Das Finale des 22. Jänner-Grand-Slam-Turniers 2013 – LIVE

Jänner-Grand-Slam 2013, Final Set 1Set 2Set 3
atSTABRAWA Victor 667 0
atGLATZL Renee 416 0
2h 1' 40'28'53'
STABRAWA Victor Jänner-Grand-Slam 2013, Final GLATZL Renee
116Total points won93
54% Points won on 1st serve49%
47% Points won on 2nd serve25%
10 / 20Breaks / Break Chanches7 / 13
65% / 79% 1st / 2nd Serves64% / 58%
1Aces2
8Double Faults15
15Winners49
34Unforced errors85
4 / 10Net points / attacks11 / 23
22:17

Liebe HTT-Freunde! Das war es vom Finale der “HTT-Australian-Open” 2013! Ich darf mich für eure Aufmerksamkeit bedanken, und freue mich auf ein Wiedersehen am kommenden Wochenende beim Jänner-Grand-Slam-Doppel, dem Jänner-HTT-250-Turnier und dem ersten Saison-Turnier der Challenger-Tour! Nennschluss für diesen Turnier-Triple-Pack im UTC La Ville ist am kommenden Donnerstag um 21 Uhr! Noch einen schönen Abend und eine gute Nacht – wünscht euer C.L

22:15

Für Stabrawa war es wie schon erwähnt Karriere-Titel Nr. 8 und Grand-Slam-Erfolg Nr. 2

22:14

Glatzl jagt eine Vorhand ins Netz, und damit geht der letzte Punkt des Tie-Breaks an Victor Stabrawa, der nach 2:01 Stunden mit 6:4, 6:1 und 7:6 als Sieger des 22. Jänner-Grand-Slam-Turniers feststeht! hobbytennistour.at gratuliert recht herzlich

22:12

Stabrawa gewinnt ein Netz-Duell und hat nun bei 6:1 im Tie-Break gleich 5 Matchbälle an der Zahl

22:11

Glatzl setzt einen Vorhand-Stoppball zum 1:5, und damit werden nun die Seiten gewechselt

22:11

5:0 Stabrawa nach einem gelungenen Lob

22:10

4:0 weil Glatzl einen Volley verzieht

22:10

der nächste Glatzl-Fehler – 3:0 Stabrawa

22:09

2:0 Stabrawa – nachdem Glatzl eine Vorhand im Netz versenkt

22:09

1:0 Stabrawa nach einem Rückhand-Fehler Glatzls

22:08

6:6 – wir erleben den Tie-Break

22:07

30:40 nach einem Glatzl-Fehler beim Return

22:07

Glatzl hat 2 Chancen auf den Tie-Break

22:06

der nächste Stabrawa-Fehler – 0:30

22:06

Glatzl mit einem Vorhand-Winner – 0:15

22:04

Stabrawa geht nach einem Vorhand-Winner mit 6:5 in Führung und kann in Kürze zum dritten Mal versuchen, den Titel mit eigenem Aufschlag klar zu machen

22:03

Glatzl mit einem verunglückten Stoppball – 15:40

22:02

Glatzl mit einem Doppelfehler und einem Vorhand-Winner – 15:15

22:02

und mit einem Smash gleicht Glatzl tatsächlich zum 5:5 aus

22:01

Glatzl mit 2 Chancen zum 5:5

22:00

ein Rückhand-Slice von Stabrawa bleibt im Netz hängen – 15:30

22:00

Stabrawa mit einem missglückten Stoppball-Versuch – 15:15

21:59

15:0 nach einem Glatzl-Fehler am Return

21:59

Stabrawa jagt eine Vorhand ins Out, und Glatzl feuert sich mit einem lauten “Come on” an! Der 18jährige ist ergebnistechnisch mit 4:5 wieder im Geschäft, letztlich aber weiterhin ein Break zurück! Stabrawa kann also nun zum zweiten Mal mit eigenem Aufschlag den Titel fixieren!

