Die Top 5 der Turniersieger mit dem schlechtesten HTT-Ranking

Bernhard Kapeller hat am Mittwoch Abend mit seiner unglücklichen 3:6, 7:5, 1:6 Niederlage nicht nur verabsäumt, im letzten Moment noch ein Ticket für das 3. Babolat-Challenger-Tour-Final zu lösen, sondern auch den Eintrag in die Rekordbücher der Hobby-Tennis-Tour knapp verfehlt. Der 15jährige wäre nämlich im Falle eines Erfolges beim letzten Challenger-Turnier des Jahres, als Nummer 319 jener Spieler gewesen, der sich in der Liste aller Turniersieger der Open Ära mit dem zweitschlechtesten Ranking einen Pokal hätte überreichen lassen. Den Rekord hat übrigens vor wenigen Wochen Terra-Rossa-Spieler Thomas Peyerl aufgestellt, der sich beim Oktober-Challenger-Turnier gegen Bernard Cabildo durchsetzte, und das als damals aktuelle Nummer 398 der HTT-Computer-Rangliste. Nachfolgend gibts für Dich die Top 5 der Tour-Champions mit dem schlechtesten Ranking.

cimg5705

1. Thomas PEYERL Sieger Oktober-Challenger-Turnier 2012 als Nummer 398
2. Denis MURATOVIC Sieger März-HTT-250-Turnier 2012 als Nummer 317
3. Walter KREILINGER Sieger Oktober-Future-Turnier 2012 als Nummer 303
4. Christoph MAYER II Sieger Mai-Challenger-Turnier 2012 als Nummer 301
5. Roland KLINGER Sieger Challenger-Tour-Final 2010 als Nummer 284