wahnsinns-Vorhand-Return quer über den Platz – Martin punktet wieder zum Einstand

17:47

Einstand, und nun Vorteil Kremser nach einem sensationellen vorhand-Passierball

17:46

eine Slice-Rückhand des Spaniers landet im Netz – Vorteil Kremser zum 2:4

17:46

Kremser verzieht eine Vorhand – erneut Breakball für den Spanier – nun aber wieder Einstand

17:45

Einstand nach einem Martin-Fehler von der Vorhand

17:44

Martin holt sich mit einem ganz schwierigen Smash eine weitere Break-Chance zum 5:1

17:43

Kremser punktet mit einem Volley zum 30:30

17:42

Kremser mit Doppelfehler Nr. 4 und dem 15:30 Rückstand

17:41

Kremser jetzt bereits mit einem Pflicht-Game bei eigenem Aufschlag – 15:15

17:41

der Spanier mit einem Return-Fehler – 15:0

17:39

40:15 – nach einem Vorhand-Fehler des Madrilenen, der jetzt aber mit einem bombastischen Vorhand-Winner nachlegt, und 4:1 in Führung geht

17:38

der Spanier mit seinem zweiten Ass zum 40:0

17:38

ein leichter Return-Fehler des WAC-Stars – 30:0

17:37

Kremser kommt bei einer Rückhand zu spät – 15:0

17:36

mit einem ganz feinen Stoppball holt sich Martin das Break zum 3:1

17:36

und wieder kommt Kremser nach 30:0 Führung noch in Bedrängnis – 30:40 nach einem Vorhand-Fehler des 25jährigen

17:32

Spaniens Tour-Star holt sich mit nur einem abgegebenen Punkt das Aufschlagspiel zum 2:1

17:31

Martin mit seinem ersten Ass – mit dem zweiten Aufschlag – zum 40:0

17:30

Martin mit einem Traum-Volley zum 15:0

17:30

ein verschenktes Game aus Kremser-Sicht – mit einem leichten Vorhand-Fehler ermöglicht der WAC-Star seinem spanischen Gegner das Re-Break zum 1:1

17:29

jetzt holt sich aber der Spanier mit einem gelungenen Smash eine Chance zum Re-Break

17:28

Einstand die Vierte – Kremser macht einen Fehler mit seiner Rückhand

17:28

Kremser mit einer Vorhand-Attacke – Vorteil für den 25jährigen vom WAC

17:27

wir schreiben zum dritten Mal in diesem heiß umkämpften Game Einstand

17:26

Martin patzt beim Return – Vorteil Kremser zum 2:0

17:25

beide Spieler haben laut Statistik bisher 40 Punkte in diesem Finale gemacht

17:25

Martin mit einem tollen Vorhand-Winner, und Kremser mit einem ärgerlichen Doppelfehler – Einstand

17:24

Martin mit einer Vorhand im Out, und damit hat Kremser bei 40:15 nun zwei Spielbälle zum 2:0

17:23

Kremser passt gut am Netz auf und volliert sich zum 30:15

17:22

Kremser jagt eine Vorhand seitlich ins Out – 15:15

17:20

Martin setzt eine Vorhand neben die Linie, und damit führt Kremser im zweiten Satz mit Break vor 1:0

17:19

15:40 – nach einer krachenden Rückhand des Spaniers

17:19

drei leichte Fehler des Spaniers, und damit hat Kremser im ersten Game des zweiten Satzes gleich eine Triple-Break-Chance

17:15

Kremser mit einem Vorhand-Fehler, und damit geht der erste Satz nach 47 Minuten mit 6:4 an Ignacio Martin

17:14

mit seinem zweiten Doppelfehler offeriert Kremser seinem Gegner den dritten Satzball

17:13

Supertennis jetzt auch von Kremser, der mit einem Vorhand-Winner zum Einstand in diesem heiklen Game kommt

17:12

Kremser bleibt cool, und holt sich mit einem Smash den Punkt zum 30:40

17:12

Kremser mit einem Vorhand-Fehler, Martin hat dadurch zwei Satzbälle

17:11

Kremser verzieht ganz knapp eine Vorhand – 15:30

17:10

Kremser mit seinem ersten Doppelfehler – 15:15

17:09

Kremser serviert aber nun neuerlich gegen den Satzverlust – 15:0 nach einem Vorhand-Fehler des Spaniers

17:08

Nikolaus Kremser ist wieder retour in diesem Finale – der 25jährige WAC-Star punktet mit einem Rückhand-Winner die Linie entlang, und verkürzt mit seinem ersten Break auf 4:5

17:07

die erste Breakchance wehrt Martin mit einem Smash ab – nurmehr 30:40

17:06

Kremser kommt nach einem Vorhandfehler seines Gegners noch einmal zu zwei Break-Chancen!