21:57

Spielball Glatzl nach einem Rückhand-Winner

21:57

Einstand – ein Stoppball Glatzls ganz knapp neben der Linie

21:56

30:30 nach einem Vorhand-Fehler Stabrawas, und jetzt nach einem weiteren Return-Fehler des 21jährigen sogar Spielball Glatzl zum 4:5

21:56

eine Glatzl-Vorhand im Netz – 15:30 – wieder fehler Stabrawa “nur” 2 Punkte zum Titelgewinn

21:55

15:15 nach einem Volley-Fehler Glatzls

21:55

Stabrawa mit einem weiteren Vorhand-Fehler, und Glatzl verkürzt auf 3:5

21:54

eine Stabrawa-Vorhand fliegt ins Out – 30:40 – Glatzl mit der Break-Möglichkeit zum 3:5

21:53

Stabrawa mit dem Grundlinien-Fehler – 30:30

21:53

Doppelfehler Nr. 8 von Stabrawa – 30:15

21:52

30:0 – noch 2 Punkte fehlen Stabrawa zum Titel

21:52

15:0 – eine Glatzl-Vorhand landet im Netz

21:51

Damit serviert Stabrawa jetzt auf seinen 8. Karriere-Titel und den 2. Grand-Slam-Sieg seiner Laufbahn nach den “French Open der HTT” im Jahr 2011

21:50

und mit einem tollen Return direkt vor die Füsse des am Netz postierten Gegners sichert sich Stabrawa gleich die erste Break-Chance zum 5:2

21:50

Glatzl setzt eine Rückhand seitlich ins Out – 30:40

21:49

Doppelfehler Glatzl – 30:30

21:48

Glatzl punktet am Netz – 30:15

21:48

Glatzl jagt eine Vorhand ins Feld seines Gegners – 15:0

21:47

mit einem Volley verkürzt Glatzl auf 2:4

21:47

Doppelfehler Stabrawa – Breakball Glatzl

21:46

Einstand nach einem grandiosen Glatzl-Winner von der Rückhand

21:46

Glatzl verkürzt noch einmal mit einem Rückhand-Winner auf 40:30

21:46

der nächste Glatzl-Fehler – 40:15

21:45

eine Glatzl-Rückhand im Aus – 30:15

21:45

15:15 nach einem wuchtigen Stabrawa-Aufschlag

21:44

Glatzl mit einem Volley per Netzband zum 0:15

21:44

Tja, auf ein spannendes hochklassiges Endspiel hatten wir alle gehofft, jetzt wird es wohl eines der schnellsten Jänner-Grand-Slam-Final-Matches der Geschichte, und eines bei dem obendrein das ganz große Niveau auch fehlt! SCHADE

21:43

Doppelfehler Nr. 13 von Glatzl, und damit geht Victor Stabrawa mit 4:1 in Führung

21:42

eine Glatzl-Rückhand longline zum Einstand, und schon wieder hat Stabrawa eine Break-Chance

21:41

Stabrawa mit einem Vorhand-Passierball und der Break-Chancen zum 4:1

21:41

Einstand nach einem Glatzl-Fehler mit der Vorhand

21:40

Stabrawa mit einem Return-Fehler auf den zweiten Aufschlag seines Gegners – Spielball Glatzl zum 2:3

 

21:40

Glatzl mit einer wuchtigen und platzierten Vorhand zum Einstand

21:39

ein missglückter Glatzl-Stoppball bringt Stabrawa die nächste Break-Chance – jetzt bereits zum 4:1

21:39

Stabrawa sichert sich eine Grundlinien-Rallye zum 30:30

21:38

und dann macht er das Dutzend an Doppelfehlern komplett – 30:15

21:38

Glatzl “bäumt” sich noch einmal auf – 30:0

21:37

ein weiterer Volley-Versuch Glatzls scheitert aber – Spielball Stabrawa, der mit einem Service-Winner auf 3:1 erhöht – das war es dann wohl!

21:36

ein sensationeller Half-Volley Glatzls zum Einstand

21:35

Einstand – nach einem Rückhand-Slice-Fehler Stabrawas

21:35

ein Grundlinien-Duell geht an Glatzl – 40:30

21:34

ein leichter Glatzl-Rückhand-Return im Netz – 40:15

21:34

Glatzl mit dem nächsten Rückhand-Fehler – 30:15

21:34

je ein Fehler an der Grundlinie – 15:15

21:32

und mit Doppelfehler Nr. 11 gibt Glatzl dieses Aufschlagspiel wieder leichtfertig aus der Hand – Stabrawa führt mit 2:1

