Kraberger-Krzeminski ziehen im Race zum Babolat-Winter-Doppel-Tour-Masters davon

Das polnisch-österreichische Duo Bartosz Krzeminski und Stefan Kraberger ist derzeit auf Doppel-Ebene nicht zu stoppen und das Maß aller Dinge. Die kongeniale Paarung, bestehend aus dem 33jährigen polnischen Routinier aus Koszalin und dem 14jährigen Jungstar aus der Tennisakademie von Roland Berger und Werner Eschauer feierte am vergangenen Sonntag auf der Babolat-Winter-Doppel-Tour im UTC La Ville bereits den dritten Turniersieg in Serie, und katapultierte sich mit dem “Titel-Hattrick” auch in die Leaderposition im Race zum Babolat-Winter-Doppel-Tour-Masters, das von 23. bis 24. März 2013 in Szene gehen wird. Wer sich derzeit noch Chancen auf einen Startplatz im Feld der Top 8-Paare, und damit auf das in zweifacher Ausfertigung vorhandene “Sieger-Paket” machen darf, kannst Du im nachfolgenden Ranking nachlesen.

cimg6975

Der Zwischenstand im Race zum Babolat-Winter-Doppel-Tour-Masters nach 5 von 7 Qualifikations-Turnieren im UTC La Ville

1. Stefan KRABERGER und Bartosz KRZEMINSKI 120 Punkte
2. Adam GOODSELL und Pavol CABADA 80 Punkte
3. Mario FERRARI und Peter STEINBERGER 40 Punkte
4. Bernhard SLADEK und Rudolf RONOVSKY 30 Punkte
Lucas RYDL und Alexandra SCHRÖTTER 30 Punkte
6. Franz KORGER und Michael KUNZ 20 Punkte
Markus KRACH und Christian GEIGER 20 Punkte
Sebastien GRANGE und Ali SHARIF 20 Punkte
9. Patrick JOKSCH und Bernhard KAPELLER 15 Punkte
10. Christoph KRAMER und David HOFSCHNEIDER 10 Punkte
Katharina BIEDER und Martin MAYER 10 Punkte
Filip MARKOVIC und Michael SCHWÄRZLI 10 Punkte
Catalin ANCUTICI und Rased SCHMID 10 Punkte
Rudolf JILCH und Markus KRISCHANITZ 10 Punkte
Andreas TOLUNAY und Alexander BARBUNOPULOS 10 Punkte
Erik SICHRA und Thomas DEWALD 10 Punkte
17. Michael KUNZ und Mario PRITZ 5 Punkte
Alexander KASTLER und Michael KUNZ 5 Punkte
Erik SICHRA und Ali SHARIF 5 Punkte
Alexander WÜRZ und Elias HAMIDANE 5 Punkte
Karl ADER und Matthias HUDEC 5 Punkte
Clemens WIMMER und Alexander WÜRZ 5 Punkte
Christian KREIDL und Benedikt SCHRATT 5 Punkte
Blagoje DOGANDZIC und Filip DOGANDZIC 5 Punkte
Boris MACHEEV und Michael PICHLER 5 Punkte
26. Thomas KRENN und Christian PRINZ 3 Punkte
Boris MACHEEV und Robert PRIEWASSER 3 Punkte
Thomas PEYERL und Marko BOGDANOV 3 Punkte
Filip MARINKOVIC und Zoran MARINKOVIC 3 Punkte
Werner WICK und Herbert ROITNER 3 Punkte