17:05

eine spanische Vorhand fliegt weit ins Aus – 15:30

17:05

aber Martin ist immer sofort wieder da wenn es wichtig ist – 15:15 nach einem Vorhand-Winner

17:04

ein Martin-Vorhand im Netz – 0:15

17:04

Kremser verkürzt mit einem Vorhand-Winner auf 3:5

17:03

Martin gerade mit ein, zwei Unsicherheiten beim Return – Kremser mit einem Spielball zum 3:5

17:01

Martin mit einem Return-Fehler – 15:15

17:01

Kremser serviert gegen den Satzverlust – 0:15 nach einem tollen Martin-Return

17:00

und weil Nikolaus Kremser jetzt noch einen Vorhand-Return ins Netz jagt, geht Ignacio Martin mit 5:2 in Führung

16:59

eine Kremser-Rückhand bleibt am Netzband hängen – 40:30

16:58

eine Super-Rückhand des Ibero-Stars zum 30:30

16:58

Martin mit dem ersten Doppelfehler in diesem Finale – 15:15

16:57

phantastisches Sandplatz-Tennis – Martin jagt seinen Gegner quer über den Court und punktet mit der Vorhand zum 15:0

16:56

zu Null holt sich Kremser das sechste Spiel des ersten Satzes und verkürzt auf 2:4

16:55

Kremser hat bei 40:0 gleich 3 Chancen auf 2:4 zu verkürzen

16:55

Kremser attackiert mit seiner Vorhand – 30:0

16:52

und mit einem weiteren exzellent geschlagenen Vorhand-Winner geht Ignacio Martin soeben mit 4:1 in Führung

16:52

Kremser scheitert in aussichtsreicher Position am Netz – Spielball Martin

16:51

ein wirklich tolles Match bisher – Kremser kommt mit einem Vorhand-Winner zum Einstand

16:50

nach einem Vorhand-Winner und 0:30 hat Martin nun bei 40:30 einen Spielball zum 4:1

16:49

zwei leichte Kremser-Fehler, und Martin ist bei 30:30 wieder dran in diesem Game

16:47

0:15 nach einem tollen Kremser-Return

16:46

Kremser mit einem Vorhand-Fehler – Martin mit der dritten Break-Chance, und die macht er jetzt auch, weil Kremser noch eine Vorhand ins Netz setzt – Martin führt 3:1

16:45

Martin “passiert” Kremser mit der Vorhand am Netz – Einstand

16:45

Spielball Kremser zum 2:2 – nach einem Return-Fehler Martins

16:44

Einstand die Zweite, weil Martin abermals mit der Vorhand patzt

16:44

eine KRemser-Vorhand im Aus – abermals Breakball für den Spanier

16:43

Einstand, weil Martin einen Vorhand-Return verschießt

16:42

Kremser schießt eine Vorhand ins Out, und damit hat Martin seine erste Break-Chance in diesem Finale

16:41

mit einem Rückhand-Slice-Winner kommt Kremser zum 15:15

16:40

wieder drückt der Madrilene mit der Vorhand an – 0:15

16:39

ein verdammt imposantes Aufschlagspiel des 3fachen Saisonsiegers aus Spanien – mit einem weiteren Vorhand-Winner – ansatzlos geschlagen – geht Ignacio Martin mit 2:1 in Führung

16:38

ein Rückhand-Winner longline geschlagen – der Spanier führt 40:15

16:37

eine Kremser-Rückhand fliegt ins Out – 30:15

16:37

wieder punktet der Iberer mit einem tollen Vorhand-Winner – 15:15

16:36

Martin will einen Stoppball anbringen, der misslingt – 0:15

16:35

Kremser holt sich mit einem Super-Vorhand-Winner das Game zum 1:1

16:34

Martin mit einem sensationellen Rückhand-Return zum 30:30

16:33

Kremser punktet nach der ersten Netz-Attacke dieses Endspieles mit einem Volley am Netz zum 30:15

16:33

die beiden Finalisten machen je einen Fehler an der Grundlinie – 15:15

16:32

und der WAC-Star knallt noch einen Return ins Netz – Ignacio Martin führt mit 1:0