21:31

der nächste Glatzl-Patzer mit der Vorhand – 0:40

21:31

zwei Glatzl-Fehler an der Grundlinie, und schon brennt es bei 0:30 wieder

21:31

eine Stabrawa-Vorhand landet im Out, und das Re-Break zum 1:1 ist da

21:30

mit einem Stoppball sichert sich Glatzl bei 15:40 jetzt 2 Chancen zum prompten Re-Break

21:29

Glatzl mit einem Volley-Punkt zum 15:30

21:29

Doppelfehler Stabrawa – 15:15

21:28

ein leichter Return-Fehler Glatzls – 15:0

21:28

Glatzl serviert einen Doppelfehler – übrigens bereits Nr. 10 und damit geht Stabrawa mit Break 1:0 in Führung

21:27

Breakball Stabrawa nach einem verunglückten Glatzl-Volley

21:26

Stabarawa hat mit einem Vorhand-Winner und dem Netzband Glück – Einstand

21:25

ein Service-Winner des 18jährigen – 40:30

21:25

Glatzl mit einem Stoppball zum 30:30

21:24

Glatzl mit einem Volley und dem ersten Punkt im dritten Satz

21:23

einen 0:2 Satzrückstand in einem “Best of 5 Match” konnt in der Geschichte der Hobby-Tennis-Tour erst ein Spieler umdrehen, und das war Mario Kiss, der im Jänner-Grand-Slam-Endspiel des Jahres 2008 gegen Andreas Harbarth nach 0:2 Satzrückstand nach in 5 Sätzen triumphierte.

21:22

ein 2:0 Satzführung hat Stabrawa beim Mai-Grand-Slam-Finale 2011 über die Distanz gebracht, und am Ende in 5 Sätzen gegen Franz Mayrhuber gewonnen.

21:21

Glatzl drischt eine Rückhand ins Out, und damit geht der zweite Satz nach nur 28 Minuten mit 6:1 an Victor Stabrawa

21:20

der nächste Glatzl-Rückschlag der weit ins Aus fliegt beschert Stabrawa zwei Satzbälle

21:19

ein Glatzl-Return im Out – 30:15

21:19

15:15 nach einem Stabrawa-Doppelfehler

21:18

jetzt spielt der 21jährige befreit auf – 15:0 nach seinem ersten Ass in diesem Endspiel

21:18

Doppelfehler Glatzl, und Stabrawa führt ohne große Kraftanstrengung mit 5:1

21:18

mit einem Volley holt sich Stabrawa zwei Break-Chancen zum 5:1

21:15

und da ist sie auch schon die 4:1 Führung für den French Open Sieger der HTT von 2011

21:14

Stabrawa gleich mit 2 Möglichkeiten auf 4:1 zu erhöhen

21:13

30:15 nach einem Vorhand-Winner Glatzls

21:13

zwei weitere leichte Glatzl-Fehler von der Grundlinie – 30:0

21:12

das gibt Glatzl jetzt gerade alles “zu billig” aus der Hand – wieder ein Doppelfehler und der 18jährige kassiert unnötiger Weise das Break zum 1:3

21:11

und dann wieder eine mörderische Glatzl-Vorhand – 30:40 – jaja die Konstanz

21:11

Doppelfehler Glatzl – 2 Breakchancen für Stabrawa

21:10

15:30 nach einem Return-Fehler Stabrawas

21:10

Glatzl fehlt im Moment die Konstanz – 0:30

21:09

wieder ein Fehler von Glatzl mit der Vorhand – 0:15

21:08

das war zugleich Stabrawa 50igster Punkt in diesem Finale

21:08

Glatzl verschlägt eine “Cross-Vorhand” und damit geht Stabrawa im zweiten Satz mit 2:1 in Führung

21:07

Spielball Stabrawa nach einem Vorhand-Fehler seines Gegners

21:06

Glatzl kommt auf 30:30 heran

21:06

ein Return-Fehler des Ex-Terra-Rossa-Stars – 30:0

21:05

Glatzl verzieht eine Vorhand – 15:0

21:05

Glatzl gleicht zum 1:1 aus, weil Stabrawa einen kapitalen Fehler am Netz macht

21:04

Glatzl mit einem Vorhand-Winner und dem vierten Punkt in Serie – Spielball zum 1;1 für den 18jährigen

21:04

Glatzl gewinnt ein Grundlinien-Duell – Einstand nach 0:40

21:03

Glatzl mit einem Vorhand-Winner – 30:40

21:03

ein Service-Winner des 18jährigen zum 15:40

21:02

Doppelfehler Glatzl – 0:40

21:02

0:30 nach einer verschlagenen Glatzl-Vorhand

21:02

ein Glatzl-Fehler am Netz – 0:15

21:01

Glatzl mit einem Vorhand-Fehler, und das erste Game im zweiten Satz geht an Stabrawa

21:00

Stabrawa mit einem Smash und der Chance 1:0 in Führung zu gehen

20:59

Einstand nach einem Grundlinien-Duell das Stabrawa gewinnt

20:59

Glatzl mit der Breakchance zum 1:0

20:58

eine Stabrawa-Vorhand im Aus – 30:30

20:58

Stabrawa hat Glück mit einem Netzroller – 30:15

20:54

40 Minuten hat dieser erste Durchgang gedauert, den Stabrawa nach 1:4 Rückstand mit 5 in Serie gewonnen Games noch gedreht hat

20:53

Glatzl verzieht eine Vorhand, und damit geht der erste Satz in diesem 22. Jänner-Grand-Slam-Finale mit 6:4 an Victor Stabrawa

20:52

Satzball Stabrawa

20:49

30:30 nach einem Volley-Fehler Stabrawas

20:49

Glatzl mit dem Volley-Fehler am Netz – 15:30

20:48

Glatzl mit einem Vorhand-Winner zum 15:0

20:47

66 Punkte sind ausgespielt – Glatzl und Stabrawa haben je 33 Punkte gemacht

20:46

Glatzl verzieht eine Vorhand, und damit geht Stabrawa nach 1:4 Rückstand nun mit 5:4 in Führung

20:45
20:45

Einstand nach einem Glatzl-Volley

20:45

Stabrawa mit einem seltenen Vorhand-Winner – Spielball für den 21jährigen

20:44

Stabrawa mit dem Rückhand-Fehler – Einstand nach 40:0

20:44

eine Glatzl-Vorhand zum 40:30

20:43

40:15 nach dem vierten Doppelfehler Stabrawas

20:43

Glatzl mit drei unerzwungenen Fehlern in Serie – 40:0 für Stabrawa

20:41

Stabrawa wieder mit dem Gegenstop und dem Punkt zum 4:4

20:41

eine Slice-Rückhand Glatzls im Netz – 30:40 – Stabrawa mit der Break-Chance zum 4:4

20:40

Glatzl mit Ass Nr. 2 (mit dem zweiten Aufschlag) zum 30:30

20:40

Doppelfehler Nr. 5 von Glatzl – 15:30

20:39

Stabrawa mit einem Vorhand-Fehler – 15:15

20:39

0:15 – nach Glatzls Doppelfehler Nr. 4

20:38

noch hat Glatzl aber ein Break Vorsprung in diesem ersten Satz

20:37

Glatzl jagt einen Vorhand-Return knapp ins seitliche Out, und damit kommt Stabrawa auf 3:4 heran

20:37

Stabrawa mit einem Vorhand-Passierball und der Chance auf 3:4 zu verkürzen

20:36

Einstand

20:35

Stabrawa mit dem Spielball zum 3:4

20:35

erneut ein Stabrawa-Fehler mit der Rückhand – 30:30

20:34

Return-Fehler von Glatzl – 30:15

20:34

Stabrawa setzt eine Rückhand ins Netz – 15:15

20:33

eine Glatzl-Vorhand “weit” im Aus – 15:0

20:33

Glatzl mit dem nächsten “Doppler” und Stabrawa holt ein Break zum 2:4 auf

20:32

Stabrawa nach einem Glatzl-Fehler mit seiner vierten Break-Möglichkeit in diesem Game

20:32

und wieder der Stoppball von Glatzl – Einstand #2

20:31

Doppelfehler Glatzl – Breakball Stabrawa

20:31

Glatzl mit einem Volleypunkt zum Einstand

 

20:30

Glatzl mit seinem ersten Ass – 30:40

20:30

Glatzl mit einer wuchtigen Vorhand ins Netz – Doppel-Breakchance für seinen Gegner

20:29

15:30 nach einem tollen Vorhand-Winner Glatzls

20:29

Glatzl “operiert” neuerlich mit dem Stoppball und fängt sich den Gegenstopp von Stabrawa zum 0:30 ein