16:31

Kremser jagt einen Vorhand-Return ins Netz – Spielball Martin zum 1:0

16:31

mit einem Vorhand-Winner kommt Martin auf Einstand

16:30

Kremser verzieht eine Vorhand – 30:40

16:30

15:40 – nach einem Rückhand-Winner des Madrilenen

16:29

und noch ein Rückhand-Patzer von Martin, damit hat Kremser bei 0:40 gleich 3 Break-Chancen

16:28

Der Spanier startet mit zwei Fehlern in sein viertes Karriere-Finale – 0:30

16:25

Ignacio Martin wird in Kürze dieses Finale mit eigenem Aufschlag eröffnen

16:19

Schönen Nachmittag liebe HTT-Fans und nochmals herzlich Willkommen beim Endspiel des 22. April-HTT-500-Turniers, das in enigen Minuten beginnen wird. Die beiden Finalisten Ignacio Martin und Nikolaus Kremser sind bereits auf dem Platz und schlagen sich ein.

14:56

Nikolaus Kremser, seines Zeichens French-Open-Finalist der Hobby-Tennis-Tour von 2012, ist im Verlauf des Turniers auch ganz gut in Schlag gekommen, und peilt in seinem zweiten Karriere-Endspiel endlich seinen ersten Titelgewinn an. Auf dem Weg ins Finale besiegte der 25jährige immerhin die Nummern 1, 3 und 5. Zum Auftakt freilich entledigte sich Kremser des aktuellen April-HTT-150-Champions Andreas Tolunay ohne Satzverlust, ehe er im Achtelfinale der Nummer 1 Franz Mayrhuber die zweite Auftaktniederlage beim April-HTT-500-Turnier in Serie zufügte. Im Viertelfinale kämpfte der WAC-Star dann Mario Kiss in drei Sätzen nieder, ehe er am Dienstag Vormittag auch den Vorarlberger Markus Kurzemann besiegte, und so den dritten Finaleinzug in Folge des an Nummer 5 gesetzten Lände-Bombers verhinderte. Kremser könnte mit einem Sieg über Spaniens neuen Tour-Star auch dafür sorgen, dass der April-HTT-500-Titel weiterhin beim WAC bleibt. Dafür müsste er eben die Nachfolge von Vorjahressieger Fabian Mayrhuber antreten. Liebe HTT-Fans! Wir sind ab 16 Uhr wieder live für Euch vor Ort, bis dahin noch einen schönen Nachmittag!

14:50

Kommen wir zu Vorstellung der beiden Finalisten, und beginnen wir bei Spaniens HTT-Star Ignacio Martin, der sich also auch auf Sand ganz wohl zu fühlen scheint. Der 25jährige Iberer könnte heute seinen 20. Sieg in den letzten 21 Matches feiern, und in seinem 4. Karriere-Endspiel wie schon erwähnt den 4. Titelgewinn sicher stellen. Der Madrilene ist seit 8 Spielen ungeschlagen, und erreichte das Finale beim 22. April-HTT-500-Turnier nach Siegen über die rumänische Nummer 1 Rares Maftei, den steirischen French-Open-Finalisten von 2010 Udo Philipp, den an Nummer 2 gesetzten Christoph Kramer und Deutschlands Nummer 1 Jan-Philipp Hupasch.

14:45

Deutschlands exzentrischer HTT-Star Robin Douglas hat 2007 vier Turniersiege in einer Saison gefeiert, und auch Rumäniens Nummer 1 Rares Maftei ist selbiges Kunststück im Jahr 2011 gelungen! Spaniens aktueller Shooting-Star Ignacio Martin wäre heute Nachmittag im Falle eines Sieges im Endspiel des 22. April-HTT-500-Turniers erst der dritte internationale Tour-Star, der innerhalb eines Jahres vier Turniersiege erobern könnte, und dabei schreiben wir erst Ende April, und damit einen recht schönen Nachmittag aus Wien-Favoriten, wo im Sportzentrum Gudrunstrasse ab ca. 16 Uhr die Entscheidung im Finale des ersten großen Sandplatzturnier des Jahres fallen wird. Ein hoffentlich spannendes Duell am Centercourt werden sich die Herren Ignacio Martin und Nikolaus Kremser liefern, die vor dem 20. Finale der Saison einige Gemeinsamkeiten aufweisen. So sind beide Akteure 25 Jahre alt, beide Protagonisten des finalen Nachmittages bestreiten ihr 5. Karriere-Turnier, und im Ranking sind Martin und Kremser als die Nummern 26 und 29 auch nicht weit auseinander.