20:28

jetzt misslingt Glatzl ein Stoppball – 0:15

20:28

gespielt sind gerade einmal 14 Minuten

 

20:27

mit einem Return-Winner holt sich Glatzl sein zweites Break und die 4:1 Führung im ersten Satz des Jänner-Grand-Slam-Endspiels gegen Victor Stabrawa

20:26

eine Stabrawa-Vorhand im Out und ein Volley-Fehler des 21jährien – schon wieder 0:40

20:25

Stabrawa bereits mit Doppelfehler Nr. 3 – 0:15

20:25

mit einem Smash erhöht Glatzl auf 3:1

20:24

eine Glatzl-Vorhand bleibt am Netzband hängen – nurmehr 40:15

20:24

noch ein Stoppball von Glatzl – 40:0

20:23

30:0 nach einem Stoppball des 18jährigen

20:23

eine Super-Vorhand von Glatzl zum 15:0

20:22

und Stabrawa macht gleich noch einen zweiten Doppelfehler in Serie, und damit geht Renee Glatzl mit dem ersten Break dieses Finales mit 2:1 in Führung

20:21

Stabrawa mit seinem ersten Doppelfehler – damit hat Glatzl seine erste Break-Chance

20:20

Glatzl mit einem Return-Fehler – 30:30

20:20

Stabrawa gewinnt ein Duell im Kleinfeld – 15:30

20:19

Glatzl setzt einen Stoppball zum 0:30

20:19

Glatzl gleicht zum 1:1 aus

 

20:18

Einstand nach einem Service-Winner Glatzls, und mit einem weiteren starken ersten Aufschlag holt sich der 18jährige seinen ersten Spielball

20:17

Breakball Stabrawa zum 2:0

20:17

Glatzl mit dem Volley-Fehler am Netz – 30:30

20:16

eine Glatzl-Rückhand landet via Netzband im Feld des Gegners – 30:15

20:16

ein Glatzl-Volley an der Grundlinie bringt das 15:15

20:15

Glatzl eröffnet sein erstes Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler – 0:15

20:15

Glatzl jagt noch eine Vorhand ins Out, und damit geht das erste Game in diesem Finale an Victor Stabrawa

20:14

Spielball Stabrawa nach einem weiteren Return-Fehler seines Gegners

20:14

Glatzl stellt mit einem Vorhand-Winner auf 30:30

20:13

eine Glatzl-Vorhand beim Return landet im Out – 15:15

20:12

Glatzl mit einem Stoppball zum 0:15

20:09

In Kürze geht es los, und ich darf euch für den heutigen Final-Abend wieder gute Unterhaltung wünschen!

20:05

Wir sind zurück im UTC La Ville, und beim Finale des 22. Jänner-Grand-Slam-Turniers 2013 zwischen Victor Stabrawa und Renee Glatzl! Die beiden Spieler sind bereits auf dem Platz und schlagen sich ein. Stabrawa hat die Wahl gewonnen, und sich für Aufschlag entschieden!

19:31

Ganz im Zeichen der Jugend steht das heutige große Finale bei den “Australian Open der HTT” zwischen dem 21jährigen WAT-Ottakring-Jungstar Victor Stabrawa und dem 18jährigen Ex-Terra-Rossa-Youngster Renee Glatzl, und damit herzlich Willkommen und einen wunderschönen Abend aus dem UTC La Ville, wo ab ca. 20:15 Uhr das erste Grand-Slam-Saison-Finale auf dem Programm steht. Beide Akteure haben auf dem Weg ins Finale jeweils einen Satz abgegeben, Stabrawa im Viertelfinale gegen den Ranglisten-Ersten Franz Mayrhuber, und Glatzl in der gleichen Runde gegen die türkische Nummer 3 des Turniers Hüseyin Tüfekci. Stabrawa steht heute Abend in seinem dritten Major-Endspiel, und zum zweiten Mal nach 2011 im Finale des Jänner-Grand-Slam-Turniers, das er damals vor zwei Jahren gegen Lukas Planteu in 5 Sätzen verlor. Glatzl wiederum ist in blendender Form und seit 6 Matches unbesiegt. Wir dürfen uns also auf einen phantastischen Showdown der beiden Tour-Jungstars freuen. Ab 20:15 Uhr sind wir wieder live für dich da, bis dahin noch einen schönen Abend!